Frage von amalie22015, 256

Patenschaft beenden/wie verhalten?

Hallo ihr Lieben! Folgende Situation: Die Patentante von meiner Tochter interessiert sich nicht wirklich für sie. Sie war mal meine beste Freundin, bis sie ihren Partner gefunden hat. (er ist nicht das Problem - sondern ihr Verhalten seit dem sie ihn hat) Wir freuen uns sehr für ihre Beziehung - keine Frage!! ALso er hat rein gar nichts damit zu tun ;) Seit der Taufe von unserer Tochter (sie war dann schon 1 Jahr Patentante) hat sich der Kontakt sehr eingeschrenkt. Sie fragte gar nicht mehr nach ihr. Zu Ostern/Nikolaus gibts Geld und zum Geburtstag und Weihnachten auch irgendetwas was nicht dem Alter/Interesse unserer Tochter entspricht. Im Klartext: Es kommt uns gleichgültig rüber. Unsere Betonung in einer Patenschaft liegt immer darin, dass die Paten sich auch für das Kind interessieren und nicht nur 3x im Jahr auftauchen und Geschenke mitbringen... Das weiß sie! Nun gut.. sie hat halt nicht mehr viel Zeit (neuer Partner seit fast 2 Jahren ;) ) und das akzeptieren wir auch. Seit ungefähr über einem Jahr haben wir ständig Differenzen..wegen irgendwelchen Kleinigkeiten. Man hat sich entfernt - zumindest ich! Ich habe keine Lust mich immer rechtfertigen zu müssen, warum ich denn nicht direkt geantwortet habe, etc. Kleinigkeiten halt... Mit unserem letzten Streit habe ich ihr dann halt auf Wiedersehen gesagt, da ich echt keine Lust mehr darauf habe! Ich möchte mich nicht ständig rechtfertigen oder diskutieren. Dafür ist mir mein Leben zu schade! Seit dem haben wir auch keinen Kontakt mehr. Was auch für mich persönlich sich gut anfühlt! Jedoch besteht ja weiterhin die Patenschaft zu meienr Tochter.. Nach ihr gefragt hat sie vorher nicht wirjich und seit dem GAR NICHTS mehr! Gestern kam dann eine Nachricht an meinen Mann von ihr bzgl Weihnachten... Kein "wie geht es euch? Wie geht es meinem Patenkind?" Nein!! Sie fragte ihn ob das GEschenk was sie besorgt hat i. O. wäre... HAllo??? Unserer Tochter hat keinen blassen schimmer von wem das GEschenk ist, sie interessiert sich nicht für sie und schreibt dann noch meinem Mann solch eine Mail - ausgerechnet ihm, der sich auch um die Weihnachtsgeschenke kümmert :-D :-D Wir wissen jetzt nicht wie wir uns verhalten sollen.. wir hatten halt schon länger (auch schon vor dem letzten Knall) darüber unterhalten sie alt Patin zu entmündigen. Sie braucht auch keine GEschenke per Post zu schicken.. wir möchten das einfach nicht! Sie wohnt nur 20 Minuten entfernt...und hat ein Auto ;)

Meine Frage: Wie würdet ihr euch verhalten? Würdet ihr ihr antworten? Würdet ihr die Patenschaft beenden?

Ich hoffe, ich habe das jetzt nicht allzu ducheinander geschrieben, bzw euch ein wenig bildlich darstellen können wie ich es sehe ;)

Ich danke euch schon mal fürs Durchlesen und antworten :-)

Antwort
von me2312la, 251

also eine rücknahme der patenschaft ist nicht möglich,außer die patin tritt aus der kirche aus... da es bei euch anscheinend eher um den symbolischen und weniger um den religiösen aspekt ging, würde ich ihr einfach sagen, dass ihr keine weiteren materiellen geschenke erwartet...sagt ihr einfach, dass das für euch nie sinn der patenschaft war und das es besser ist , diesen zwang (denn so macht es den anschein) aufzuheben... ihr erwartet nichts mehr von ihr als patin

Kommentar von amalie22015 ,

Danke Dir! Du hast es auf den Punkt gebracht! SO habe ich es noch nicht gesehen :)

Antwort
von Eselspur, 206

Eure Beziehung könnt ihr natürlich anders gestalten, aber offiziell kann die Patenschaft nicht beendet werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten