Frage von TheFeel, 52

PC-Komplettsystem oder selbst zusammenstellen?

Hallo liebe Community,

so wie es scheint brauche ich demnächst einen neuen Rechner, jetzt frage ich mich was da besser und vielleicht auch günstiger ist. Ist es ratsam ein Komplettsystem zu kaufen oder kann man auch als "Laie" sich einen PC zusammenstellen, der hinterher auch gut funktioniert. Worauf muss man achten wenn man sich einen PC selbst zusammenstellt und gibt es auch Gaming PC´s als Komplettsystem?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ontodog, 25

Sagen wir es mal so : Wenn du mehr Kleingeld als Zeit, 2 linke Hände und/oder Parkinson und eine Konzentrationsspanne unter 10 Minuten hast - kauf dir einen vorgefertigten.

Für alle Menschen, die in ihrem Leben ein IKEA Produkt mit mehr als 5 Teilen zusammengebaut haben, einen Schraubenzieher bedienen können und in der Lage sind, mithilfe einer Abbildung in einem Handbuch beschriftete Kabel an die beschriebenen Stellen zu stecken, ist selber bauen der bessere Weg.

Kommentar von TheFeel ,

Macht es preislich denn einen großen Unterschied?

Kommentar von Ontodog ,

Kommt drauf an. Hier und da findet man manchmal einige Preis/Leistungskiller, die nur wenige € über dem selbst zusammen gestellten PC mit gleichen Komponenten liegen. Das ist aber wirklich sehr selten und vor allem im höheren Preissegment (700€-1300€) so gut wie nicht zu finden.

Meistens bezahlst du für die Marke, das Aussehen und allerhand unnötigen Quatsch mit, der vorinstalliert ist. Klassiker ist es, einen viel zu hoch gegriffenen Prozessor zu verbauen, und bei der Grafikkarte ins untere Mittelfeld zu greifen, damit der Kunde nach 2 Jahren wieder bestellen darf, schließlich bekommt man üblicherweise eine sehr großzügige Garantie, darf also den PC nicht öffnen um selbst etwas auszutauschen oder hinzuzufügen.

Hatte selbst mal einen "fertig-PC" als Geschenk bekommen. Der war damals für 1300€ im Laden und hielt fast genau 1 Jahr. Die Grafikkarte war dann für Witcher 3 einfach zu schwach. Der alte Prozessor (i7 3770k) ist jetzt in meinem aktuellen PC verbaut, genau wie die übertriebenen 16GB RAM die niemand jemals wirklich braucht, der mit so einem PC nur Gaming betreibt.

Für exakt die gleichen Komponenten hätte ich zwar nicht vieeeel weniger bezahlt, aber auf jeden Fall für eine andere Kombination von Komponenten, die die gleiche, wenn nicht eine bessere Leistung in Spielen erreicht hätten. Ein i5 hätte es ja auch getan, 8GB RAM wären mehr als ausreichend gewesen und stattdessen eine Grafikkarte der damals aktuellen 700er Serie wäre mit dem, was ich spielen wollte, locker fertig geworden.

Antwort
von Smexah, 30

Mit einem selber gestalteten System wirst du immer besser das treffen was du willst und das zum günstigsten Preis!

Bastler für immer :)

Antwort
von chxxxxy, 25

Wenn du das noch nie gemacht hast und auch keinen Kumpel hast, der dir dabei helfen könnte, würde ich die Finger davon lassen ...die Zeit und die Nerven, die dich das kosten sind besser wo anders investiert.

Kommentar von HenrikHD ,

Es gibt im Internez mehr als genug anleitungen.

Kommentar von chxxxxy ,

Und wie lange dauert das als Leihe? Zusammenbaun sicher 8h + das Risiko, das etwas kaputt geht + die Einzelteile erst raussuchen (4-5h locker) + bestellen (nicht alles vom gleichen anbieter - also extra versandkosten). 

Zahlt sich nicht aus. 

Kommentar von TheFeel ,

Also ich hab schon so Sachen wie Netzteil, Grafikkarte etc. mal gewechselt, jedoch glaub ich beim zusammenbauen, gibt es bestimmt mehr zu beachten als beim wechsel von einigen Komponenten. Ist halt die Frage ob man da soviel falsch machen kann. Klar kommt die Grafikkarte nicht an DVD-Laufwerk ^.^ 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten