Frage von MarcelBodin, 58

PayPal Schulden unter 18 gemacht mit 14, nun bin ich 18. Was tun?

Hallo, ich habe ein Problem. Ich bin vor einem Monat 18 Jahre alt geworden und wollte mir ein PayPal Konto erstellen. Als ich heute bei PayPal angerufen habe, hat mir die Frau am Telefon gesagt dass es bereits ein Konto auf meinem Namen gibt, das wusste ich schon. Jedoch meinte Sie auch dass das PayPal Konto 860 € Schulden hat, die bezahlt werden müssen. Die 860 € Schulde exestieren seit vier Jahren, zu dem Zeitpunkt war ich 14.

Meine Frage ist nun ob ich verpflichtet bin das Geld zu zahlen.

Vielen Dank im Voraus!!!

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für PayPal, 13


Jedoch meinte Sie auch dass das PayPal Konto 860 € Schulden hat, die
bezahlt werden müssen. Die 860 € Schulde exestieren seit vier Jahren, zu
dem Zeitpunkt war ich 14.

Und hast mit Sicherheit die Mahnungen Paypal's nicht beachtet.

Aus Deinem Kommentar:

Danke für deine Antwort, meine Frage war aber eher ob ich das Geld
zurückzahlen muss. Eine Anzeige kann ich nicht mehr bekommen da sowas
nach drei Jahren verjährt.

Die Forderung besteht weiterhin. Du kannst davon ausgehen, dass Paypal nachweisen kann, dass zeitnah gemahnt wurde, um eine Forderungsverjährung auszuschliessen. Ich denke eher, Paypal wird nun seine Forderung an das Inkassobüro weitergeben.

Ein Paypal-Konto dürfte sich für Dich auf Lebenszeit erledigt haben, denn:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de\_DE

10. Aufrufen und Ändern Ihrer persönlichen Angaben
Sie können die von Ihnen angegebenen persönlichen Daten jederzeit überprüfen und diese Daten bzw. die Einstellungen für Ihr PayPal-Konto gegebenenfalls ändern. Loggen Sie sich hierzu auf der PayPal-Website in Ihr Konto ein und ändern Sie die Einstellungen auf der Profilseite auf der Registerkarte "Mein Konto". Sie können Ihr Konto auch auf der PayPal-Website schließen. Wenn Sie Ihr PayPal-Konto schließen, registrieren wir Ihr Konto in unserer Datenbank mit dem Status "Geschlossen". Ihre Kontoinformationen werden jedoch nicht gelöscht. Dies ist z.B. erforderlich, um betrügerische Aktivitäten zu unterbinden. Wir stellen auf diese Weise sicher, dass Personen, die versuchen, betrügerische Aktivitäten durchzuführen, nicht unbemerkt fortfahren können, indem sie einfach ihr Konto schließen und ein neues Konto eröffnen. Wenn Sie Ihr Konto schließen, werden Ihre personenbezogenen Daten jedoch weder für andere Zwecke verwendet, noch verkauft oder an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir können dadurch betrügerische Aktivitäten vermeiden oder wir sind im Zuge eines Strafverfolgungsverfahrens oder gesetzlich dazu verpflichtet.

Was ist Dein Abtauchen bei Geldforderungen, auch mit 14 Jahren, denn anderes als eine betrügerische Aktivität?

Kommentar von mepeisen ,

Du kannst davon ausgehen, dass Paypal nachweisen kann, dass zeitnah gemahnt wurde, um eine Forderungsverjährung auszuschliessen.

Eine Mahnung hat exakt 0 Auswirkungen auf Verjährung.

Darlehensverträge gibt es bei Paypal nicht, also auch keine 10jährige Hemmung.

Was ist Dein Abtauchen bei Geldforderungen, auch mit 14 Jahren, denn anderes als eine betrügerische Aktivität?

wie kommst du drauf, dass irgendwer abgetaucht sei?

Ändert alles nichts dran, dass man Paypal nicht zwingen kann, einen noch als Kunde zu akzeptieren.

Antwort
von FlyingDog, 31

Hallo.

Um PayPal nutzen zu dürfen, muss man doch mint 18 Jahre alt sein wenn ich mich nicht irre.

Das bedeutet ja, das du im strafmündigem Alter, bewusst falsche Angaben bei der Registrierung gemacht hast... neben der Forderung, kann es rechtliche Probleme für dich geben... aufgrund der falsch gemachten Angaben... denke ich persönlich.

Antwort
von joheipo, 34

Nein, Du brauchst diese Schulden nicht zu begleichen, denn mit 14 warst Du ja noch nicht geschäftsfähig.

Dafür jedoch werden sich die Anwälte von Paypal an Deinen Eltern schadlos halten, die für die von Dir aufgehäuften Schulden / Schädigungen als damalige Erziehungsberechtigte verantwortlich waren.

Zu den Schulden kommen natürlich Anwaltskosten und Zinsen. Bei der von Dir genannten Summe schätze ich mal so 1200 oder 1300 Euro, die Du Paypal schuldest.

Da bei der Gelegenheit ebenfalls offengelegt wird, daß Du seinerzeit minderjährig warst und gar nicht Paypal-Mitglied hättest werden dürfen, kommt auch noch Betrug oder Urkundenfälschung (je nach dem, wie Du damals Dein Alter manipuliert hast) hinzu.

Bei Payal wirst du natürlich gesperrt.


Kommentar von mepeisen ,

Dafür jedoch werden sich die Anwälte von Paypal an Deinen Eltern schadlos halten, die für die von Dir aufgehäuften Schulden / Schädigungen als damalige Erziehungsberechtigte verantwortlich waren.

Der Spruch "Eltern haften für ihre Kinder" ist nichts als einer der größten Märchen, die es so gibt.

kommt auch noch Betrug oder Urkundenfälschung (je nach dem, wie Du damals Dein Alter manipuliert hast) hinzu. .

Das Schwindeln beim Alter ist weder Urkundenfälschung noch Betrug. Und da Paypal keinerlei Perso o.ä. sehen will, kommt auch keine anderweitige Urkundenfälschung o.ä. in Betracht.

Antwort
von BleibMensch, 24

PayPal hat auch ein Automatisiertes Identitätssystem welches vor Betrügern und Minderjährigen schützt.

Wenn du es hintergangen hast, wird das mit Sicherheit noch rechtliche Folgen haben

Kommentar von MarcelBodin ,

Danke für deine Antwort, meine Frage war aber eher ob ich das Geld zurückzahlen muss. Eine Anzeige kann ich nicht mehr bekommen da sowas nach drei Jahren verjährt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten