Frage von 123fragestellen, 87

PC Grafikkarte zu heiß?

Hallo,

Ich habe vor einer Woche einen neuen PC zusammengebaut (Midi Tower; i5, XFX Radeon R9 380) und am ersten Tag ist der PC 3 mal beim Spielen abgestürzt, (Sound-Lag und Bildschirm kriegt kein Signal mehr - nur durch Reset passierte etweas) obwohl diese bis dahin weitestgehend problemlos liefen.

Ich habe bereits vor ein paar Tagen die Frage gestellt, woran dies liegen könnte und ich wurde darauf hingewiesen, dass die Grafikkarte zu heiß werden könnte.

Nun habe ich mir um das zu überprüfen das Tool GPU-Z heruntergeladen, welches mir sagte, dass nach etwa 5 Minuten CS:GO 100°C im GPU waren.

Seither ist der PC zwar nicht mehr abgestürzt, jedoch ruckelt das Spiel immer ein wenig - ich vermute die Grafikkarte throttlet hier ein wenig, damit sie nicht zu heiß wird. Daher nehme ich an, dass die Fehler tatsächlich an der Hitze des GPU liegen.

Lange Rede kurzer Sinn:

Sind solche Temperaturen gewöhnlich, wenn man noch keinen Gehäuse-Lüfter hat und macht ein Gehäuse-Lüfter einen großen Unterschied? Oder ist die Grafikkarte eventuell kaputt; in dem Fall würde ich die Garantie in Anspruch nehmen.

Vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Sparkobbable, 59

100° ist krass. Da liegt der Fehler woanders als unzureichende Gehäuse Kühlung. Wurde auf der graka evtl die wärmeleitpaste vergessen? Läuft der kühler? Fühl mal mit der Hand nach ob die graka wirklich so warm wird

Kommentar von iRobi8 ,

Also 100° können schon möglich sein, weil sich die Luft im Gehäuse stetig erhitzt. Bei Gpu tests wird ersichtlich, dass die Gpu schon wenige Sekunden nach dem Start des Tests vom 40° auf 70° gehen.

Kommentar von YoghurtonTour ,

Nein 100°C sind sogar bei einer 380 zu viel, aus dem simplen Grund dass nur CsGo ist, dabei sollte sie nicht mal 100% ausgelastet sein...

Kommentar von iRobi8 ,

*von

Kommentar von Sparkobbable ,

Das meine ich. Und gpu Tests ballern die graka auch mit 100% Auslastung voll. Csgo höchstens 20%

Kommentar von TremenKor ,

Also erstmal braucht man bei der Garfikkarte keine Wärmeleitpaste^^ Ist schließlich die GPU und nicht CPU (Prozessor) Dass Sie zu heiß wird ist wirklich nicht gut aber 100 Grad kaum vorstellbar... Schaue ob Du vielleicht deine Lüfter austauscht um eine bessere Kühlung zu erreichen.

Kommentar von Sparkobbable ,

Natürlich braucht man wärmeleitpaste, bzw pads. Aber da der kühler in der Regel schon drauf ist befindet sich diese auch schon drauf.

Antwort
von burninghey, 37

Für so eine starke Grafikkarte solltest du mindestens 2 Gehäuselüfter haben, einen vorn unten der reinbläst, und einen hinten oben der rausbläst.

Kommentar von burninghey ,

Du kannst auch noch mit MSI Afterburner die Lüfter der Grafikkarte schneller drehen lassen, aber um Gehäuselüfter kommst du trotzdem nicht drum um

Antwort
von iRobi8, 50

Keinen Lüfter im Gehäuse... Nun ja... Das ist suboptimal, denn dann drehen nur die Grafikkarten und Cpu lüfter und nur so wird wenig Luft aus dem Gehäuse gepustet. Also ohne Lüfter läuft hier gar nichts. Ich frage mich eher, wie du auf die Idee gekommen bist keinen Lüfter einzubauen. Also dies ist lir schleierhaft. Bist du ganz sicher, dass du diesen Pc zusammengebaut hast. Vieleicht hast du dich vorher auch einfach zu wenig Informiert.
Viel Glück

Kommentar von 123fragestellen ,

Naja mit Hardware-Sachen kenn ich mich nicht gut aus, hab mir da von nem Freund helfen lassen, aber den Antworten entsprechend bin ich mir ziemlich sicher, dass ich mir einfach ein oder zwei zusätzliche Lüfter einbauen werde

Kommentar von iRobi8 ,

Ja, 1-2 Lüfter sollten reichen. Behalte aber rund 1 Woche nach dem Einbau der Lüfter die Temperaturen immer noch im Auge.

Antwort
von timo8735, 35

Das ist nicht normal

Antwort
von DerMaster1, 40

Ein gehäuselüfter kostet um die 30 Euro. Kauf doch einfach eins, natürlich macht das einen Umterschied

Kommentar von YoghurtonTour ,

10€*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community