Frage von Sailtheart, 44

PC für Grafik und Videobearbeitung, brauche Hilfe bei der Aufrüstung?

Hallo! Ich möchte mir für den Hobbybedarf einen PC zusammenstellen, mit dem ich hauptsächlich mit Programmen wie Photoshop, Adobe Premiere und After Effects arbeiten will. In meinem Budget sind maximal 600 Euro, aber ich denke im Vergleich zu meinem alten Laptop ist eine Verbesserung damit allemal möglich.

Ich habe mir bei csl-computer.com nun einen Aufrüst-PC herausgesucht und ihn erstmal mit allen wichtigen Dingen aufgerüstet (Arbeitsspeicher, SSD Karte und stärkeres Netzteil) Da ich nun aber doch Laie bin was so etwas angeht, wollte ich mal fragen ob ich hier eventuell unnötige Kosten habe oder aber in manche Komponenten noch investieren sollte?

Für Hilfe würde ich mich bedanken,

Eure Anna

PS: Bilder mit den technischen Daten sind im Anhang ;)

Expertenantwort
von funcky49, Community-Experte für Computer & PC, 9

Hallo Anna,

für Deine Anforderung (Bildbearbeitung etc.) ist der PC schon ziemlich gut, CPU, Board und 16 GB RAM sind OK, ggf. noch ein etwas stärkeres Netzteil (Falls Du mal eine externe Grafikkarte nachrüsten willst).

Ich würde aber noch eine 2. Festplatte für die Speicherung von Bildern, Videos dazunehmen. Auf die SSD kommt das  Betriebssystem und die von Dir beschriebenen Programme. Nur mit der SSD wird wahrscheinlich der Speicherplatz mittelfristig knapp.


Kommentar von Sailtheart ,

Danke für die Antwort! ;)

Mir wurde allerdings mehrmals gesagt, dass ich für den PC Zuviel bezahlen würde, was meinst du dazu?

Kommentar von funcky49 ,

Ich rechne mal nach, lass mir einen Moment Zeit...

Kommentar von Sailtheart ,

Oh, na sicher,

vielen Dank! ;)

Kommentar von funcky49 ,

Nein, der ist nicht  überteuert. Wenn ich alle Einzelkomponenten (lt. der allgemeinen Beschreibung und den technischen Daten) kaufen würde (in den einschlägigen Onlineshops/Amazon), komme ich auf ca. 510 € inkl. MwSt.

Allerdings fehlt noch das Betriebssystem, Maus und Tastatur. Eine interne Festplatte mit 1 TB schlägt mit knapp 50 € zu Buche.

Mein Tipp nach Deinen entspr. Kommentaren: Lass Dich nicht auf einen Selbstbau ein, GF strotzt vor verzweifelten Hilferufen von Leuten, die ohne viel Ahnung was zusammenbasteln wollen.

Kommentar von funcky49 ,

Bevor jetzt die Zweifler kommen, hier meine Kalkulation mit ca.-Preisen:

  • Asus H110M-A: 63,00
  • CPU i5-6500 (boxed mit Kühler): 200,00
  • Netzteil 350 W be quiet: 50,00
  • SSD 750 Evo 250 GB: 70,00
  • 16 GB Kingston RAM (Kit 2x 8 GB): 78,00
  • Gehäuse: 50,00

Summe: 511,00

Also alles OK, selbst mit noch ein bisschen Toleranz eingerechnet, ist der PC preislich völlig in Ordnung.

Antwort
von PeterLustig1999, 10

Der Sound ist nicht unbedingt so wichtig, da könnte man eventuell sparen. Wenn du keine Surround-Sound-Anlage oder -Headsets besitzt, brauchst du auch kein 7.1 Surround.

Für den Bereich des Designs sind vor allem einiges an RAM, ein ordentlicher Prozessor sowie eine schnelle Festplatte optimal. Sofern nichts im Bereich des 3D-Modellings durchgeführt wird, ist eine ordentliche Grafikkarte nicht so wichtig. Hier reichen schon, wie bereits von dir ausgewählt, die integrierten Intel Grafikchips.

Ich persönlich würde mir die Hardware jedoch eher selbst zusammen suchen, anstatt einen Aufrüst-PC zu nutzen. Ist manchmal billiger und vor allem kann man den Rechner hierbei noch weiter auf die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Kommentar von Sailtheart ,

Danke für die Antwort!

Wenn ich das also richtig verstehe ist die Auswahl soweit in Ordnung? ;)

Das mit der Selbstzusammenstellung würde ich allerdings lieber lassen, da ich vom Aufbau eines PCs nicht so viel Ahnung habe.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Der Aufbau ist zur Zeit in Ordnung. Es ist zwar noch Luft nach oben, aber er ist ziemlich gut, so wie er jetzt ist.

Wenn du nicht so viel von der Zusammenstellung eines Rechners verstehst, schau mal im Forum von Chip-Online vorbei. Dort kann man angeben, welches Budget man hat und wofür man den Rechner nutzen möchte, und einige Mitglieder nehmen sich dann die Zeit, dir einen passenden Rechner zusammen zu stellen.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Und noch eine weitere kurze Anmerkung, wenn du das ganze wirklich nur hobbymäßig mal so nebenbei machst, muss der Rechner gar nicht so teuer sein. Es muss ja auch nicht immer das Neueste sein.

Von daher, sofern du nicht unbedingt einen ordentlich schnellen Rechner benötigst, kannst du sogar noch ein wenig vom Preis her herunter gehen. Ich gehe aber mal davon aus, dass dein Rechner auch ordentlich was können soll, ansonsten würdest du glaube ich ja auch weiterhin bei deinem Laptop bleiben.

Und noch eine kurze Warnung, wenn du keine Tastatur, keine Maus oder keinen Monitor hast, belaufen sich deine Kosten nicht nur auf den Rechner, denn diese drei Sachen wirst du ebenfalls benötigen. Außerdem würde ich dir empfehlen, noch eine weitere Festplatte zu kaufen, wenn auch nur eine 500 GB HDD. Mit bearbeiteten Videos füllen sich deine 250 GB auf der SSD schneller, als du glaubst.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Der ist niemals 500 wert.

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Das kann ich nicht beurteilen, weil ich die Preise der einzelnen Komponenten nicht kenne. Falls dem so sein sollte, könntest du das ja immerhin anhand einiger Quellen oder Preise belegen, anstatt nur eine Behauptung in den Raum zu stellen. 

Kommentar von TechnologKing68 ,

Schon Gaming PCs mit Grafikkarte gibt es ab 600. Dieser hier hat keine GraKa und kostet auch 600. Das einzige, was hier wert hat, ist der Prozessor und die Festplatte.

Hier mal zusammengezählt:

  • Festplatte (Samsung EVO 750 250 GB) ca. 70 Euro
  • Prozessor (Intel Core i5 6500) ca. 180 Euro.
  • RAM (Kingston 8 GB 2400MHz) ca. 50 Euro, wobei man bedenken muss, dass der Prozessor nur 1866 unterstützt.
  • Dann kannst du noch ein paar Zerquetschte für den Rest dazurechnen, vielleicht ca. 80 Euro

Also ca. 380, aber sicher keine 510.

Kommentar von Sailtheart ,

Danke dass du dir die Zeit genommen hast mir so ausführlich zu helfen!! ;) Das mit dem Chip-Online Forum werde ich mir mal ansehen, vielleicht kann ich da noch eine optimalere Lösung finden...

Tastatur und Maus habe ich, der Monitor ist auch bereits einberechnet, aber das mit der Festplatte ist auch noch ein berechtigter Einwand, danke! ;)

Kommentar von PeterLustig1999 ,

Man hilft, wo man kann ^^

Antwort
von TechnologKing68, 13

Der Prozessor schafft nur 1866MHz RAM, also brauchst du schon mal keinen 2400MHz RAM.

Dann bezweifle ich, dass 250GB für die Festlatte reichen.

Und er hat keine dezidierte Grafikkarte.

Sorry, ab der ist der komplette Mist. Vorgebaute PCs sind immer überteuert, aber der ist so masslos überteuert, für den würde ich selbst mit Upgrades nicht einmal 250 Zahlen.

Kommentar von Sailtheart ,

Hmm,

wenn der so überteuert ist, was würdest du stattdessen empfehlen? ;)

Kommentar von TechnologKing68 ,

Einen eigenen Zusammenstellen, oder ein Sonderangebot suchen.

Eine Möglichkeit, die du natürlich auch hast, ist ältere Hardware zu nehmen, dafür bessere, ein Intel Core i7 der vierten Generation wäre zum Beispiel stärker als dieser 6. Gen. Intel Core i5 und wahrscheinlich etwa zum selben Preis zu erhalten etc.

Ich würde mir eine Seite suchen, wo man PCs konfigurieren kann. Du hast von dem PC, den du jetzt angeschaut hast, eine Idee, was du brauchst.

Beim RAM reichen übrigens 8GB, solange du nichts machen willst, was eine externe Grafik erfordert, brauchst du auch nicht mehr RAM.

Was die Festplatte betrifft, könntest du 120GB SSD + 1TB HDD etc.

Kommentar von Sailtheart ,

So gut, als dass ich das alles könnte, kenne ich mich nur leider nicht aus ;D Ich wüsste nicht wie ich die einzelnen Komponenten im Endeffekt zusammenbasteln sollte, daher bin ich ein bisschen auf Komplettpakete angewiesen.

Soweit ich das aber bisher mitbekommen habe machen 16GB Ram in der Video und Grafikbearbeitung durchaus Sinn, habe ich jedenfalls schon oft gelesen ;D

Das mit dem Speicher klingt aber gut..

Danke ;)

Kommentar von TechnologKing68 ,

Natürlich machen 16GB Sinn. Wenn man es sich leisten kann. Aber dann musst du an einem anderen Ort sparen und dann macht es keinen Sinn mehr. 8GB reichen und mit deinem Budget ist mehr als "reichen" nicht drin.

Antwort
von PlayerN, 13

Würde dir gerne einen komplett zusammenstellen, schreibe mich privat an, dann kann ich noch klären was du genau willst. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community