Frage von emmamimimi,

Paypal Käufer ist ein Betrüger oder nicht?

Hallo Community,

Ich habe eine Anzeige bei Ebaykleinanzeigen laufen um ein Paar teure Schuhe (350€) zu verkaufen. Nun kam vor einer Woche eine Email eines Interessenten, ich antwortete, doch blieb etwas skeptisch, da die Emails in einer Art "Google-Übersetzer-Deutsch" geschrieben waren.

Heute morgen kam folgende Email: "Wenn es noch zu haben ist, werde ich es kaufen, Preis wäre kein Problem , aber ich lebe in London , und Sie müssen es mit DHL oder Fedex schicken,(EXPRESS wenn es möglich ist) ich würde natürlich im Voraus zahlen,(auch für die lieferung). Es gibt heutzutage viele Betrüger und Ich möchte die sicherste Zahlungsmethode benutzen: PayPal. Millionen benutzen es jeden Tag online, und solange Sie es senden und eine Tracking-Nummer haben sind wir beide sicher: Ich erhalte mein Paket, und Sie haben Ihr Geld. Wenn Sie es zu verkaufen möchten bitte schicken Sie mir ihre Paypal email und ihren Preis inkl. Lieferung nach London und PayPal-Gebühren: 4% . Vielen Dank,

Mfg, Dr. G.... B.... (Ich möchte den Namen nicht veröffentlichen)

PS: Ein PayPal-Konto können Sie in 5 min. eröffnen Wenn Sie keinen haben, kostenlos. Und übrigens, da dies ein Privatverkauf ist, brauche ich keine Gewährleistung oder Garantie und keine Rücklauf."

An sich ist paypal eine sichere Zahlungsmethode und wenn das Paket mit DHL versichert ist inkl. Sendungsnummer, kann ich nicht abgezockt werden, denke ich.

Vielleicht ist euch so etwas schon einmal passiert oder ihr habt Tips für mich!

Wenn ich nicht skeptisch wäre in diesem Fall, würde ich mich natürlich nicht an euch wenden.

Danke!

Hilfreichste Antwort von chinafake,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Und täglich grüßt das Murmeltier.... Finger Weg

http://www.gutefrage.net/frage/internetbetrueger-ist-diese-person-einer

Kommentar von chinafake,
Kommentar von emmamimimi,

Das sind genau dieselben Email, die ich auch erhalten habe -nur der Name wurde geändert!

Paypal hat mir gerade auch telefonisch davon abgeraten mich auf das Geschäft einzulassen.

DANKE!

Kommentar von wolfgang001,

Ach du gütiger Himmel! Die emails von dem angeblichen Dr. Markus Wolf sind doch hinlänglich bekannt als Fake und Betrugs-emails! Da hättest Du eine ganz andere Antwort bekommen, wenn Du gleich den Namen benutzt hättest.

Kommentar von Eichbaum1963,

Das ist schon eher ne Invasion der Murmeltiere. :D

Aber: Bei Kleinanzeigen Kauf und Verkauf nur gegen Barzahlung bei Abholung!

Und ich glaube kaum, dass es bei Kleinanzeigen großartigen Käuferschutz gibt...

Antwort von WetWilly,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vorsicht vor Paypal. Paypal ist für Verkäufer keineswegs sicher.

Häufige Betrugsmasche: der Verkäufer schickt das Geld per paypal. Du sendest die Ware los. Dann macht der Käufer einen Betrugsfall auf und das Geld wird rubbeldiekatz zurückgebucht.

In der Regel bist Du dabei als Verkäufer so sehr benachteiligt, dass Du als Verkäufer auf dem Schaden sitzen bleibst.

Kommentar von WetWilly,

Ach ja, noch etwas: insbesondere ein akademischer Titel deutet häufig auf eine Betrugsmasche hin, damit soll Seriosität vorgetäuscht werden.

Ich kenne keinen meiner promovierten Kollegen, die mit dem Dr. vor dem Namen unterschreiben.

MfG, Dr. WetWilly

Antwort von Phoenix29,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde die Finger davon lassen.

Antwort von kluetje,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

google mal nach "Nigeria-Connection"...

Wenn die Zahlung von einem gehackten Paypal-Konto erfolgt, bist du die Ware und die Kohle los....

Antwort von wolfgang001,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Paypal ist recht sicher. Wenn der Käufer in Großbritannien sitzt, dann ist es kein schlechtes Zeichen. Eine Anmeldung und das Konto bei Paypal ist kostenlos. Nur: wenn Du verkaufst, dann musst Du dafür an Paypal eine Gebühr bezahlen. Auch dann, wenn Du Geld von Deinem Paypal-Konto auf Dein Bankkonto überweist, kostet es (eine Kleinigkeit).

Wenn Du nun dem Käufer mitteilst, Du wärest mit dem Verkauf an ihn einverstanden, dann würde er den Kaufpreis (in Euro und nicht britisches Pfund) auf Dein Paypal-Konto überweisen. Dazu gebraucht er dann nur den Namen des Kontos oder Deine email-Adresse. Du teilst ihn nicht Deine Bankverbindung mit. Wenn dann das Geld auf Deinem Paypal-Konto eingetroffen ist, schickst Du die Ware als Paket mit Beleg an ihn ab.

Im Fall, dass die Ware nicht so ist, wie beschrieben, dann muss der Käufer zu einem Geschäft oder einem Gutachter gehen und dort um ein Schreiben bitten, in dem seine Meinung bestätigt wird. Auch muss er bei Paypal einen Antrag auf Kundenschutz stellen. Paypal würde dann dieses Gutachten anfordern und evtl. ihn auffordern, die defekte Ware per Paket an Dich zurückzuschicken. Auch darüber müsste er an Paypal einen Beleg schicken. Erst danach würde Paypal die Kosten für alles von Dir zurückverlangen. Du siehst, es ist so nicht einfach Dich abzuzocken!

Kommentar von WetWilly,

Sorry, aber der Ablauf ist ganz anders.

Der Verkäufer behauptet, die Ware nicht erhalten zu haben. Das geht ohne Gutachten und ohne alles. Danach wird sofort der Betrag zurückgebucht und Du musst als Verkäufer innerhalb kurzer Fristen alle möglichen Unterlagen beibringen.

Kommentar von Eichbaum1963,

Bei DER Antwort wunderts mich nicht, dass noch soviele abgezockt werden...

Bei Kleinanzeigen Kauf und Verkauf nur gegen Barzahlung bei Abholung!

Und vor allem schon mal gar keinen Versand ins Ausland.

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/sicherheitshinweise.html

Und wie einfach es doch ist, Verkäufer abzuzocken, lesen wir allein hier täglich...

Und das mit dem Gutachten ist wohl als Witz gedacht, oder? Denn die Wirklichkeit sieht leider anders aus. Willkommen in der Realität!

Antwort von Franticek,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich hase es, wenn manche Leute wirklich bei allem gleich Betrug sehen. Aber hier waere auch ich etwas vorsichtig. Grundsaetzlich gehe ich erst mal davon aus, dass alles in Ordnung ist. Aber absichern sollte man sich.
Paypal ist normal sicher fuer Kaeufer. Da aber jeder Kaeufer nach Erhalt des Artikels aus irgendeinem (wahren oder falschen) Grund die Paypal-Zahlung zurueckrufen kann, wuerde ich das hier nicht unbedingt empfehlen. Gib dem Kaeufer lieber deine Bankverbindung (BIC, EBAN), so dass er das Geld auf dein Konto ueberweisen kann. Du kannst ja sagen, du hast kein Paypal und moechtest dir fuer diesen Kauf auch nicht extra einen Account zulegen.
Ueberweist er das Geld auf dein Konto, dann ist die Sache in Ordnung, dann kannst du die Ware verschicken. (Bedenke aber vorher bei den Versandkosten, was es z.B. mit FedEx kostet. Dort hast du aber eine sehr gute Sendungsverfolgung) Ueberwiesenes Geld kann der Verkaeufer nicht zurueckholen, insofern brauchst du hier dann keine Angs mehr vor Betrug zu haben.
.
PS: Ich habe schon einige Geschaefte in eBay getaetigt in asiatischen Laendern, in Afrika, in USA, - bisher gab es noch kein einziges Problem.

Kommentar von joschat55,

Was mich stutzig macht, ist der Wunsch den Login-Namen des Paypla-Kontos zu erfahren. Soweit ich den Paypal-Vorgang verstanden funktioniert das so, dass der Käufer die Ware üebr Ebay kauft, in welcher Form auch immer. Danach klickt der Käufer auf bezahlen und bestätigt mit Login und durch Anklicken der Zahlungsbestätigung die Zahlung an den Verkäufer. Die Kenntnis des Paypal-Loginnamen des Verkäufers ist dabei nicht notwendig. Ich würde dem Interessenten den Vorgang erklären und wenn er das nicht akzeptiert die Finger davon lassen.

Antwort von Andi5902,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du bist bei Paypal als Käufer eigentlich immer gut abgesichert. Wenn der Käufer nichtmal eine Sendungsnummer angibt und das Paket aus London nach ca 5-6 Werktagen nicht da ist, beantragst du Käuferschutz. Das Geld wird dir in der Regel nach max 20 Tagen (glaube ich) wieder gutgeschrieben. Du kannst damit so gut wie nix falsch machen. Ich zahle NUR damit da es am sichersten ist. Dennoch würde ich raten nur über authorisierte Händler wie Ebay und Amazon zu kaufen bzw. Ebay-Kleinanzeigen. Die sind sehr eng mit Paypal verbunden und arbeiten zusammen! :-) Hoffe ich kann dir helfen. Habe selbst in london gewohnt und weiss wie lange ein Paket braucht. Lass dir in jedem Fall die Sendungs-ID geben. Lg :) ** EDIT da erst falsch aufgefasst:**

Als Verkäufer immer mit Sendungs-ID versenden. Diese muss du im Streitfall bei Paypal angeben. NUR MIT PAYPAL - NIE MIT WESTERUNION ETC GELD VERSENDEN!!!!!!!!!!!!!!

So, jetzt haben potentielle Käufer und Verkäufer was von meiner Antwort ;-)

Kommentar von emmamimimi,

Ich bin der Verkäufer

Antwort von waver89,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Klingt stark nach Betrüger (evtl. könnts auch Engländer sein der Google übersetzer nutzt).

Ich würd allgemein Ausland Versand nicht anbieten!

Kommentar von cewe1,

also, Ebay in Verbindung mit paypal ist seriös

Kommentar von WetWilly,

So ein Quatsch. Ich kenne genug Ebay-Verkäufer, die von ausländischen Käufern mit Hilfe von Ebay und paypal abgezogen wurden.

Kommentar von waver89,

Ebay + Paypal = Seriös

ist richtiger Quatsch

einziger Vorteil ist schnelle Zahlungs mölichkeit aber das ist gleichzeitig ein Nachteil!

Antwort von Vincentju,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Würde ich nicht machen :D selbst wenn er ein "echter Käufer" ist. Die gefahr auf einen Betrüger reinzufallen ist hier sehr hoch.

Antwort von Hundezokker,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wende dich an den Support

Antwort von fregen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

du kannst dich doch mit ihm treffen. wenn er lederjacke trägt und mit einer münze spielt dann ist er ein betrüger. gruß fregen

Kommentar von emmamimimi,

Er wohnt angeblich laut Email in London

Kommentar von fregen,

ja dann fahr hin... es sei denn du verbrauchst für hin und zurück mehr als 350 piepen.. gruß fregen

Antwort von cewe1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

bei Paypal hast du Käuferschutz, ist sehr sicher

Kommentar von emmamimimi,

Andererseits kann Herr GB als Käufer bei paypal auch seine Zahlung zurückholen... Von solchen Geschichten habe ich schon gelesen.

Er schickt das Geld, erhält die Ware und holt sich dann das Geld zurück, weil er eine Beschwerde bei Paypal einreicht über einen nicht erhaltenen Artikel.

Welches ich natürlich widerlegen könnte mit der Sendungsnummer.

Kommentar von WetWilly,

Das Problem ist, dass Du dabei als Verkäufer extrem benachteiligt bist und auch paypal massiv Druck ausübt. Ich kenne das Spiel und verkaufe nicht mehr per paypal ins Ausland.

Kommentar von erniundbertie,

...aber sie ist ja Verkäufer!!!

PayPal hält fast immer zu den Käufern, wie bei eBay auch

Antwort von HonkiHonk,

Hallo, ich habe Edelmetalle verkaufen wollen, hier eine Email des Betrügers:

Ich werde es kaufen, Preis wäre kein Problem , aber ich lebe in London , und Sie müssen es mit DHL oder Fedex schicken,(EXPRESS wenn möglich) ich würde natürlich im Voraus zahlen,(auch für die lieferung). Es gibt viele Betrüger und Ich möchte die sicherste Zahlungsmethode benutzen: PayPal. Millionen benutzen es jeden Tag online, und solange Sie es senden und eine Tracking-Nummer haben sind wir beide sicher: Ich erhalte mein Paket, und Sie haben Ihr Geld. Wenn Sie es zu verkaufen möchten bitte schicken Sie mir ihre Paypal email und ihren Preis inkl. Lieferung nach London und PayPal-Gebühren: 4% . Vielen Dank,

Mfg,

PS: Ein PayPal-Konto können Sie in 5 min. eröffnen Wenn Sie keinen haben, kostenlos. Und übrigens, da dies ein Privatverkauf ist, brauche ich keine Gewährleistung oder Garantie und keine Rücklauf.

Seine Email ist as112999@......

Vorsicht! Ich werde die Sache sofort blockieren!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community