Frage von CaRaDoN, 126

Patellla fixierungs-op?

Hallo zusammen,

ich hatte vergangenes Jahr schon einen Knorpelschaden im linken Knie. Da wurde der Knochen angebohrt, damit der Blutet und der Knorpel sich neu bildet. Da wurde schon gesagt, dass das vermutlich nochmal operiert werden muss, da die Kniescheibe sehr locker sitzt. Aber bei manchen fliegt die Kniescheibe raus, bei manchen nicht, manche stört es, manche nicht - Ich habe es, und mich stört es :D Nun soll es in 6 Wochen operiert werden (erst in 6 Wochen, da die Schwellung erst raus muss). Dabei wird dann eine Sehne aus der Kniekehle rausgenommen, und in den Oberschenkel und ins Kniegelenk (?) gedübelt damit die weiterhin mit Nährstoffen versorgt ist und die Patella fixiert.

Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrung damit?

Danke schon mal für die Antworten.

Mit freundlichen Grüßen und schönen abend noch,

Caradon

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sabbsi, 75

Du meinst wahrscheinlich die MPFL-Plastik. 

Bei mir hats ca. zwei Jahre gut gehalten. Seit der OP 2011 is mir die Kniescheibe jetzt 5 mal ein Stück rausgesprungen und von alleine gleich wieder rein. Die 5 mal hatte ich vor der OP aber zu schlechten Zeiten im halben Jahr. Von dem her bin ich prinzipiell zufrieden mit der OP.

Wenn mir die Kniescheibe jetzt noch n Stück rausspringt, ist das Knie auch lange nicht mehr so arg angeschwollen. Vorher konnte ich zwei bis drei Wochen keinen Sport mehr machen, jetzt leg ich das Bein ein paar Tage hoch und es hat sich erledigt.

Werde aber, wenn ich mit der Ausbildung fertig bin, evtl. noch mal nach dem Knie schauen lassen. Wie gesagt, zu 100% bin ich nicht damit zufrieden, würde es aber trotzdem weiterempfehlen, weil sich das ganze eben wirklich sehr verbessert hat.

Kommentar von CaRaDoN ,

Hallo sabbsi,

Ich musste gerade erstmal nachgucken was eine "MPFL Plastik" ist. Aber ja, du hast recht, das wollen sie bei mir auch machen. 

Bei mir ist es letzte woche Montag passiert und ich muss auch immer noch auf Krücken gehen und darf nur ungefähr 35kilo belasten. Ober ätzend, aber wird schon...

Also warst du ja auch relativ jung als sie es bei dir gemacht haben, oder?

Vielen Dank für deine Erfahrungsaustausch! 

Kommentar von sabbsi ,

mir ist mit 13 die Kniescheibe rausgesprungen, seitdem ist sie mir immer wieder ein Stück raus und gleich wieder reingesprungen, teilweise wenn ich von der Hocke wieder aufgestanden bin, im Sportunterricht, als ich von einem Stuhl aufgestanden bin...

2007 hatte ich dann eine Arthroskopie, 2008 eine Yamamoto-Plastik (is ne Kapselraffung) und dann 2011 mit 18 die MPFL-Plastik, die eben am meisten gebracht hat. Wobei ich auch dazu sagen muss, ich hab ja extrem lasche Bänder und die Kuhle, in der die Kniescheibe liegt, ist eigentlich nicht tief genug, da hatten sie intraoperativ aber entschieden, nichts zu machen. Von dem her vermute ich, dass das der nächste Vorschlag ist, falls ich deswegen nochmal einen Arzt aufsuche.

Ich kann dir halt leider nicht sagen, wie es danach mit Sport aussieht, ich hab dann mit dem Handballspielen aufgehört und bin sonst auch nicht die sportlichste. Gibt aber eben viele Sachen, die ich mich mit dem Knie heute nicht mehr traue. Zum Beispiel kann ich nicht Skifahren, ich werde es mit dem Knie aber auch nie probieren. Und selbst zB beim Spazierengehen im Wald bin ich extrem vorsichtig. Aber das ist halt bei mir so. Ich kenn Leute, die nach dem zweiten Kreuzbandriss immer noch Handball spielen und alles so machen, wie davor :D

Kommentar von SireToby ,

Hallo Sabbsi, da Du ja von Fach bist: bei Dir ist das Problem anscheinend noch nicht wirklich behoben, und möglicherweise brauchst Du u.a. eine Trochleaplastik. Warte nicht zu lange damit, wenn es nämlich zu Knorpelschäden in der Gleitrinne gekommen ist, wird eine Trochleaplastik schwierig bis unmöglich...

MfG, TR 

PS: vielleicht ist dann Teil 6 für Dich auch interessant.

https://www.youtube.com/channel/UCbDOnlIeN1OzlCl\_lPBA6cA

Kommentar von sabbsi ,

Danke, kenn ich schon aus dem Orthopädieunterricht in der Schule. ;) Kann ich mir nur während der Ausbildung und danach während der Probezeit nicht leisten, da was zu machen, ansonsten hätte ich schon lange mal einen Termin bei einem Orthopäden ausgemacht.

Kommentar von SireToby ,

Wir sind in Deutschland nicht so viele, die routiniert Trochleaplastiken machen-wenn Du willst, kann ich Dir dann wahrscheinlich jemand in Deiner Region sagen, der dies gut macht (wenns dann soweit ist). 

Kommentar von sabbsi ,

Danke, da werde ich bestimmt dann drauf zurückkommen.

Zuerst werde ich mich wahrscheinlich ans RKU (Universitäts - und Rehabilitationskliniken Ulm) wenden, da wurde damals die MPFL gemacht. Mir wurde auch schon empfohlen, direkt zu dem Arzt zu gehen, der mich damals operiert hat, der ist aber in der Zwischenzeit in Oberstdorf, das ist leider ein ganzes Stückchen. Aber so weit bin ich ja noch nicht, jetzt kommen erst mal meine Prüfungen :D

Kommentar von CaRaDoN ,

Ja okey, ich werde 2 Wochen vor der OP 18.
Ich mache eigentlich schweres gewichtheben aber vielleicht lasse ich das dann auch erstmal und mache anders schweren Sport :D
Was mich etwas ärgert ist, das ist noch in der Feuerwehr bin, vermutlich muss ich daher ziemlich aufpassen. Aber das muss man ausprobieren.

Vielen dank für die ausführliche Antwort!

Antwort
von SireToby, 73

Hallo Caradon,

Sieh Dir mal die Videos an, die wir zum Thema Patellaluxation gemacht haben-sehr oft ist es halt nur mit einer MPFL-Plastik nicht getan... Wir müssen im Moment relativ viele Knie von auswärts nachoperieren, wo einfach das Problem nicht erkannt worden ist und die MPFL -Plastik deswegen wieder ausgelitscht ist....

Grüße aus der Orthopädischen Klinik Hessisch LICHTENAU, Tobias Radebold

https://m.youtube.com/channel/UCbDOnlIeN1OzlCl_lPBA6cA

Kommentar von CaRaDoN ,

Hallo SireToby,

vielen dank für die Schnelle Antwort! :) Habe gerade mal in die Videos rein geguckt, sieht glaube ich schon ungefähr aus wie das was sie bei mir machen wollen. Manchmal weis nicht, ob ich wissen will was die an mir machen :D

Aber finde das cool das die Klinik YouTube videos macht! Vielen dank für die Infos!

Mfg

cara

Kommentar von SireToby ,

Hi Cara, danke für das feedback-wir haben diese Videos gemacht, damit unsere Patienten eine Chance bekommen, alles nachzuvollziehen, was wir machen.

Leider wird diese Instabilitäten auch von Leuten operiert, die denken, es wäre IMMER mit einer MPFL-Plastik getan...und das ist leider nicht so!

Am besten darauf achten, ob die behandelnden Ärzte nach der Hüftrotation, nach der Beinachse (X-Bein?) und nach dem TT-TG-Abstand (oder besser TT-TG/TW-Index) schauen.

Wenn sie das nämlich nicht machen (oder nie davon gehört haben), habe ich so meine Zweifel, dass hier genügend Wissen vorhanden ist. Blöd, wenn man dann aus Unwissenheit des Operateurs anschließend Probleme behält und noch mal operiert werden muss...

MfG, TR

Kommentar von CaRaDoN ,

Nene, also ich lasse das in Hellersen in der Sportklinik machen.

Der Oberarzt hat auch sofort den TT-TG abstand gemessen, daher ist mir dieser Begriff auch nicht ganz fremd.
Es hat auch nicht nur 1 Arzt geguckt sondern mehrere, und hatten auch schon bei der ersten OP (Knorpelschaden im gleichen Knie) gesagt, das die Patella einen sehr weiten Abstand hat, und sehr locker sitzt, da mein Knie auch sehr instabil ist. Außerdem hat man bei der OP schon gesehen, dass die Patella sehr weit links ist. Dort meinten die Ärzte schon, dass man das eventuell nochmal operieren müsste oder sollte. Es wurde klar gesagt, das es nicht vorkommen muss das die Kniescheibe raus springt, aber es kann vorkommen. Bei manchen kommt es vor, bei manchen nicht, manche stört es, manche nicht - Bei mir kommt es vor, mich stört es - ich werde es machen lassen.

Ich finde das echt super das ihr diese Videos macht!

Kommentar von SireToby ,

Kein Problem-wir haben glücklicherweise genug zu tun, und in der Sportklinik wird es sicherlich auch eine gute Behandlung geben. nur so nebenbei-ist die Hütrotation geprüft und unauffällig?

Kommentar von CaRaDoN ,

Naja für euch gut, andererseits wäre es auch schön wenn es ohne ginge :D Späßle

Kann ich gar nicht sagen, haben wir noch nicht drüber gesprochen. Wir hatten das MRT gemacht aber die Besprechung habe ich erst mitte Mai. Vermutlich wird dann alles bekannt gegeben - oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community