Frage von Malafox, 49

PC friert nach Grafikkartenwechsel ein. Was tun?

Hallo, ich hab einen Gamer PC. Daten: I5 3550 8gb Ram Gigabyte Mainboard Gtx 650 2gb Thermaltake Berlin 630w Windows 10 64bit

Das Problem ist, dass ich mir eine r9 280x gekauft habe. Also hab ich den alten Treiber der GTX deinstalliert und den neuen von der AMD installiert. Also hab ich dann GTA 5 angemacht und nach paar Minuten feierte der PC ein... Danach hab ich ihn neugestartet und er frierte schon im normalen Desktop Betrieb ein. Könnte es sein dass mein NT kaputt ist oder es nicht schafft diese Grafikkarte zu packen? Grafikkarte soll laut Verkäufer in Ordnung sein. Jetzt hab ich wieder die GTX drin und der PC läuft ohne Probleme. Hat einer ein Rat für mich? CPU und RAM sind i.O..

Antwort
von Denno2015, 22

Das ist ein bekanntes Problem beim Wechsel dieser Hersteller.

AMD bietet ein extra Treiber Deinstallations Tool an. Allerdings nur für AMD Karten. Ich weiß nicht ob es für nVidia auch so etwas gibt habe aber ein "Universal-Tool" finden können. Ich hoffe es hilft dir weiter:

http://www.chip.de/downloads/Display-Driver-Uninstaller-DDU_65992840.html

Ließ dir das aber vorher genau durch damit du nicht irgendwas falsch machst.

Antwort
von Malafox, 12

Also, das Problem hatte nicht mit Software oder dem Wechsel zu tun. Es war leider das Netzteil defekt ;) Mit einem Chinaböller von LC-Power geht er ohne Probleme ;)

Antwort
von Malafox, 26

Welches Tool würdet ihr mir empfehlen um diese Treiber zu entfernen? Drivercleaner PE oder Driver Fusion?

Antwort
von groygroy, 28

Der NVIDIA Treiber muss restlos entfernt werden, richtig restlos

Antwort
von NicoFragtSachen, 27

Der Wechsel von Nvieda zu AMD ist sehr schwierig! Sehr! Standbild und schwarze Bildschirme gehören dazu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten