Frage von CyberSiggi, 77

PC fährt nicht mehr hoch. * Fehler beim lesen des Datenträgers. Neustart mit Strg+Alt+Entf * Was tun?

Hallo, ich habe einen Acer Aspire 5100 Laptop. Und jedes mal, wenn ich ihn starten möchte, wird mir angezeigt, dass ein Fehler beim lesen des Datenträgers auftauchte und ich einen Neustart mit Strg+Alt+Entf machen soll. Jedoch kommt die Fehlermeldung immer wieder.

Das gleiche Problem wird mir auch angezeigt, wenn ich vom USB-Stick booten möchte.

Ich komm auch nicht mehr in den Modus, dass ich den Abgesicherten Modus nutzen kann. Wobei ich auch sagen muss, dass ich einmal die option hatte in den abgesicherten modus zu gehen, der Rechner sich dann jedoch aufgehangen hat.

Bitte helft mir, ich verzweifel noch. Hab auf der Festplatte noch wichtige Dokumente drauf, die ich unbedingt brauche.

Antworten auch bitte Anwenderfreundlich formulieren. Ich bin kein Informatiker.

Vielen Dank im voraus für eure Hilfe!

Update 01.06.2016:

Habe jetzt Knoppix auf dem Laptop über den USB-Stick gebootet. Leider habe ich jetzt das Problem, dass mir die Partitionen bei "Geräte" zwar angezeigt werden, jedoch nicht zu öffnen sind. Habe einen anderen USB-Stick angeschlossen und ist genau das gleiche Problem. Erhalte immer die Fehlermeldung, dass das Verzeichnis ungültig ist.

Unterschied zu den Internen Partitionen und dem zusätzlich eingesteckten USB-Stick ist, dass der USB-Stick im Knoppix-Ordner angezeigt wird.

Kann mir bitte jemand helfen ?

Antwort
von borntobechild, 40

Möglicherweise ist die Bios-(CMOS)Batterie defekt. Die ermöglicht die Speicherung der grundsätzlichen Startinfos, sozusagen das Wissen beim Start, dass er ein Computer ist und welche Hardware existiert.

Ist die Batterie defekt, ist der Rechner einfach zu doof, um zu starten.

Die Batterie ist nicht teuer, aber fummelig. Das schreit nach einer Fachwerkstatt.

Kommentar von CyberSiggi ,

Danke für die Antwort, aber ich bin kein Bastler. Ich benötige eine Lösung ohne irgendwas auszubauen. Aber trotzdem nochmal Danke. =)

Kommentar von LemyDanger57 ,

Eine leere oder defekte BIOS-Batterie führt aber nicht zu dieser Fehlermeldung, sondern fordert dazu auf, ins BIOS zu gehen.

Kommentar von borntobechild ,

Das ist falsch bzw. nicht in jedem Fall richtig.

Kommentar von LemyDanger57 ,

Was sollte daran falsch sein? Wenn diese Fehlermeldung kommt, ist die Arbeit des BIOS für den Start schon längst erledigt.

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Computer & PC, 45

Hat der Laptop ein DVD-Laufwerk? Wenn ja, hast Du eventuell eine CD/DVD drin? Dann nimm die mal raus.

Wenn Du das gleiche Problem mit USB hast, kannst Du verifizieren, dass wirklich versucht wird, von USB zu booten? Des Weiteren: Ist dieser USB-Stick denn überhaupt bootfähig? Wie hast Du den erstellt?

Deine Festplatte kannst Du mit Seatools überprüfen, Seatools für DOS kann man, wenn ich es richtig im Kopf habe, herunterladen, auf eine CD Brennen (Achtung! Als ISO/Image/Abbild brennen, nicht als Daten!), damit den Rechner booten und die Platte überprüfen http://www.seagate.com/de/de/support/downloads/seatools/

Kommentar von CyberSiggi ,

Erstmal Danke für die Antwort.

Das CD-Laufwerk enthält keinen Datenträger.

Der USB-Stick ist 128GB groß und im NTFS-Format formatiert. Ich wollte den Rechner mit Hilfe von Knoppix starten. Habe einmal die ISO-Datei von Knoppix raufgezogen und ein weiteres mal nur die Dateien, die in der ISO-Datei vorhanden war.

Kommentar von Siggy ,

Ein USB-Stick muss bootfähig sein, von allein ist er es nicht!

Kommentar von CyberSiggi ,

Achso. Ich dachte der Stick wird genauso behandelt wie eine CD.

Und wie mach ich den Stick bootfähig ?

Kommentar von LemyDanger57 ,

Auch eine CD/DVD musst Du bootfähig erstellen, dazu müsstest Du die ISO-Datei als ISO/Image/Abbild auf den Rohling brennen, nicht als Daten- CD/DVD.

Wenn Du eines der von mir genannten Programme verwendest (Ich bevorzuge dieses: http://www.linuxliveusb.com/ ), wird der Stick automatisch bootfähig. Er muss vorher allerdings mit FAT32 formatiert werden, nicht mit NTFS:

Kommentar von CyberSiggi ,

immer wenn ich das von die genannte Programm nutze, wird mir beim raufspielen von Knoppix oder Linux gesagt, das die "SYSLINUX 4 oder 6.exe nicht mehr existiert. Soll das so sein ?

Kommentar von LemyDanger57 ,

Eigentlich nicht.

Kannst du mal die genaue Fehlermeldung posten? Kommt die bei jedem Linux? Mit welchen Distributionen hast du es versucht?

Kommentar von LemyDanger57 ,

Wann kommt dieser Fehler, wenn Du bei  Schritt 2 bei LiLi die Quelle auswählst?

Kommentar von LemyDanger57 ,

Um von einem USB-Stick booten zu können, muss dieser auch bootfähig gemacht werden, einfach nur die ISO draufkopieren, bringt nichts. Es gibt aber Programme, um aus Linux-ISOs bootfähige USB-Sticks zu erstellen: Linux Live USB Installer, Unetbootin oder die Produkte von PENDRIVE LINUX. Übrigens reicht ein USB-Stick mit 4 oder 8 GB völlig aus!

Kommentar von CyberSiggi ,

Danke für deine Antwort. Werde es mal mit dem "Linux Live USB Installer" probieren.

Ich habe leider nur einen 128GB stick. Ist das schlimm ? Also wäre ein kleinerer Stick besser ?

Kommentar von LemyDanger57 ,

Nein schlimm ist das nicht, aber Platzverschwendung.

Kommentar von LemyDanger57 ,

Aber mal eine andere Frage: Hast Du mal versucht, mit Hilfe der Windows-Installations-DVD WIndows zu reparieren?

Kommentar von CyberSiggi ,

Ja, habe ich. Jedoch bekomme ich dort immer nur die Möglichkeit eine Sprache einzugeben und erhalte die Aufforderung "exit" einzugeben. Es findet aber keine Reparatur statt.

Kommentar von LemyDanger57 ,

In einem anderen Forum habe ich noch diesen Lösungsvorschlag gefunden:

Da ist wohl der ntldr flöten gegengen.
Lösung:
WindowsCD ins Laufwerk, in die Wiederherstellungskonsole, dann die Datei ntldr und ntdetect.com aus dem i386-Verzeichnis der CD nach C:\ kopieren und neu starten.
Befehle für die Konsole:
copy d:\i386\ntldr c:\
copy d:\i386\ntdetect.com c:\
Je nachdem was deine Laufwerksbezeichnungen sind musst den Befehl anpassen.
Antwort
von Unbek4nt, 37

Hallo,

hast du die Möglichkeit die Festplatte auszubauen, an einen anderen PC anzuschließen und dann mit einem Diagnosetool nachzuschauen, ob diese eventuell kaputt ist?

Grüße,
Unbek4nt

Kommentar von CyberSiggi ,

Nein, leider nicht. Ich hab da leider keine Ahnung von. Bin auf Methoden angewiesen, bei denen ich nichts ausbauen muss. Deswegen wollte ich ja mit Knoppix versuchen die Daten zu sichern, aber irgendwie lies sich knoppix erst nicht vom stick booten und dann kam auch irgendwann die gleiche fehlermeldung beim Stick wie bei der internen Festplatte.

Kommentar von Unbek4nt ,

Das macht's natürlich schwieriger.
Wird die Festplatte korrekt im BIOS angezeigt und erkannt?

Kommentar von CyberSiggi ,

Ja, im Bios wird mir die Festplatte und auch der Stick angezeigt.

Kommentar von Unbek4nt ,

Was für ein Betriebssytem?

Kommentar von CyberSiggi ,

Windows XP Professional

Kommentar von Unbek4nt ,

Ist natürlich schwer, da für Windows XP der Support eingestellt wurde. Sieht natürlich schlecht für deine Dokumente aus, wenn die Festplatte streikt.
Aber hier kann ich dir leider nicht mehr weiterhelfen. Bei Google finde ich gerade auch nichts brauchbares. Vielleicht hat ja noch wer anders eine zündene Idee.

Sonst wende dich mal an's Chip- oder Computerbase-Forum!

Sorry und viel Glück noch! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten