Frage von Masterxd110, 43

Pc Gibt nicht volle leistung bei Spielen?

Hallo ich hätte eine frage und zwar mein pc gibt nicht die ganze leistung der gibt nur einen kleinen Teil von dem was er kann ( Taskmanenger geht die cpu sogut wie nie über 50 % RAM meinstens so 30% und die SSD 2% eventuell 50 bei spielen Beispiel bf4 beim map laden aber bei der FPS zahl geht er nicht voll hoch also dann kann locker mehr.

AMD fx 8350 4.0 ghz 8Kern GTX 1070 8GB VRam 32 GB RAM Asus m5a97 R2.0 SSD 500GB und HDD 1 TB (HDMI Anschluss am Bildschirm) Win 10 alle Treiber aktuell

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Parhalia, 10

Die meisten Spiele belegen mit ihren Hauptthreads höchstens 1-3 logische Kerne und arbeiten dort die grössten Teile der Handlungsroutinen ab. Weitere "Nebenthreads" werden dann höchstens kurzzeitig und meist mit noch geringerer Auslastung betrieben.

Aktuell ist es bei Spielen daher noch sehr schwierig, eine CPU mit 4 Cores / 8 logischen Threads auf allen Kernen / Threads dauerhaft über 40-50 % auszulasten. Meist sind hier dann lediglich 1-3 Threads stark ausgelastet. 

Bei Prozessoren mit SMT / CMT ( also 2 Threads pro physikalischem Kern ) zeigt der Taskmanager zudem auch nur pro Thread max. 50 % an, wenn diese beiden Threads auf dem selben physikalischen Kern liegen. Und dann gibt 50 + 50 wieder 100.

Dabei hängt es folglich von der Skalabilität des jeweiligen Spiels mit der Anzahl an verfügbaren Kernen / Threads ab. So bringt z.B. ein FX 8350 @ 4 Ghz in einem gut multithreadenden Spiel z.B. " nur " 70% mehr als ein FX 4300 @ 4,0 Ghz. Bei weniger gut optimierten Spielen bringen die 2 Module mit 4 Threads hingegen evtl. nur 10 - 50 % mehr Basisperformance. ( hier mal auf AMD's FXProzessoren bezogen )

Ein leidiges Thema bei AMD's FX 6xxx und insbesondere FX 8xxx ist aber nach wie vor die eher schwache Auslastung der verfügbaren Ressourcen bei Spielen. Bei Intel-CPUs mit SMT sieht es hier oft spürbar besser aus. Das wird aber vor allem daran liegen, dass AMD mit dem " CMT-Prinzip " anders als Intel hier vor allem eine eher schwache Fliesskomma-Einheit intern auf 2 dazu vergleichsweise starke Integereinheiten ( Ganzzahlberechnung ) aufteilt. Integer ist bei Spielen aber nach wie vor nicht ganz so wichtig wie die FPU. Daher liegt ein Teil der Ressourcen ( Integerleistung ) von AMD-Prozessoren in Spielen teilweise ungenutzt brach.

32 GB RAM braucht auch bei weitem noch kein Spiel. Die ersten aktuellen Spiele beginnen gerade mal im Praxisgebrauch die 8 GB-Grenze zu überschreiten. Also passen Deine Angaben auch hier in etwa zur Realität.

Dass die SSD nur bei Datentransfer ( insbesondere beim Nachladen von Karten / Leveldaten ) höhere Last anzeigt, das erklärt sich von selbst.

Und wenn die CPU der Flaschenhals ist, so muss auch die Grafikkarte länger auf ihre Datenpakete warten, was ihre maximal mögliche Performance je nach Grafikeinstellungen auch ggf. bremst. Hier kann man aber ein Missverhältnis aus eher schwacher CPU und sehr starker Grafikkarte zum Teil nahezu ohne gravierenden FPS - Verlust in höhere Grafikqualität ummünzen.

Kommentar von Masterxd110 ,

ja habe Jetzt im Tastmanenger umgestellt das es nur paar kerne belegt(1-7) also 6 sodass auf 0 und 1 das system und andere sachen laufen wurde besser :D habe locker 10 FPS mehr ^^ bei starken Spielen

Kommentar von Parhalia ,

" Kleinvieh " macht auch Mist und von massenhaftem "Multicoring" bei Spielen sind wir ( programmiertechnisch ) noch etwas entfernt.

Die kommenden Konsolen mit ihren entsprechenden Ports von ihrer Hardware könnten hier bald etwas mehr Wind in diese Segel bringen. ( Multicore / Multithread )

AMD's FX sollte architektonisch dieses Klientel zwar nie bedienen, aber cool, dass Du aus dieser Basis für Dich noch etwas mehr herauskitzeln konntest.

THX daher für Deine Rückmeldung und die Bewertung. 😊

Antwort
von Neugierlind, 25

Wenn du alle Einstellungen auf Ultra hast, kannst du bspw. bei Battlefield 4 die Auflösungsskala von glaub voreingestellten 100% auf bis zu 200% stellen. Das wäre quasi wie wenn du 4k spielen würdest.

Dein PC ist zu stark dafür das die CPU auf 100% geht. Um mehr FPS zu gelangen musst du mehr auf die Grafikkarte eingehen, wenn du aber kein FPS Limit in den Einstellungen hast, gibt dir deine Karte so viel FPS wie die nur kann.

Antwort
von Kiboman, 20

da hat jemand rausgefunden das 8 kerne im normal fall zu viele sind um effektiv genutzt zu werden.

und warum der amd in der praxis langsamer ist als bei syntetischen benchmarks die alle kerne verwenden

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für PC, 7

AMD fx 8350 4.0 ghz 8 Kern ... GTX 1070 8GB VRam

AMD fx 8350 CPU zu schwach für GTX 1070 

a) Umstieg auf aktuelle Intel Plattform mit DD4

b) 220 Watt CPU -> Probleme mit Motherboard & Kühlung

Kommentar von Parhalia ,

Die FX 8350 ist noch mit einer TDP von 125 Watt klassifiziert. Die TDP von 220 Watt ist ab Werk nur für die FX 9370 und FX 9590 spezifiziert. 😉

Kommentar von surfenohneende ,

Die TDP von 220 Watt ist ab Werk nur für die FX 9370 und FX 9590 spezifiziert. 😉

Ja, diese Üblen Heizplatten meine Ich 

Bei Intel gibts Deren Leistung ( & noch mehr) für nur 90 Watt  (oder weniger) TDP

Die FX 8350 ist noch mit einer TDP von 125 Watt klassifiziert.

gilt auch für den FX-8370 -> Der ist das Maximum für fast alle Motherboards

Kommentar von Parhalia ,

Sein wir hier noch etwas ehrlicher insbesondere beim Gaming :

Streng genommen wurde die FX-Serie von AMD nie für den Hauptzweck "Gaming" entwickelt, sondern schwerpunktmässig in den Leistungsanforderungen für kleine und günstige Workstations + Server.

Deswegen "zaubert" jede Intel i5 spätestens schon der 4000-er Reihe mit ca. 2,5 - 3,0 Ghz @ ca. 75 - 85 W TDP im Bereich Gaming bereits mehr Grund-Performance aus dem Hut als die AMD FX 6350 & 8350 @ ~ 4,0 Ghz.

AMD's letzte echte DESKTOP-Performance Lösung lag in der Tat damit beim "Phenom II " und ist somit technisch ( bis auf die Befehlssatz-Interpreter ) schon etwa 4 - 5 Jahre hinter Intel in diesem Bereich zurück.

Deswegen nehme selbst ich inzwischen davon Abstand, zumindest in die Plattform AM3+ noch sonderlich an Geld zu investieren.

Ähnlich sehe ich es auch für Besitzer einer 2M / 4T APU auf Sockel FM2 (+), wenn die alte CPU / APU bereits einen Basistakt von 3,5 Ghz @ 2 Cores / 4 Threads besitzt. ( aber das ist eine andere Baustelle ... )

Antwort
von myltlpwny, 9

Die CPU wird der Flaschenhals sein. Es gibt Anwendungen (so ziemlich alle Spiele), die nutzen nicht alle 8 Kerne und da stößt man dann mit den FX-Prozessoren an seine Grenzen. 2-3 Kerne vollausgenutzt und 5Kerne die nur mit 20-30% ausgelastet sind und du bist gut auf deine 50% CPU-Last.

Bei einer GTX1070 sollte dann langsam mal eine neue CPU her. 

Antwort
von GamerBoy1993, 18

Die Prozentzahlen in Taskmanager sind die Auslastungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten