Frage von Silent3241, 88

PC beim herunterfahren alles speichern?

Kann man Windows so einrichten, dass beim Herunterfahren alle Dateien aus dem RAM auf die Festplatte geschrieben werden und somit beim nächsten start Windows wieder alle Programme wieder so öffnet wie sie zuvor waren.

Schon mal danke im Vorraus.

Antwort
von Sparkobbable, 56

Ja nennt sich Ruhezustand. Klick mal auf den Pfeil neben Herunterfahren und wähle Ruhezustand aus

Kommentar von Silent3241 ,

kann ich auch auswählen auf welcher Festplatte diese Dateien abgespeichert werden?.

Kommentar von Sparkobbable ,

Glaube nicht.

Kommentar von Silent3241 ,

Schade würde sich Lohnen wenn ich es auf meine Intel 750 umlegen könnte (2,2GB/s lesen; 900MB/s schreiben)

Kommentar von PWolff ,

Nach http://superuser.com/questions/85369/how-to-change-location-of-hibernation-file-... geht das nicht. Dafür ist der Windows-Lader nicht intelligent genug.

Kommentar von Sparkobbable ,

Der pc fährt dann aber auch weitaus schneller wieder hoch

Kommentar von Sparkobbable ,

Ja würde es sich allerdings. Ich nehme mal an das es dann in dem Systemordner c: \ gespeichert wird. Wenn der auf deiner Intel 750 liegt ist ja alles gut

Kommentar von Silent3241 ,

Problem ist Ich hab kein z97 oder  x99 Chipsatz da diese nur NVMe unterstützen somit kann ich von der nicht Booten.

Kommentar von PWolff ,

Oft muss man vorher in den Einstellungen den Ruhezustand freischalten. Aber dann kann man auch festlegen, dass z. B. beim Drücken des Ein-/Ausschaltknopfes der Computer, statt sich herunterzufahren, sich in den Ruhezustand begeben soll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community