Frage von nosh11, 87

Pc Konfiguration (Hardware)?

Hallo ich habe mir einen PC auf Agando zusammengestellt und habe folgende Fragen: -ist dieser PC gut zum zocken?(packt er die Spiele) -ist dieser PC angenehm leise? -stimmt das Preisleistungs Verhältnis? -Habt ihr Verbesserungsvorschläge? Der PC hat 3 Jahre Garantie wird von Agando zusammengebaut. Er kostet 1006 Euro.

Folgendes System:

Gehäuse: Aerocool V3X Advance Evil Blue
Netzteil: be quiet! System Power 450 Watt (80+)
Mainboard: MSI H81M-P33, Intel H81 Prozessor: Intel Core i5 4690K 4x 3.5GHz
Cooler: Scythe Katana 4 RAM Speicher: 8GB High-Speed DDR3 PC-1600 Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX970, MSI GAMING 4G
Festplatte: 1000GB S-ATA3, 600MB/Sek.
Laufwerk: DVD-Brenner 24x Dual-Layer
Wireless LAN: Wireless LAN Karte 300 Mbit Soundkarte: 7.1 Soundkarte onboard (8-Kanal)
Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 64-Bit
Security: Bullguard Internet Security (90 Tage)
Tastatur: Cooler Master CM Storm Octane
Maus: Maus aus Tastatur/Maus-Set
Garantie: 36 Monate Garantie & Support
Service: 6 Monate Vor-Ort-Pickup-&-Return
Bearbeitung: Standard Bearbeitung (3-5

Antwort
von Parhalia, 22

Wenn es schön leise sein soll, so solltest Du folgende Komponenten austauschen gegen :

 - MSI Gaming GTX 970 4G  -----> ASUS GTX 970 Strix OC

 - Scythe Katana 4  ------> Thermalright Macho Direct

Dafür kannst Du auf dem von Dir gewählten Mainboard dann statt des i5-4690K besser den i5-4570 nehmen. Der ist lediglich 300 Mhz niedriger getaktet, kostet dafür aber auch ca. 40 Euro weniger. Den Geschwindigkeitsunterschied merkst Du in der Praxis nicht. Unterm Strich wird Dein System trotz des besseren Kühlers dann sogar noch etwas günstiger.

Expertenantwort
von xGeTReKtx, Community-Experte für PC, 32

Kannst du den Rechner selber zusammenbauen ? Wenn ja dann schau mal hier: https://m.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/a...

Das Agando Teil ist schlecht konfiguriert und überteuert.

LG

Kommentar von nosh11 ,

Vielen Dank ja ich kann es selber zusammen bauen

Kommentar von Parhalia ,

Die Aussage "überteuert" ist hier "relativ", denn im Angebot des Fragestellers kommen noch eine Netzwerkkarte, Tastatur, Maus, Montage, Betriebssystem + Installation und 3 Jahre Garantie hinzu.

( ich habe aber das exakte System des Fragestellers auf Mindfactory nicht zum Gegenvergleich zusammengestellt mit Tastatur, Maus, Betriebssystem, Montage und Garantieverlängerung )

Kommentar von nosh11 ,

Kannste mir noch ein Maineboard sagen wo ich eine WLAN Karte 300 Mbit draufpacken kann?

Kommentar von xGeTReKtx ,

Das ist mit dem in der Zusammenstellung kein Problem die WLAN Karten kannst du eigentlich in jedes Board stecken welches einen PCIe x1 Anschluss hat (Die kleinen)

Antwort
von ardoru, 55

Als aller erstes:
Bestell niemals PCs bei Agando, ist viel zu überteuert.

Bestell lieber bei Mindfactory, oder wenn er zusammengebaut sein muss, bei warehouse2.

Dann, wieso hast du einen i5 4690K, aber nur ein h81 Mainboard?
Das "k" steht dafür das du übertakten kannst, dies geht allerdings nur auf einem z97 Mainboard....

Warum keine SSD?
Das gleiche System was du hast könnte ich dir für 850€ zusammenbauen.
Bei 1000€ sollte schon eine SSD drinnen sein....

Ausserdem ist das Netzteil recht schlecht....
Bei dem Preis könnte schon ein Straight Power 10 drinnen sein.....

Kommentar von nosh11 ,

Kannste mir was empfehlen oder sogar bei der Konfiguration helfen? Denn ich kenne mich leider recht wenig aus.

Kommentar von ardoru ,

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Damit kannst du JEDES Spiel auf Ultra in Full HD oder soger WQHD spielen

Kommentar von xGeTReKtx ,

Du beschwerst dich über das System Power im Agando PC und packst dann ein quasi baugleiches Pure Power 9 in deine Zusammenstellung? Tausch es gegen ein E10 oder ein Golden Green HX dann ist die Zusammenstellung in Ordnung.

Kommentar von ardoru ,

ganz einfach, ein E10 kostet mehr als ein Power 9.
Ausserdem ist das Pure Power 9 um einiges besser als das System Power.....

Antwort
von pumka2, 46

Alles Top. Ein Paar Details hätte ich noch anders gemacht:

-Netzteil auf 600 Watt

-Arbeitsspeicher auf 16GB

Bei der Konfiguration würden dann alle Spiele die gerade draussen sind auf high gut laufen (Natürlich nur bei full HD).

Wenn du in 4k zocken willst brauchst du am besten als Grafikkarte die gtx 1080 die heute oder gestern rausgekommen ist ;)

Kommentar von nosh11 ,

OK danke,

aber würden 8 GB  Ram 

auch reichen?

Kommentar von ardoru ,

glaub mir, der PC ist zu teuer bei der Leistung.
Bei dem Preis bekommst du den gleichen PC mit Monitor und SSD.....

Kommentar von ardoru ,

Alles top?
Ein h81 Mainboard bei einem i5 4690K???
Schlechtes Netzteil?

Ausserdem reichen 8GB.....

Und für 4k reicht auch schon eine GTX 980 Ti oder 1070, da muss es nicht unbedingt eine 1080 sein....

Kommentar von pumka2 ,

Auf mainboard habe ich jetzt nicht geschaut. 8GB ist grenzwertig, ich würde mehr einbauen. GTX 980 Ti auch grenzwertig, würde die neuere nehmen.

Kommentar von ardoru ,

Bei einem Preis Unterschied von 100€ zur GTX 1080 gebe ich dir da Recht, auch mit der bald erscheinenden 1070, allerdings reicht eine 980 Ti für 4k Gaming aus und man kann JEDES Game in Ultra in 4k damit spielen, zwar nicht immer mit 60 FPS, aber, wenn ich mich nicht irre, schafft auch die 1080 das nicht.....

Kommentar von nosh11 ,

Das ist ja alles schön und gut wie ihr da argumentiert. Aber ich kenne mich damit halt nicht aus und weiß nicht wie ich den billiger bekomme\was ich kaufen soll.

Antwort
von piobar, 42

Leider kann ich nicht ganz auf deine Frage eingehen, da mir derzeit die aktuellen Referenzen der Benchmarks fehlen.

Als Tipp kann ich dir sage, dass auch trotz sehr gutem PC mit den feinsten Komponenten einzelne Spiele trotzdem stottern/ ruckeln werden so wie für Abstürzte sorgen. Schuld sind meist die Spiele selbst, da sie sehr Fehlerhaft und halbfertig auf dem Markt erscheinen. So wundere dich nicht, dass du trotz gutem PC kein perfektes Spieleerlebnis haben wirst.

Der weitere Tipp stammt aus Erfahrung. Ich würde niemanden einen i5 Prozessor empfehlen sowie ein MSI Mainboard. Ich würde empfehlen lieber auf ein i7 und einem ASUS Mainboard. Auch der Arbeitsspeicher ist zu wenig, heut zu tage braucht man mindestens 16GB. Die Festplatte schmeckt mir ebenfalls nicht. Setze lieber auf eine kleine SSD anstatt einer großen HDD.

Meine Empfehlung:

  • Intel i7
  • ASUS Mainboard einer Plus-Serie
  • mindestens 16GB Arbeitsspeicher
  • einer aktuellen AMD Grafikkarte
  • eine SSD als Hauptspeicher mit rund 250GB
  • Ein Netzteil von mindestens 700 Watt Leistung mit einer 80+ Effizienz
Kommentar von ardoru ,

8GB ist völlig ausreichend.
Klar sind 16GB besser, aber nicht nötig.

ASUS Mainboards kann man nehmen muss man aber nicht, man sollte auch offen für Gigabyte und ASrock sein.

einen i7 für einen Gaming PC ist übertrieben unnötig.
ein guter i5, wie der i5 4690K oder ein i5 6600K kommen auch an die Leistung eines i7 4790K oder i7 6700k ran....
Der größte Unterschied ist da halt das Hyperthreading was man bei einem Gaming PC aber auch nicht braucht.

Bei einer SSD reichen auch schon 128GB aus.

Und ein Netzteil mit MINDESTENS 700 Watt ist übertrieben, Solange man nur eine Grafikkarte benutzt sind 450-500 Watt MEHR als ausreichend.

Ausserdem kommt es so rüber das du lieber eine 250GB SSD haben möchtest anstatt eine 1 TB HDD, sprich, NUR die SSD.
Zwar ist diese schneller, allerdings wird die SEEHR schnell voll.......

Kommentar von piobar ,

Naja, hier muss ich dir widersprechen. Mein PC Verhalten ist allein im normal betreib bei einer Arbeitsspeicher Auslastung von mindestens 5GB - viele Spiele benötigen allein 4GB.

ASUS Mainboards sind einfach nur Top und nicht besonders teuer als die schwächere Konkurrenz. So kann man an diesen Mainboards nichts falsch machen.

Die SSD ist mittlerweile ein muss für die heutigen Betriebssysteme. Paralell kann eine große HDD Festplatte angeschlossen werden und diese als Massenspeicher nutzen - 250GB reichen vollkommen aus.

700Watt Netzteil ist zukunftssicher und der PC bekommt mindestens seine verlangte Power. Ein 700Watt Netzteil ist mit nichts teuerer als ein 500/600 Watt Netzteil. Ein Netzteil mit 700Watt und mehr verbraucht nicht kontinuierlich 700Watt. Mein Desktop PC hat ein 780Watt Netzteil und unter Desktopanwednungen (im Alltag) verbraucht mein PC derzeit rund 90Watt.

Ein Intel i7 ist ebenfalls zukunftssicher - auch hier kann man nichts flasch machen. Es gibt einen Unterschied ob der PC bereits nach einem Jahr oder nach vier Jahren veraltet ist.

Kommentar von nosh11 ,

Wieviel würde das kosten?

Kommentar von piobar ,

Im Eigenbau zwischen 900 und 1200 EUR

Kommentar von ardoru ,

nicht bei den unnötigen Komponenten die du da verbauen möchtest....

Kommentar von ardoru ,

für das ASUS Mainboard von ihm kannst du ungefähr nochmal 50-100€ drauf tun.
Für den i7 dann nochmal 150.
Für die SSD nochmal 80-120 und für das Netzteil nochmal 20-40€...... LOCKER

Kommentar von piobar ,

was redest du da - schon mal auf Cyberport, Alternate und Notebooksbilliger nach gesehen? Die Preise sind nicht exorbitant höher. Im Gegenteil ein i5 System mit 1006 EUR ist überteuert. Ein erstkürzlich gekauften PC mit einem i5 für meinem Bruder lag preislich bei rund 600 EUR.

Kommentar von ardoru ,

hatte aber auch keine so gute Grafikkarte!

Ein i7 ist einfach unnötig, da kann man genauso gut 64GB RAM rein tun!
Für Gaming macht das KEINEN unterschied!

Kommentar von pumka2 ,

ardoru hat hier absolut recht.

Kommentar von m0rz97 ,

Preis:
i5 6600k: 250€
i7 6700k: 350€

Architektur:
Beide Skylake-S mit dem selben Sockel

Kerne Physikalisch/Threads
i5 6600k: 4/4
i7 6700k: 4/8

Basistakt/Boosttakt in gHz:
i5 6600k: 3,5/3,9
i7 6700k: 4/4,2

Multiplikator:
Beide 40 bis 83 frei

L3 Cache:
i5 6600: 6MB
i7 6700k: 8MB

Verlustleistung:
Beide 95W

PCiE:
Beide 16x 3.0

Speicher: 2Lane DDR 4

Grafik:
Beide Intel HD Graphics 530

Und wir sehen: Mit dem i5 spart man 100€. Die kann man besser investieren, als in 4 Threads, die man beim Gaming ohnehin nicht braucht und. Oder in 2MB mehr Cache, die sich auch nicht bemerkbar machen werden. Oder in dir paar gHz mehr Takt, die du bekommst, aber faktisch auch nicht merkst.

der i7 ist zum
Gaming bis in die absolute High-End-Klasse völlig sinnlos. Die 100€, die man dabei Spart kann man besser in ein wenig mehr SSD-Storage stecken, oder in eine bessere PSU. Eher aber doch in eine Grafikkarte. Moderne Spiele brauchen Grafikpower - Der Prozessor wird zunehmend nebensächlicher.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten