Frage von BeastModeXx, 58

Paysavecard Bezahlung richtig so oder werde ich über den Tisch gezogen?

Hallo ich bin gerade mit jemanden in Skype wegen einer Bezahlung über Paysavecard am schreiben.
Ich möchte eine 100€ Paysavecard gerne verwenden für ein (ich nenne es mal) "digitales Gut" (einen boost in einem Spiel).
Die Beträge sind jeweils 34,99€ und zusammen komme ich auf eine Summe von 70€ (die 2 Cent schenke ich ihnen).
Jedoch schreibt er jetzt, dass das so nicht gehen würde.
Ist das wirklich so? Bitte brauche Hilfe von Leuten, die sich damit auskennen.
Danke
(Hilfreich wären vielleicht auch am besten Paragraphen, damit die Person weiß, dass sie nicht so einfach etwas erzählen kann was nicht stimmt 🙂)

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von TomRichter, 12

> Ist das wirklich so?

Nein, wenn Du bei einem größeren Unternehmen kaufst. Das tauscht die paysafecard gegen Geld und kann dabei auch Teilbeträge verwenden. Da das Geld einem Konto gutgeschrieben wird, kann der Empfänger dabei nicht anonym bleiben.

Ja, wenn Du bei privat kaufst.

Der Empfänger will u.U. die Karte gar nicht einlösen, sondern will sie anonym weitergeben, also selbst wieder als Zahlungsmittel verwenden. Das geht natürlich nur mit dem vollen Betrag. (Und mit viel Vertrauen...)

Oder der Empfänger will die Karte gegen Amazon-Gutscheine tauschen. Das geht nur in bestimmten Stückelungen - vermutlich nicht mit 70 Euro.

Antwort
von MGChicken, 44

Wenn du eine 100er PSC hast und ihm den Code gibst, ist er in der Lage, alles von dieser PSC abzubuchen, also 100€. Er kann auch weniger nehmen. Das bezahlen ist damit sicher, wenn du ihm zu 100% vertraust. Wer den Code hat, hat die Macht. Entschuldigung, falls ich die Frage nicht beantwortet habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community