Frage von crisprcas, 28

PC bleibt nach dem ersten anschaten im BIOS stehen, Windows wird erst nach erneutem Aus/Anschalten geladen. Falsche BIOS-Einstellung/en?

Hi, mein neues PC-System bleibt nach dem ersten anschaten im BIOS stehen, Windows 7 (64bit) startet dann erst nach dem ausschalten des Systems (durch gedrückt halten des Power-Buttons) und erneutem anschalten. Ansonsten läuft das System problemlos stabil.

Welche BIOS bzw. UEFI-Einstellungen können diesen Fehler hervorrufen? Worauf muss ich im UEFI bei Windows 7 64bit achten?

Komponenten: ASRock 990fx Extreme3, Radeon R9 380, 4x 4GB Kingston DDR3 1600MHz, AMD 8320E Prozessor, Windows7 Ultimate 64bit

Besten Dank

Antwort
von LiemaeuLP, 19

Deaktiviere mal Fast Boot

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für Computer & PC, 16

Hi, mein neues PC-System bleibt nach dem ersten anschaten im BIOS
stehen, Windows 7 (64bit) startet dann erst nach dem ausschalten des
Systems (durch gedrückt halten des Power-Buttons) und erneutem
anschalten. Ansonsten läuft das System problemlos stabil.

Exakte Bezeichnung des Netzteils ? ( PC öffnen )

deaktiviere FastBboot & Secure Boot im BIOS

Kommentar von crisprcas ,

Das deaktivieren von FastBoot und Secure Boot (war bereits disabled) hat nichts geholfen. Ich hab eben erst deinen Part mit dem Netzteil gesehen, genügt die Bezeichnung: "500 Watt be quiet! Pure Power L8 Non-Modular 80+ Bronze" ?

Kommentar von surfenohneende ,

"500 Watt be quiet! Pure Power L8 Non-Modular 80+ Bronze"

Sollte keine Probleme machen ...

evtl. defekte ELKOs auf Motherboard oder Grafikkarte vom Vorgänger-Netzteil

Kommentar von crisprcas ,

hmm.. defekte Elkos im Netzteil oder/und defekte Elkos an Grafikkarte & Mainboard? Kann ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, alle Komponenten wurden im August neu erworben. Die sichtbaren Elkos erscheinen mir optisch auch fehlerfrei. (Nebenbei, besitzen Alu-Elkos eigentlich eine Sollbruchstelle?)

Schade, es hat sich so einfach angehört. Nundenn werde ich noch etwas im BIOS herumprobieren und hoffen, dass es doch nur an irgend einem kleinen Häkchen liegt. Könnten Energie und Leistungs/Temperatur-einstellungen damit etwas zu tun haben?

Kommentar von surfenohneende ,

hmm.. defekte Elkos im Netzteil oder/und defekte Elkos an Grafikkarte & Mainboard? Kann ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, alle Komponenten wurden im August neu erworben. Die sichtbaren Elkos erscheinen mir optisch auch fehlerfrei. (Nebenbei, besitzen Alu-Elkos eigentlich eine Sollbruchstelle?)

dann mal ein BIOS Update versuchen 

Könnten Energie und Leistungs/Temperatur-einstellungen damit etwas zu tun haben?

stelle sicher, dass die Notabschalt-Temperatur weder zu heiß noch zu niedrig gewählt wurde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community