Frage von Live4, 71

Payback/Sammelpunkte Alles Fake?

Die ganzen Payback oder Sammelpunkte - Was bringen die denn? So viel ich jetzt gesehen habe verkaufen alle diese Anbieter die Waren völlig überteuert, und geben einem dann ein paar Cent Geld zurück Pay Back.. Was für ein Unsinn?! Man bekommt Geld auf sein Konto, weil man vorher mehr bezahlt...

Zudem kosten diese ganzen Systeme einen Haufen Geld, und deshalb werden diese Unkosten auch auf die Preise gelegt. Geschäfte, welche diesen Nonsens NICHT anbieten sind meiner Erfahrung nach sehr viel günstiger. Oder kennt ihr Systeme, bei denen man wirklich unterm Strich Geld sparen kann?

Antwort
von ninamann1, 55

So viel ich jetzt gesehen habe verkaufen alle diese Anbieter die Waren völlig überteuert

Wenn Du z.B. bei Rewe einkaufst oder bei Aral tankst , ob mit oder ohne Payback Karte , es ist der gleiche Preis .

sicher die Karte dient der Kundenbindung . Früher gab es in den Läden mal Rabattmarken , die wurden gesammelt und in ein Heftchen eingeklebt . Heute sind es halt Paybackpunkte . 1 Punkt ist 1 cent , auf jeden Fall mehr als früher mit den Rabattmarken.

Ob man Punkte sammelt oder nicht kann jeder für sich frei entscheiden

Kommentar von Live4 ,

Na klar ist es der gleiche Preis... Aber die meisten Produkte gibt es bei anderen Händlern viel billiger. Habe mal ein paar Sachen verglichen: EDEKA: Eine Gurke 99 Cent, LIDL und NORMA die Keine Punktesysteme betreiben 69 Cent, und das bei vielen Produkten, alles gleich um zig Prozent teurer...

Ist ja auch logisch, denn die Punktesysteme kosten Geld, und die Geschäfte müssen das auf die Preise aufschlagen, genau so wie ihre Prospektwerbung, die bezahlen WIR !!!

Dann bekommt man pro Punkt einen Cent zurück, das ist doch Verarsche, aber viele fallen darauf rein....

Würde mich aber gerne besseres belehren lassen, dann lege ich mir auch so eine Karte zu.

Kommentar von ninamann1 ,

Du hast natürlich  vollkommen recht , aber nicht jeder kauft beim Discounter . 

Leute die ohnehin ständig z.B. bei Real einkaufen betrachten die Karte   sicherlich als sinnvoll , z.b. gekoppelt mit einer Payback Kreditkarte .

Damit  gibt es bei jedem Bezahlen egal wo Punkte , wenn der Wunschpartner dann auch noch Real ist , doppelt Punke und auf bestimmte Werbeangebote gibt es 1o, 20 oder 30 fach Punkte . 

Das verführt natürlich zum einkaufen und der Käufer wird gläsern 

Kommentar von Live4 ,

Wenn man OHNEHIN bei dem Laden einkauft ist es natürlich ein Vorteil.
Aber der Laden macht einen Verlust, erstens muss er die Kartensysteme finanzieren, zweitens gibt er Rabatte, obwohl die Kunden die Sachen sowieso auch ohne diese kaufen würden!

Die Laufkundschaft finanziert das Ganze dann mit.

Kommentar von ninamann1 ,

Ich glaube nicht an den Verlust , der Kunde kauft mehr als er wollte , Durch die Kundenbindung mache er auf lange Sicht Gewinn , die Masse  machts 

Antwort
von Live4, 45

Ich kaufe immer bei Geschäften ein, die keine solche beknackten Rabattsysteme anbieten, die haben auch meistens sehr viel günstigere Preise. Bei den anderen zahlt man trotz dieser lästigen Karten immer mehr. ARAL, REWE EDEKA DM und wie sie alle heissen haben horrende Preise, und da können die sich ihre 1 Prozent Rabatte sonst wo hin schieben.

Geld fliesst immer von dumm nach Gerissen :)
Und wer eine Punktekarte benutzt und sich von angeblichen Rabatten dazu verführen lässt überteuert einzukaufen, der tut mir nicht leid...
Zudem entsteht eine zusätzliche Umweltbelastung durch den ganzen Aufwand..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten