Frage von TokaKshima, 46

Pc Bestellung storniert, doch Geld immernoch nicht zuück?

Habe am 4.8.2016 meinen Pc bei Warehouse2 storniert doch habe bis heute das Geld trotzdem vieler anrufe und E-Mails nicht. Kann ich der Firma irgendwie druck machen, den das Geld brauch ich so schnell wie möglich wieder.

Antwort
von qugart, 24

E-Mails und Anrufe sind ja schön, bringen nur nix, wenn man es falsch angeht.

Wenn es blöd läuft, hast du einen PC bestellt, der erst angefertigt werden muss. Eine Stornierung ist da evtl. gar nicht möglich.

Du solltest jetzt eine E-Mail schreiben und nochmal sagen, dass du den PC storniert hast und das scheinbar im Voraus  bezahlte Geld noch nicht wieder erhalten hast. Setze denen eine Frist von 5 Werktagen und lege da das genaue Datum fest. Wenn du die E-Mail heute schreibst, würde ich den 09.09.2016 als Frist nehmen.

Wenn diese 5 Werktage dann verstrichen sind, befindet sich Warehouse2 nun offiziell in Verzug. Ab da kannst du einen Anwalt hinzuziehen oder selber ein Mahnverfahren eröffnen.

Aber wie gesagt, du solltest erstmal abklären, ob die Stornierung tatsächlich erfolgt ist. Denn wenn nicht, dann musst du wohl erst die Lieferung des PCs anmahnen.

Kommentar von TokaKshima ,

hatte den PC im April bestellt.

Kommentar von qugart ,

Das erklärt aber immer noch nichts und ändert nichts an der Situation, bzw. der Notwendigkeit, dass du da erst mal den Verkäufer in Verzug setzt. Ob das schon geschehen ist, kann keiner sagen, da du das nicht verrätst.

Kommentar von LetalisAffectus ,

Per Email ist das aber keine gute Idee, besser per Einschreiben.

Kommentar von qugart ,

Ein Einschreiben ist völlig unnötig, da im Zweifel der Inhalt des Einschreibens nicht bestätigt werden kann.

Besser ein normaler Brief mit Zeugen für den Inhalt des Briefs.

Oder aber eine E-Mail, da man ja doch auch den Inhalt und die Sende- und auch die Empfangszeit hat.

Ganz deutlich wirds mit einem Fax samt Faxjournal.

Und alles billiger und besser als ein Einschreiben.

Antwort
von unpolished, 24

Schreib dass sie das Geld bis dann und dann zurück überweisen sollen, oder du behältst dir die Möglichkeit vor rechtliche Schritte einzuleiten. 

Das Ganze würde ich aber Schriftlich per Einschreiben an die Zustellen. 

Denn bei einem Einschreiben muss für den Erhalt unterschrieben werden! 

Antwort
von eni70, 21

Fordere das Geld per Einschreiben zurück, zuzüglich Zinsen für die Verzögerung, füge eine Frist hinzu und erheb anschließend Klage. Wie hast du denn bezahlt? Paypal könntest auch zurückholen usw. Für eine Rücklastschrift ist es schon zu spät,d ie hättest du innerhalb 3 Tage veranlassen müssen.

Kommentar von qugart ,

Käse. Die Fristen für Basislastschriften beträgt 8 Wochen bzw. 13 Monate. Ist zum einen nicht zu empfehlen und zum anderen wahrscheinlich gar nicht möglich, weil es eine Überweisung gewesen sein wird.

Ein Einschreiben ist völlig überflüssig. Zinsen kann man verlangen, wird dann aber zu 99% unrechtmäßig sein.

Einzig bei Paypal hast du annähernd Recht. Da kann man einen Fall eröffnen. Aber auch der kann nach hinten losgehen.

Kommentar von eni70 ,

Das ist wohl von Bank zu Bank verschieden,wir wissen nicht, was war. Eine Email ist nicht rechtsgültig. Eine Bestellung,die man rechtzeitig storniert hat, ist gültig. Empfehle Einschreiben wie oben geraten.

Kommentar von qugart ,

Nein, das ist nicht von Bank zu Bank verschieden. Ein Einschreiben ist und bleibt völlig unbedeutend und hat nicht die Wirkung, die die Leute immer haben wollen.

Antwort
von Laluta, 25

Schreib: Bitte überweisen Sie mir sofort den Betrag, bevor ich rechtliche Schritte eingehen muss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten