Frage von romero1914, 186

PayPal, betrüger reingefallen. Möglichkeiten?

Guten Tag,

mein kleiner Bruder hat sich unberechtigt an meinen PayPal-Account gemacht und für 10€ Onlinewährung für ein Rollenspiel von einer Privatperson gekauft. Der "Verkäufer" hat ihm gesagt das Geld über "Freunde und Familie" zu senden, was er daraufhin getan hat. Er hat nichts bekommen.

Als ich es herausgefunden habe, habe ich den Abzocker auf seiner Facebook Seite kontaktiert und aufgefordert, das Geld zurück zu senden. Ich bekam keine Antwort von ihm.
Als ich dann unter seinen Beiträgen kommentiert habe das er ein Betrüger ist und die Interessenten aufpassen sollten, wurde ich blockiert und meine Beiträge gelöscht.

Über diese Like-Seite auf Facebook vertreibt er seinen Shop, er hat auch eine Website in dem er im großen Stil verkauft. (Zumindest scheint es so). Mir ist auch aufgefallen, das der Abzocker sich Gewerblich verhält, aber keinerlei steuern oder ähnliches aufweist.

Was habe ich für Möglichkeiten ?

- PayPal kontaktieren ?
- Anzeige erstatten ?
- Facebook kontaktieren ?

Mir geht es echt nicht um die 10€, klar wäre ich nicht traurig wenn ich die irgendwie zurück bekommen könnte aber hauptsächlich geht es mir darum das der Abzocker "frei" rumläuft und ihm Platform geboten wird um evtl. weitere abzuzocken, wie er meinen Bruder. Mein Bruder hat seine gerechte Strafe dafür bekommen unbefugt meinen PayPal Account zu nutzen. Wie gesagt auf mehrere Nachrichten und Aufforderungen von mir reagiert er nicht und plus dazu hat er mich im Nachhinein blockiert.

Was ich an Informationen habe von ihm:

- Facebook Seite mit 3.500Likes wo er für seinen "Dienst" Werbung macht und auf Opfer fang geht. Der Abzocker arbeitet nicht mit Realen Namen sondern versteckt sich unter einem Nicknamen.

- Seine PayPal-Email (Eventuell Fake ? Auf falschen Namen ?)

- Seine Internetseite (endet auf .com). Auch da keinerlei Infos über seine Person.

- Seinen YouTube-Kanal und Instagram-Kanal (auf beiden Plattformen wird für seinen "Verkauf" geworben)

So, an die Juristen unter euch. Was kann ich tun ?

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für PayPal, 63


Was habe ich für Möglichkeiten ?

Wenige.

Du könntest eine Strafanzeige erstatten. Wenn die Strafverfolgungsbehörden aktiv werden, ist Paypal diesen gegenüber gezwungen die Daten offenzulegen.

Ich bezweifele jedoch, dass da eine deutsche Anchrift im Spiel ist.

Gib doch seine Internet-Seite mal hier ein: http://www.whois.com/whois/

und logge Dich bitte immer aus Deinen Accounts aus, damit Dein kleiner Bruder nicht wieder in Versuchung gerät.

Kommentar von romero1914 ,

Habe ich schon versucht, die Website verschleiert die Daten. Es kommt nur "WHOIS GUARD".

Kommentar von haikoko ,

Das habe ich befürchtet.

Der sitzt sonstwo auf der Weltkugel. Du könntest dann nur mit einer Strafanzeige weiterkommen (s.Paypal und Offenlegung der Daten).

Noch eins: Du darfst niemanden einen Betrüger nennen, der nicht per Urteil als solcher benannt wurde. Sonst kannst Du nach unserem Recht auch noch mit einer Verleumdungsklage rechnen.

Kommentar von romero1914 ,

Endlich mal einer der die Frage verstanden hat und mir helfen will, ich danke dir.

Kommentar von haikoko ,

Bitte schön. Das gefällt mir:

Mein Bruder hat seine gerechte Strafe dafür bekommen unbefugt meinen PayPal Account zu nutzen.

Aber selber bitte auch noch ein Monogramm beissen. Wenn ich so einen kleinen Vogel im Umfeld habe, logge ich mich wenigstens aus und habe meine Passwörter nicht gespeichert.  Ich hatte sogar meinen PC passwortgeschützt, als meine Nachbarin den Schlüssel (für Notfälle) hatte und sich herausstellte, dass ihr jüngerer Sohn nicht "ganz korrekt" war.

Kommentar von romero1914 ,

Ich danke dir

Kommentar von romero1914 ,

Oh mann

Antwort
von PCwerkstatt, 30

Paypal kontaktieren und unberechtigten Zugang angeben. Gibt es direkt als Option...

Antwort
von WABWIBWABWOB, 85

Du kannst nicht viel tun. PayPal kann nicht eingreifen, da der Kauf nicht vom Käuferschutz versichert wurde. 

Kommentar von romero1914 ,

Bitte komplett lesen vor dem Antworten.

Kommentar von WABWIBWABWOB ,

Habe mich verschrieben.

Antwort
von Nube4618, 34

Vergiss dieses Geschäft, aber lerne etwas daraus. Und sei froh, dass es nur 10 Eur waren. 

Expertenantwort
von dresanne, Community-Experte für PayPal, 65

Erstens lässt man keine Minderjährigen an seinen eingeloggten Account. Dafür bist Du allein verantwortlich.
Zweitens, Dein Bruder hat ein nicht rückbuchbares Geldgeschenk verteilt, da ist nichts zu machen, außer in die Tischkante zu beißen.

Kommentar von romero1914 ,

Bitte richtig lesen:

"Mir geht es echt nicht um die 10€, klar wäre ich nicht traurig wenn ich die irgendwie zurück bekommen könnte aber hauptsächlich geht es mir darum das der Abzocker "frei" rumläuft und ihm Platform geboten wird um evtl. weitere abzuzocken, wie er meinen Bruder. Mein Bruder hat se"

und

"was man gegen so einen betrüger tun kann"

Kommentar von dresanne ,

Zu einem Betrüger gehört auch immer jemand, der sich betrügen lässt. Wer sich auf so eine Geschenk-Zahlung einlässt, ist selbst schuld. Hadere lieber mit Dir und Deinem Bruder und werdet beide schlau aus dieser Situation.

Anzeige kannst Du vergessen. Die Polizei schreitet nicht ein, wenn jemand im Internet Geldgeschenke verteilt.

Kommentar von romero1914 ,

Es kann doch nicht sein das sowas einfachso geduldet wird. Wo leben wir denn hier?

Kommentar von dresanne ,

Was, bitte, wird denn geduldet? Willst Du das nicht verstehen, dass Ihr an allem selbst schuld seid? Das hat doch mit unserem Rechtsstaat nichts zu tun, zupft Euch an der eigenen Nase.

Anders wäre es, wenn er eine reguläre Zahlung über Dienstleistung abgeschlossen hätte. Dafür gibt es den Käuferschutz. Aber nicht, wenn er Geld über die Geschenkfunktion sendet.
So, für mich hat sich das nun erledigt.

Du willst oder kannst das nicht einsehen und suchst Schuldige, angefangen vom Betrüger bis zum Staat.

Kommentar von WhiteX6Panda ,

😂😂😂😂 so wie ich das jetzt verstanden habe darf man mit gehobenem messer durch die strassen laufen und wer reinläuft ist selber schuld das er stirbt

Kommentar von dresanne ,

Kannst Du so vergleichen. Denn wenn ich jemand mit einem offenen Messer sehe, dann gebe ich mir Mühe, schnellstens auf die andere Straßenseite zu kommen - und nicht reinzulaufen.

Kommentar von romero1914 ,

Die Polizei wechselt dann auch schnellst möglich die Straßen Seite wenn sie einen mit offenem Messer rumlaufen sehen ? Oh Mann

Antwort
von WhiteX6Panda, 29

Ich würde zur Polizei gehen und da nachfragen

Kommentar von romero1914 ,

Ich hab keinerlei Informationen über den Typen, außer jetzt seine Internetpresänzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community