Frage von freudemann24, 93

PC bis 650 euro kaufen?

Hi,

Ich würde mir gerne einen neuen PC zulegen, der nicht mehr als 650 Euro kosten sollte. Ich würde ihn nutzen um zu zocken (aktuelle Spiele sollten laufen auf normaler Grafik) und zum animieren mit Blender, Cinema 4D usw. Als Software sollte Win7 oder Win8 oder Win8.1 vorinstalliert sein.

MfG

Expertenantwort
von Inquisitivus, Community-Experte für Computer & PC, 20

Hallo!

Von Fertig-PC rate ich hier ab, es sollte ein selbst zusammengestellter sein um deinen Ansprüchen zu genügen!

Dabei ist zu beachten, das der größte Wert auf die CPU gelegt wird! Eine Intel minimal 3.2GHZ 4-Kern- CPU bestmöglichst mit Hyperthreating auf einem stabilen und nachrüstbaren Mainboard ist am besten! i5 4460 wenn kleines Budget.

Dann erst den Wert auf eine SSD und den RAM mit mindestens 120Gb und 16Gb!

Dannach wird sich erst der Grafikkarte zugewandt, die sollte schon für alle Games auf mittleren Einstellungen reichen. Diese muss sowieso später nachgerüstet werden!

Bei deinem Budget müssen Prioritäten gesetzt werden und die Prioritäten sind:

1). CPU

2). Mainboard

3). RAM

4). SSD

5).Grafikkarte

4 und 5 können vertauscht werden, falls 650 Euro nicht ausreichen, dann fällt die SSD weg!

Kommentar von TheTrollman ,

Wenn man zocken will, sind die Prioritäten, so wie du sie vorschlägst definitiv schlecht.

Das aller wichtigste ist die Grafikkarte, hier sollte man schauen, das man lieber hier eine bessere nimmt, als sein ganzes Geld in eine CPU zu stecken, da moderne Hochleistungs CPUs bereits soviel Leistung haben, das man nur selten ans Limit gerät.

Natürlich muss das ganze noch irgendwie ausgewogen sein, ein billiger Pentium oder ein AMD A8 und dafür ne GTX 980 bringt nicht viel, aber z.b. ein AMD Fx über 8320 oder 8350 und dafür 960 oder ne 970 wäre ein guter Kompromiss. Wenn man dann noch was Geld mehr reinstecken will, wäre es natürlich sinnvoll, wenn man erst mal z.b. zum i5 4670k oder zu einem i5 6000er erhöht, bevor man das Geld in ne gtx 980 oder ne Fury steckt.

Was das Mainboard betrifft, hier gibt es ein Patentrezept, was zu ziehlich immer zur Preisoptimierung hilft. Man sucht sich den besten Chipsatz, der für die jeweilige CPU zu haben ist raus (bei Hasswell z97, bei AMD FX der 990 oder 990fx) und nimmt dann eines der günstigeren Modelle mit diesem Chipsatz. Als gute Hersteller empfehle ich hier MSI oder ASUS.

In dieser Preiskategorie braucht es auch definitiv keine 16gb Ram, 8GB auf zwei Modulen (wegen Dual Channel) reichen für erste, weitere 8 oder 16 kann man später hinzustecken.

Desweiteren hast das Netzteil vergessen, da sollte man auch nicht unnötig knausern. Wenn man ungefähr abgeschätzt hat, wieviel Watt man braucht (Netzteile haben gerne eine durchschnittliche Auslastung von 65-70%, da sind sie am effektivsten, können Spitzen besser abfangen, sind noch leise und haben Spielraum für Aufrüstung) sollte man zu einem nahmhaften Herrsteller (Be Quiet, Corsair, Enermax, Seasonic, Thermaltake, Cooler Master, Silverstone, Superflower, Chieftek oder Antec) greifen LC Power und Lepa sind die schlechtesten, der (noch) nahmhaften Hersteller (sozusagen die Öttigener der Netzteile, aber immerhin noch nicht Karlskrone von Lidl), also besser nicht, alles darunter ist No Name Chinaware, Finger Weg die killen gern mal Mainboard oder verhelfen zu größeren Geldbeträgen von der Hausrats und Gebäudeversicherung.

Was gibts sonst noch zu sagen:

Hyperthreading ist bei einem Quadcore definitiv nicht wichtig, 4 Threads gleichzeitig sind bei pro Kern Leistung eines Intel Core I5 genug. Bei AMD sollte man zum 8 Kerner, da wäre sowas wie Hyperthreading definitiv unnötig.

Kommentar von Inquisitivus ,

Alles soweit richtig, doch rendern und Videoschnitt mag lieber schnell geschehen, daher ist die CPU in diesem Falle sehr wohl das wichtigste am PC!

Ein  i7 6700k braucht fürs rendern 1 Stunde, wärend ein i7 5820k nur 20 Minuten braucht! Das liegt hauptsächlich am Cahe, also den Kernen und deren Geschwindigkeit/Taktung!

Kommentar von TheTrollman ,

Nun, Renderarbeiten können auch GPUs wunderbar durchführen, die sind da sogar noch schneller drin, da eine Fire Pro oder ne Quadro definitiv den Preisrahmen sprengt, empfehle ich hier ne Gaming Grafikkarte (evtl ne GTX 970, ne AMD Fury wär zwar besser wegen dem HBM Speicher, aber auch wieder zu teuer).

Desweiteren ist dein Vergleich anschauungstechnisch schlecht gewählt, der Vergleich zwischen 2 i7 (wo der schlechtere auch noch neuer ist, somit weniger schlechter erscheint) ist erstens dem normalen User nicht so sinnvoll, hier wäre der besser gewesen den Broadwell i7 mit einem Hasswell i5 zu vergleichen, oder beizuschreiben, das es sich um einen Hexacore handelt, der natürlich dank der 2 Kerne mehr auch wesendlich mehr Leistung hat, aber eben außerhalb des Preisrahmens liegt.

Und mal ganz nebenbei schlägt ein in all seinen Kernen optimal angesprochener AMD FX (9590, 8x 5ghz) den stärksten Intel Hasswell Hexacore Prozessor und kommt auch and die Broadwells noch ganz gut ran (den i7 5930k, der 5820k dürfte sich mit dem 8370 battlen, natürlich ist Intel bei weitem Energieeffizienter), gerade in Sachen wie Rendenring oder Videoschnitt und wenn Programme dank Intels Marktmacht eher in richtig Intel optimiert werden, statt fair für ganz x86, gleich gut, dann ist das keine Schwäche des Fx, sondern eine der Programmierer.

Kommentar von Inquisitivus ,

Ich hätte es so gemacht:

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Windows bekommt man schon für 30 Euro wenn man sucht!

Antwort
von bennobus, 55

Für das was du tun möchtest (Modellieren usw (erstens das ist schwer nicht in 30 sec gelernt))  braucht man einen guten Arbeitsspeicher und Prozessor, ich würde wenn ich dich wäre ein wenig warten und später einen guten Pc kaufen bzw einen selber zusammenstellen und zusammen bauen.

Antwort
von BurningAfter, 46

Eigenbau/Fertigkauf?

Mit Monitor/Tastatur/Maus/Headset oder ohne?

Antwort
von SchreibVehler, 17

sparr bisschen noch holl bau oder kauf dir ein pc für min 800-1000 euro dan haste wenigstens ein vernünftigen und kannst alles auf max zocken

Kommentar von Inquisitivus ,

Selbst zusammenstellen! Nicht fertig kaufen

Antwort
von TheTrollman, 29

Bau dir das hier zusammen

https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Mit der GTX960 wärst du gut bedient, in der Preiskategorie bekommst du die nur beim selberbau

Und hol dir auf g2a einen Windows 8.1 Key für 40 Euro.

Wenn dir das zu teuer wird, lass die SSD weg (wobei die investition schon sinnvoll wäre).

Kommentar von HenrikHD ,

Niemals eine GTX 960 mit 2GB

Niemals einen AMD prozessor wenn auch ein Intel Drinne wäre.

Kommentar von Inquisitivus ,

Äußerst schlechte Zusammenstellung!

Kommentar von TheTrollman ,

Ich würde auch einen Intel Core i5 und eine GTX 970 verbauen, aber wenn ihr mal betrachten würdet, wie knapp das Geld Limit ist, dann würdet ihr sehen, das das hier eben nicht geht.

Für den Preis würde ich maximal eine schwächeren i3 Dualcore bekommen, der kann (auch wenn Skylake) nicht mal ansatzweise mit einem AMD FX Octacore mithalten und um den günstigsten i5 zu bekommen müsste man bei der Grafikkarte abstriche machen und z.b. nur eine gtx 950 nehmen, da aber jeder wissen sollte, dass immer zuerst die Grafikkarte limitiert, wäre das ziemlich dumm oder einfach nur Intel Fanboy gehabe.

Und die 4gb Version der GTX 960 spregt ebenfalls deutlich den anvisierten Budgetrahmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten