Frage von desty134, 46

Pc Grafikkarte wechseln msi 1070?

Hallo, ich habe der Zeit einen Medion Pc. Den will ich mit einer "MSI NVIDIA GeForce GTX 1070 Gaming X" und "Be quiet! Pure Power (500 Watt)" upgraden. Was muss ich noch austauschen um die oben genannten Komponenten einzubauen. Kann ich games auf den höchsten Grafikeinstllungen spielen Mein PC hat folgende Komponente: - CPU: Intel Core i5 4460 @ 3.20GHz - RAM: 12 GB - Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 750 . - Motherboard: MEDION H81H3-EM2 - Netzteil: Weiß ich nicht

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Duponi, 34

technisch gesehen brauchst du nichts weiter auszutauschen. Bei besonders anspruchsvollen Spielen könnte der Prozi eine Leistungsbremse sein.

Antwort
von 18Wheeler, 21

Netzteil ist das billigste vom Billigen. Wenn´s hoch kommt 350 Watt und raus kommen - bestenfalls - 280, was für die 1070 vuil´z wenig ist. Das BeQuiet passt also schonmal.

Der i5 ist für aktuelle Games schon ein bischen schwach auf der Brust. Aldi Rechner mit Mittelklasse CPU und Einsteiger Grafikkarte. Wer billig kauft, kauft 2 Mal...

Das Mainboard haben wahrscheinlich ein paar Affen von ´ner Palme geschüttelt ( 40,- € ESC Elektromüll ). Es hat einen lahmen Chipsatz ( H81), geht nur mit zertifizierten MEDION RAM: 16 GB 145,- €(!), sowie schlechte Netzwerk- und Audio Chips ( Realtek Billigheimer Made in Taiwan ).

Sorry, aber vom schön Reden wird das "Ding" auch nicht besser, oder?

Klar kannst´de ´ne 1070 und ein ordentliches Netzteil einbauen, nur bringt die 1070 mit dem Mainboard nicht ihre volle Power auf´n Bildschirm. Aber auf jeden Fall mehr, wie die GTX 750.

Laaange Rede, kurzer Sinn:

Ich würde das Teil komplett verticken, was drauflegen und mir gleich was vernünftiges zulegen.

Bessere Mainboards kriegst´de z.B. schon für 60 - 70,- €, einen schnelleren i5 zu finden dürfte nicht schwer fallen. ordentlicher CPU Kühler, ein "einigermaßen" Gehäuse für 50 - 60,- € ( sollte man wenigstens anlegen, gibt zwar auch günstigere, aber die taugen nix ), 1 TB SATA III Festplatten gibts für um die 50,- € und 16 GB DDR3 RAM. Fertsch is´der Lack.

Denn wenn ich "1070" lese, nehme ich mal an, das Du mit dem Rechner vernünftig zocken willst. NUR eine SCHNELLE GRAFIKKARTE alleine, macht aus einem Office/Multimedia PC keinen Gaming PC.

Kommentar von KolnFC ,

Stimmt zwar alles (außer das ich bezweifeln würde, dass der 4460 bei Spielen Probleme bereitet), ändert aber letztlich kaum etwas an den Frames.

Ja, dank des Chipsatzes funktioniert kein SSD-Caching (egal), es gibt weniger Schnittstellen (egal), weniger Lanes (auch egal da kein SLI), kein OC (egal, da kein offener Multi) und "nur" PCIe 2.0 (das macht vielleicht einen Performanceunterschied von 2-4% bei einer Single GPU aus).

Der Einfluss der RAM-Geschwindigkeit geht ebenfalls gegen null (und wenn er kaputt geht, kann man die Kiste immer noch weg werfen), Realtek ist leider inzwischen auf so ziemlichen jeden Board verbaut, zudem ist nicht anzunehmen, dass der Threadsteller hochohmige Kopfhöhrer nutzt und die Netztwerkkarte, naja, als Bridge ist vielleicht nicht zu gebrauchen aber für die paar MB/s die in DE leider das höchste der Gefühle sind reicht auch eine Schrottkarte.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ding ist vielleicht nicht schön, performancetechnisch nimmt sich das wenig bis nichts.

Kommentar von 18Wheeler ,

In der aktuellen CPU Test Liste, belegt der 4460 gerade mal Platz 38 ( CPU Leitung 44,9% - 100% = i7 6700K ). Für aktuelle Games wie z.B. GTA5 oder Rise of the Tomb Raider ist das Ding selbst übertaktet noch zu lahm.

Für etwas ältere Games Titel mag er ja gerade noch so schleichen. Kommt halt darauf an, welche Games man wie zocken will....

Beim Audio Chip(chen) gehts nicht um Hochohmige Kopfhörer, sondern darum, das der Sound Kratzt wie´d Sau, wenn z.B. bei einem Rennspiel Motorengeräusch, Reifen Quitschen, Umgebungsgeräusche und Hintergrund Mucke gleichzeitig dudeln.

PCIe 2.0 hat mit Codierung 8b10b 5.0 GT/s (Gigatransfers pro Sekunde ) und an einem x16 Port 8000 MB/s

PCIe 3.0 hat mit Codierung 128b130b 8.0 GT/s und an einem x16 Port 15754 MB/s

Das sind gaaanz bestimmt nur 2-4% weniger Leistung...

Dabei muß man allerdings berücksichtigen, das selbst PCIe 2.0 noch nicht ausgereizt ist.

Du kaufst Dir ja auch keinen 12 Zylinder Ferrari, schmeisst 6 Stück raus und sagst: "Fährt auch so", oder?

Wenn er mit dem Ding vernünftig zocken will, hilft nur verkümmeln oder Tonne.

Kommentar von KolnFC ,

Du kannst dir gerne Anwendungstests bezg. PCIe 2.0 /3.0 zu Gemüte führen... Bei einer Singel GPU liegt die Verbesserung der Framerate im niedrigen einstelligen Prozentbereich, die höhere Datenrate ist zu vernachlässigen, da diese nicht oder kaum genutzt wird. (Ich habe auch nicht geschrieben, dass die datenrate bei PCIe 3.0 nur 2-4% höher läge).

44,9% (von was eigentlich? Gleitkommaoperation?) ist ebenfalls vollkommen egal, 44,9% von einem imaginären Wert in einem synthetischen Benchmark bedeutet nicht 44,9% der Frames. In den meisten Spielen werden sich die Frames überhaupt nicht unterscheiden. Gerade bei älteren Games übrigens den moderne Spiele parallelisieren deutlich besser und können auch häufig mit acht Threads etwas anfangen und an den IPC hat sich seit Haswell nun auch nichts weltbewegendes bei Intel getan.

Kratzen tun auch billige Soundkarten nicht, es sei denn sie sind schlecht abgeschirmt und das trifft auf die meisten internen Karten zu.

Um es kurz zu machen: Er wird mit dem Ding vernünftig zocken können.

Kommentar von 18Wheeler ,

Von mir aus...

Für den Einen ist vernünftig zocken 1024x768, mittlere Einstellungen und mit - hängen und würgen - 30 FPs, die des Öffteren auch mal wegbrechen. Macht nix,- Hauptsache ich hab´s gespielt.

Für mich heisst vernünftig zocken WQHD, 1080p, flüssige 60 FPs und alle Einstellungen auf "volles Rohr".

Wenn man halt nicht weiss, was eine GTX 1070 in Verbindung mit einem guten Mainboard, einer schnelleren CPU und schnellerem RAM bringen würde, weil man gar keine Vergleichsmöglichkeit hat, muß man sich halt mit dem zufriedengeben, was das Billig Mainboard hergibt.

Der Chipsatz ist nämlich mit das wichtigste Teil im PC, denn er ist verantwortlich für die Kommunikation zwischen CPU, RAM und GPU. Der lahme H81 ist auf Multimedia und Office ausgelegt und nicht für Gaming! Ganz zu schweigen davon, das MEDION dem Spielzeug auch noch ein abgespecktes BIOS "spendiert", das gar nicht alle Funktionen unterstützt.

Wie auch immer, ich muß mich damit ja nicht rumärgern...

Kommentar von DonKing199 ,

also mein alter i5 2500K bringt GTA V locker auf 60FPS.. vielleicht ist an deinem Rechner was defekt, wenn du glaubst ein 4460 wäre nicht ausreichend? ;-)

Kommentar von 18Wheeler ,

i5 4460, 2500K? Pft...

i7 6700K, GTX 1080, 32GB DDR4 RAM ( alles wassergekühlt ) auf einem Z170 Board. Das verstehe ich unter vernünftig zocken.

Ist bei GTA5 ein kleeeiner Unterschied, ob ich 60 Fps mit niedrigen oder mittleren Einstellung in Full HD habe, oder auf High und WQHD, oder? :-))

Dein i5 2500K ist 1. übertaktbar und erfüllt 2. die Mittleren Vorgaben für GTA5. Ausserdem ist schon sein Basistakt höher, als bei einem lahmen 4460 im Turbo Modus...

Kommentar von KolnFC ,

Natürlich ist das ein Unterschied, ein ziemlich heftiger sogar, dennoch angenommen man hat eine 1060, eine 970 und/ oder 780 (ich nehme die als Beispiel, weil ich das so aus meinem Bekanntenkreis kenne), spielt GTA V mit 2-4x MSAA auf sehr hohen bis ultra Einstellungen, dann ist es vollkommen egal, ob man einen Sandy i7 2600K (@4,2 GHz) einen Haswell i5 4670 (3,4-3,8 GHz) oder einen Ivy i5 3550 (3,3-3,6GHz), jeder hat um die 60fps bei FullHD, der i7 bringt gar nichts da die RAGE engine nur maximal 4 Threads unterstützt und weder die höhere IPC des Haswell noch der höhere Takt des Sandy machen auch nur irgendetwas aus, hier limitieren die Grafikkarten und das ist in fast allen Spielen der Fall, je modernen desto krasser.

Die Kommunikation erfolgt über den Systembus, der ist übrigens in allen Fällen bis zum Z87 der gleiche und elektrische Leiterbahnen sind immer gleich schnell. Um es kurz zu machen Busse können Datenraten begrenzen, das passiert beim H81 Chipsatz und einer 1070 allerdings nur in vernachlässigbaren Umfang (durch den PCIe Kontroller, hier übrigens ein Beispiel: https://www.computerbase.de/2013-01/bericht-pcie-3.0-vs-pcie-2.0/2/ ), ansonsten ist der Chipsatz für Features verantwortlich er beeinträchtigt die Geschwindigkeit eines Systems null, einfach gar nicht, das kannst du selbst nachlesen oder mir einfach glauben.

Wenn du wirklich glaubst, mit einem i5 4460 und einer GTX 1070 hätte man 1024x768 Gaming @30fps dann kann ich dir echt nicht mehr weiterhelfen, vermutlich hast einfach überhaupt keine Erfahrung mit Hardware die nicht in der "nach Preis" sortieren Liste ganz oben steht.

Es wird Beeinträchtigung in geringen Ausmaß geben, da die 1070 eine sehr starke Karte ist, z.B. bei Battlefield 1, die Frostbyte 3 engine kann bis zu 8 Threads unterstützen, gleiches gilt für für Crysis 3 oder Anno 2070, hier liegen dann vermutlich 10-20% der GPU Performancen brach, mehr werden es auch dort nicht sein.

Auch Spiele die schlecht parallelisieren werden nicht optimal laufen, DayZ/ ArmA zum Beispiel, hier könnte die Leistung tatsächlich etwas deutlicher einbrechen, da die CPU über einen geringeren Takt und somit recht wenig IPC verfügt.

Bei den allermeisten Spielen wird man hingegen gar nichts merken und auch nichts messen können, es macht einfach keinen Unterschied.

Antwort
von benjaminfunk, 29

Mit einem 500 Watt Netzteil könntest du Probleme bekommen. Die Grafikkarte braucht bis zu 300 Watt. Der Prozessor um die 85 Watt.

Wenn das Netzteil also eine Effizienz von 80% hat hast du von den 500 Watt nur 400 Watt zur freien Verfügung. Dann kommen noch Festplatten, Mainboard, Lüfter etc. hinzu.

Ich würde dir mind. ein 630 Watt Markennetzteil empfehlen. Dann bist du auch für die Zukunft noch gut aufgestellt. 

Kommentar von KolnFC ,

Vollkommener Unsinn. Die Effizienz eines Netzteils sagt etwas über das Verhältnis von Eingangs- und Ausgangsleistung aus, ein 500 Watt PSU liefert auch 500 Watt es wird nur mit mehr gespeist, ganz abgesehen davon, dass die Lasten auch nicht linear verteilt sind und ein Netzteil mit 80% Zertifizierung auch durchaus eine Effizienz von 90% oder mehr haben, nur eben nicht in allen Lastbereichen. Die 1070 verbraucht unter 180 Watt bei Vollgas im Schnitt, wie bei jeder Komponente können Spikes auftreten, ich bezweifle, dass die tatsächlich 300 Watt erreichen aber sogar wenn, würden 500 Watt ausreichen, zudem hat jedes NT Kondensatoren um kurzzeitig solche Höhen abfangen zu können.

630 Watt wäre absolut überdimensioniert und dann hättest du wirklich eine sehr bescheidene Effizienz (die hängt vom Lastpunkt ab).

Antwort
von DonKing199, 23

Kann ich games auf den höchsten Grafikeinstllungen spielen

Welche Spiele meinst du damit? Mit entsprechenden Mods bekommst du JEDEN Rechner in die Knie. Und welche Auflösungen? Für 4K mit vollen Details ist die GPU eher unterdimensioniert, bei FullHD fast schon overpowered...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten