Frage von Keen87, 105

PC fährt nach Kaltstart nicht richtig hoch?

Hallo! Habe gestern mein neues System zusammengebaut. Neu sind: ASrock Z170 Extreme 4 Intel i5 6600k Corsair Vengeance LPX (2x8GB) dual kit DDR4-2133 Windows 10 Pro

Übernommen hab ich 2x250 Evo SSD von Samsung GTX 770 EVGA und BeQuiet PowerZone 750Watt.

Gehäuse NZXT H440, Wasserkühlung CPU und GPU

Auffallend ist das der PC, wenn er länger ausgeschaltet war, beim Starten (Kaltstart) kurz anläuft, abbricht, herunterfährt und nach 2-3 Sekungen dann von alleine Problemlos hochfährt. Anschließend kann ich ihn auch Störungsfrei nutzen. Fahre ich ihn dann runter und starte ihn nach wenigen Minuten nochmal, tritt das Problem nicht auf. Daher ist eine Analyse durch z.b. Wechseln der Ram - Riegel schwierig. Das Zeitfenster der Störung konnte ich noch nicht genauer ausmachen. CMOS ist resettet, hatte auch nichts geändert.

Hoffe auf konstruktive Hilfe, vielen Dank!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Attacktic, 105

Das kann bei manchen Mainboards vorkommen, wenn sie ca. unter 18°C ausgekühlt sind. Habe das Problem auch bei einigen Kundenrechnern beobachtet. Ich habe da die Elkos im verdacht... Besonders wenn es keine Hochwertigen sind und die Flüssigkeit einen bescheidenen Koeffizienten hat...

Kommentar von Keen87 ,

Erstmal Danke. Denkst du der kurze Moment des Hochfahrens - vor dem Abbruch - reicht um die Elkos auf Temperaturen zu bringen?

Kommentar von Attacktic ,

Ja, da sie ja sehr schnell geladen werden und der Koeffizient so wieder passen sollte. Wie ich oben aber geschrieben habe, ist es nur eine Vermutung.

Kommentar von Keen87 ,

Hab was über einen Cold Boot Bug gelesen. Ursachen und Lösungen bieten dabei leider viel Spielraum. Interessant war, das einige das Problem hatten, wenn der Rechner komplett vom Netz getrennt war bzw. die Steckerleiste.

Kommentar von Attacktic ,

Ja, das ist in der IT immer so... Hatte mal einen Monitor, der durch einen Hochfrequenzton mein Firmennetzwerk lahm gelegt hat... Nach drei Monaten habe ich erst heraus gefunden, das der Monitor schuld war... ^^ Verrückt xD

Kommentar von Keen87 ,

Danke nochmal, ich werde noch ein wenig die Foren durchstöbern und verschiedene Szenarien testen.

Kommentar von Attacktic ,

Viel Glück :D

Kommentar von Keen87 ,

Ein UEFI update scheint geholfen zu haben. Von Version 1.0 auf 2.4. Falls noch was kommt, schreib ich es hier rein für evtl. mitbetroffene.

Antwort
von Stali, 17

Vielleicht solltest du etwas länger vorglühen? Oder die Zündkerzen erneuern? ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community