Frage von apo535, 81

Pc geht an und wieder aus...mainboard kaputt?

Hallo. Mich habe folgendes Problem. Undzwar schaltet sich mein Rechner 2 Sekunden nach dem Start automatisch wieder ab und dann wieder an und ab und so weiter bis ich das Netzteil ziehe.

Pc Specks: Intel Xeon e3 1231v3 Mainboard Gigabyte h97 d3h 8gbram Grafikkarte 1gb 500gb hdd 256 gab ssd ( Betriebssystem drauf ) Netzteil 300W

Habe die Festplatten und das Netzteil und den Arbeitsspeicher und die Grafikkarte an einem amd system getestet und alles hat funktioniert.

Ich habe alles richtig angesteckt und verbunden. Ich kann nur raten und denke es liegt am mainboard. Undzwar habe ich da wo man die CPU einsetzt festgestellt dass 2 oder 3 der kleinen zähnchen ( weis nicht wie das heist, die wo ganz viele kleine Drähte oder Zähne sind eben :€ ) vom mainboard verbogen waren woraufhin ich die wieder grade gebogen habe.

Ich wäre froh über weitere Ideen woran es liege än könnte

Antwort
von beroud, 44

mit zähnchen meinst du wohl die drahtenden auf der rückseite - nein, wenn sich da jetzt nichts berührt, was sich nicht berühren sollte, dann wird's das nicht sein

das mit dem sofort abschalten und wieder anspringen kenne ich als effekt von früher, wenn die board-konfiguration falsch auf den prozessor oder den speicher ausgelegt war

kann / muss man bei deinem board per hardwareswitch etwas stellen, damit es zum speicher und zum prozessor paßt?

vielleicht ist ja auch eins von beiden inkompatibel - in deinem manual müßte eigentlich eine liste mit passenden komponenten sein

Kommentar von apo535 ,

Ne das mainboard ist eigentlich eines der neueren. Und die CPU ist für Dieses mainboard gedacht 

Grüße 

Antwort
von Zuck3r, 43

Hat der PC schonmal so gelaufen? 300W Netzteil bei nem E3 und ner Grafikkarte scheint mir ein wenig zu wenig.

Welche Graka ist das?

Kommentar von apo535 ,

Ja lief seit 4 Monaten bis ich auf die Idee kam den Prozessor zu verkaufen. Und nach hin und her bauen vom Ersatz system in das Gehäuse hat kam es zu diesen Komplikationen. 

Glaube nicht das es zu wenig ist. 

CPU frisst 90 

CPU 80 

RAM mainboard und Festplatten im höchsten Fall 50


Ist eine his Radeon r7 240 1ddr5. Nix großes 

Kommentar von Zuck3r ,

Wie gesagt, ich wusste nicht welche Graka es ist :) Wenn das was kleines ist, passt das wohl. Solange es kein billig nt ist.

Wenn du hin und her gebaut hast, und es danach nicht mehr funktioniert, und du alle kabel richtig angeschlossen hast, wird es wohl auf Board und oder cpu hinaus laufen.

Ich würde mal die CPU demontieren und gucken wie die Pins im Sockel aktuell aussehen, dass sie sie nicht berühren und wie die cpu von unten aussieht, evt hat sich durchs zurück biegen da irgendwas verkeilt und baut jetzt Kurzschlüsse etc.

Kommentar von apo535 ,

Genau diese kleinen Dinger meine ich. Ich glaube nämlich auch das es daran liegt das die sich gegenseitig berühren aber wobei ich glaube das das nicht schlimm ist, weil aufgrund der der Klappe womit man die CPU anpresst denke ich kann man den Kontakt garnicht vermeiden. 

Ich versuche mal die Pins wieder Frei zu drücken 

Kommentar von Zuck3r ,

Die Pins sollten sich nicht untereinenader berühren. das gibt nen kurzschluss und schrottet dir board und cpu ^^

Kommentar von apo535 ,

Owei owei dann liegt es eigentlich zu 100 Prozent an den Pins. Hoffe die CPU hat nix abbekommen aufgrund des Sicherheitsschlaters im Netzteil. 

Kommentar von Zuck3r ,

Wenn sich die Pins wirklich berühren glaube ich nicht dass die CPU noch lebt, probieren kannsts ;)

Antwort
von LetsPlays, 54

Hatte vor kurzem ein äußerst ähnliches Problem.

Mögliche Defekte:

Netzteil

Mainboard

Prozessor

So kannst du das Netzteil ausschließen:

Nehme ein vorhandenes Ersatznetzteil

Stöpsel Lautsprecher an das Mainboard, funktioniert dieses, wird es beim booten einen kurzen Piepton abgeben, ist dieser nicht zu hören, ist der Prozessor oder das Mainboard kapuut.

Ich hatte das selbe Problem, und habe mich kurzerhand für ein neues Mainboard entschieden, obwohl ich nicht wusste, ob vielleicht doch der Prozessor kaputt ist, was aber ziemlich unwahrscheinlich ist. Ich habe mir das NSROCK H81M-HDS R 2.0 gekauft, eingebaut, und seitdem funktioniert alles wieder. Im schlimmsten Fall ist aber dein Prozessor kaputt.

Kommentar von apo535 ,

Netzteil und der Rest funktionieren. Ich bin mir nur nicht sicher ob es die CPU oder das mainboard ist. Ich hoffe das mainboard ,am liebsten nix von beiden. Kann es denn sein das er nicht anläuft aufgrund dieser 2-3 unebenen Zähne am Chipsatz 

Kommentar von LetsPlays ,

Das kann natürlich sein. Nachteil: Du hast sie "Gerade gebogen", intel prozessoren haben aber keine stäbchen wie die von AMD sondern kontakte, wenn diese einmal verbogen sind, und man sie wieder gerade biegen will, wird es meist noch schlimmer. Hast du keinerlei möglichkeit einen anderen prozessor einzuabauen, eventl. von dem pc wo du deine graka etc. getestet hast?

Kommentar von apo535 ,

Sorry. Ich meine da eher die kleinen zähnchen welche sich auf dem mainboard befindet ein und wo man die CPU drauf legt 

Leider nicht. Das würde definitiv für Klarheit sorgen 

Kommentar von LetsPlays ,

Wenn die Zähnchen vom Mainboard verbogen waren, ist es eigentlich zu 99% sicher, dass dieses kaputt ist. Im schlimmsten Fall hat dein Prozessor aber auch eine kleine Macke abgekriegt durch die verbogenen Zähnchen. Aber eigentlich kann der PC gar nicht richtg boote, wenn bzw. der Prozessor dadurch gar nicht erst erkannt wird^^. welchen sockel hat denn dein prozessor?

Kommentar von apo535 ,

Scheise. Ehem das ist ein 1150 Sockel. Sollte ich versuchen die zähnchen grade zu biegen. 

Kommentar von LetsPlays ,

Lass bloß die Finger davon! Ich habe auch einen 1150 Sockel und habe mir lieber ein neues Mainboard bestellt. Solltest du dir mal anschauen kostet 50 Euro, hat aber meiner Meinung nach eine Hammer Leistung!

Mein Set Up!

Intel i5 4570

16 GB DDR3 RAM

Nvidia GTX 960

111 GB SSD

1 TB HDD

Hier habe ich das Mainboard gekauft:

http://www.reichelt.de/ASR-H81M-HDSR2/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&...

Das Mainboard ist ziemlich kein! Es hat 2x Usb 3.0 und 2x. USB 2.0

Details stehen ja auf der Seite!

Kommentar von LetsPlays ,

Details vom Mainboard: Chipsatz: Intel H81 (C2) Speicher: 2x DDR3 DIMM, dual PC3-12800U/DDR3-1600, max. 16GB (UDIMM) Erweiterungsslots: 1x PCIe 2.0 x16, 1x PCIe 2.0 x1 Anschlüsse

extern: 1x VGA, 1x DVI-D, 1x HDMI, 2x USB 3.0 (H81), 4x USB 2.0, 1x Gb

LAN (Realtek RTL8111GR), 3x Klinke, 1x PS/2 ComboAnschlüsse

intern: 2x USB 3.0 (ASM1042), 4x USB 2.0, 2x SATA 6Gb/s, 2x SATA 3Gb/s,

1x CPU-Lüfter 4-Pin, 1x Lüfter 4-Pin, TPM (Header) Audio: 5.1 (Realtek ALC662) RAID-Level: N/AMulti-GPU: N/A Stromanschlüsse: 1x 24-Pin ATX, 1x 4-Pin ATX12VGrafik: IGP Besonderheiten: µATX, All solid capacitors, C2-Stepping

Kommentar von apo535 ,

Wie groß ist der Unterschied zwischen h97 und 98. da ich nur das 97 er hatte kann ich da nicht viel zu sagen. 

Aber an und für sich ist das mainboard aus preisleitungs Sicht ganz in irdnung

Grüse

Kommentar von LetsPlays ,

Das weiß ich jetzt leider gerade selber nicht....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community