Frage von Eternia, 63

PC aufrüsten, was sagt ihr?

1 x Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed (BX80662I56500)

1 x Kingston HyperX Fury DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL14-14-14 (HX421C14FBK2/16)

1 x MSI H170 Gaming M3 (7978-015R)

1 x EKL Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)

was ich vom alten benutzen würde

Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 660 Ti 2GB

Bildschirm: Acer Predator GN246HLBbid 144Hz

HDD:Hersteller Seagate

Modell ST1000DM003-9YN162 Größe 1000.2 GB

SDD: Modell TS256GSSD370 Größe 256.1 GB

Netztteil: Be quiet! Pure Power CM BQT L8-CM-730W

Gehäuse: Thermaltake Versa H23

Ich suche neue Hardware da ich mehr Ram brauche und das jetztige Board maximal 8GB unterstützt. Da meine alte CPU(i5-2320) auch voll ausgelastet ist wenn ich GW2(ein MMO)spiele dachte ich mir investiere ich gleich in die neue Generation. Eine neue Grafikkarte(auch ein neues Netzteil) wollte ich mir kaufen wenn im Sommer die neuen Karten vorgestellt werden. Overclocken will ich nicht. Da dann der unterschied zwischen 6500 und 6600 sehr gering ist habe ich mich für den billigeren entschieden.

Was haltet ihr davon?

Expertenantwort
von SimonDimon, Community-Experte für Computer & PC, 36

Was soll man da noch sagen? Perfekt auf genau die richtigen DInge geachtet. Du scheinst dich ja etwas auszukennen... Genauso würde ich es auch machen.

Auf Nvidia Pascal zu warten ist auch genau die richtige Entscheidung, denn mit der 660Ti sollten derzeit auch noch alle Games laufen. Manchmal zwar mit Abstrichen in Form von den Settings, aber laufen tun sie. Netzteil würde ich dann, wie du es auch machen möchtest unbedingt upgraden, da das L8 etwas veraltet ist.

Super 'Aufrüst-Kit'! Viel Spaß mit dem neuen PC.

LG Simon :)

Expertenantwort
von HenrikHD, Community-Experte für PC, 13

Erstmal ein neues Netzteil, das L8 ist technisch veraltet und gruppenreguliert

Antwort
von R3HAX, 31

Oder du investierst 25€ mehr in die CPU und hast damit eine, die du später notfalls noch übertakten kannst (i5-6600K)

Kommentar von R3HAX ,

Ich würde stark dazu raten, wenn der Prozessor in 4-5 Jahren nich mehr reicht, is OC doch sehr nützlich.

Kommentar von SimonDimon ,

Vom i5 6500 auf den i5 6600k ist es ein Sprung von etwa 45€. 25€ wären der Sprung vom i5 6500 (200€) auf en i5 6600 (225€) Der i5 6600k kostet etwa 245€.

Außerdem würde er dann ein teureres Z170 Mainboard benötigen, was auch nochmal ca 10€ mehr kosten würde. Ansonsten hast du natürlich recht. ABer wenn er vom Übertakten lieber die Finger lässt ist das vollkommen legitim.

Kommentar von R3HAX ,

Ich entschuldige mich für meinen Fehler, wenn du aber nicht all zu knapp bei Kasse bist, würde ich dir tatsächlich eine K CPU empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community