Frage von DrGhostwriter, 54

Pause nach dem Abitur?

Also, ich mache zurzeit mein Abitur und werde es bald abschließen. Ich möchte eigentlich an der DSHS in Köln studieren oder woanders Journalismus studieren. Da ich jedoch sehr jung bin (16) weiß ich nicht, ob ich direkt ein Studium beginnen soll. Ich habe auch schon an ein Auslandsjahr gedacht, was aber auch scwierig ist, da ich noch unter 18 bin. Wenn ich mich nun für ein Studium an der DSHS entscheide, müsste ich noch die Sporteignungsprüfung machen, die aber relativ kurz nach der letzen Prüfung stattfindet und ich somit kaum Zeit habe mich darauf vorzubereiten.

Also die eigentliche Frage ist jetzt, ob ich direkt ein Studium anfangen soll und den Test an der DSHS (eher unvorbereitet) machen soll, oder erstmal ein Jahr lang "Pause" machen soll und wenn ja, was könnte ich dann machen, damit ich nicht das ganze Jahr nur auf der faulen Haut liege?

Antwort
von Lightpower, 30

Vielleicht hast du schonmal von einem FSJ oder BFD gehört. Ist eigentlich etwas tolles um 1 Jahr rumzubekommen und es macht wirklich extrem viel Spaß (wenn man eine soziale Ader besitzt). Du arbeitest zwar Vollzeit, aber hast alle 2 Monate Seminare mit anderen Leuten die ungefähr in deinem Alter sind und die 5Tage lang gehen. So kann man mehr von Deutschland kennenlernen, etwas gutes tun und gleichzeitig noch etwas an Geld verdienen/ansparen. :) Meines Wissens darf man unter 18 auch nicht einfach zuhause sitzen bleiben, weil man theoretisch schulpflichtig ist. Natürlich weiß ich nicht wie das aussieht nachdem man das Abitur schon beendet hat. Aber es gibt auch sowas wie das Berufsorientierungsjahr, wo man sonst automatisch eingetragen wird.

Antwort
von heyheymymy, 18

Es gibt doch genügend Jobs, die man ungelernt machen kann. Wenn du ungebunden bist (keine Tiere, keinen Partner) eignet sich die Gastronomie gut, mit Partner würde ich dir das aber nicht empfehlen. Ansonsten schau im Einzelhandel oder mach ne Spargelsaison im Frühjahr/Sommer mit, oder geh nach Just oder eine von den Inseln, da kannst du richtig gut verdienen, so hättest du schon mal ne Reserve wenn du mit dem Studium anfängst. Aufjeden Fall würde ich mir etwas in Vollzeit suchen, da das eine gute Vorbereitung fürs spätere Leben ist, außerdem kann man Geld immer gebrauchen.

Was ich dir auf GARKEINEN FALL rate, ist, zu Mc Donald's zu gehen! Ich weiß, dass viele Studenten das machen, aber ich weiß auch, dass diese Leute kein Leben mehr haben, da man nur noch unterwegs ist, und nie weiß, wie man frei hat. Außerdem nimmt der Arbeitgeber keine Rücksicht aufs Studium, da musst du teilweise Nachtschicht machen, wenn du um 7 wieder raus musst. Also: bitte bitte nicht, auch nicht nur vorübergehend, zu Mc Donald's. Reine Zeitverschwendung und nur Ärger.

Antwort
von jenny398, 21

Ich würde das machen, was dein Herz sagt. In dem Jahr Pause würde ich ein Jahr im Ausland machen. Dies kannst du auch schon machen selbst wenn Du unter 18 bist. du kannst es z.B. über eine Organisation buchen und organisieren lassen. Was du aber auch machen kannst sind einige Praktika in Bereichen oder Berufen, welche dir gefallen. Oder eben ein FJS ( Freiwillig soziales Jahr) in einem Beruf welcher dir Spaß macht. 

Rede doch einmal mit deinen Eltern darüber und befrage auch diese einmal wie sie dazu stehen und was sie davon halten oder empfehlen :)

Kommentar von heyheymymy ,

Ich halte es für sinnvoller, in der Zeit etwas Geld anzusammeln. Bei einem freiwilligen Jahr gibts aber kein Geld, du bekommst lediglich deine Unterkunft und dein Essen.

Kommentar von jenny398 ,

Natürlich verdient man bei einem FSJ Geld. Viele meiner Freunde machen dieses und verdienen Geld und zwar ALLE !!

Antwort
von bingo00, 7

Du hast ja ein Glück :D Wenn ich die zwei Jahre jünger wäre würde ich wohl Jura studieren. Das kann man als Redakteur und Journalist immer gebrauchen und vorallem: Bei größeren Zeitungen sind solche Leute sehr begehrt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community