Frage von hansi2121, 62

Patchworkfamilie HILFE!?

Hallo liebe Community,

Ich habe mich nach langer Zeit entschieden, das was ich täglich erlebe, zu berichten. Ich wäre jedem dankbar, der hier etwas schreibt. Ich bin ein 17-jähriger Junge und besuche die elfte Klasse am Gymnasium. Ich habe nach der zehnte Klasse ein Austauschjahr für ein halbes Jahr gemacht, was ich jedoch abgebrochen habe, wegen der Gastfamilie und wegen mir selber. Vor dem Austauschjahr haben sich meine Eltern getrennt und sind nun in der Scheidungsphase. Nun zurück zum Austauschjahr: Ich selber weiß, dass ich schuld bin daran, dass ich es nicht geschafft habe. Als ich im Februar 2014 wieder nach Deutschland kam, haben viele Leute gesagt, das ich mich positiv entwickelt hätte. Ich bin dann zu meinem Vater eingezogen und dessen Freundin, also wir alle in ihr Haus. Seitdem haben wir beide (die Freundin und ich) nur Zoff wegen verschiedenen Sache z.B. dass ich den Geschirrspüler falsch einräume oder andere Sachen. Das nervt uns beide und mein Vater leidet besonders unter dem Stress. Leider habe ich in den Sachen von den beiden herumgesucht, wofür ich mich bodenlos schäme. Die Freundin will mich und meinen Vater jetzt rausschmeißen, weil sie einfach genug hat. Meine Mutter will ich nicht sehen, da sie sich einfach nicht um mich kümmert. Sollen wir psychologische Hilfe holen, da wir alle einfach mit der Situation nicht klarkommen. Die Freundin und mein Vater wollen das nicht, und meine Mutter sieht die Welt als in Ordnung an. Es herrscht einfach nur Stress, und ich glaube, dass ich der Hauptgrund bin. Ich bin aber nicht auf Drogen etc., die Freundin fühlt sich einfach verarscht und sie glaubt, ich mach das alles mit Absicht. Dem ist aber nicht so. Bin ich psychisch krank? Ich kann mich an keinen außer meinen Vater oder hier wenden. Ich habe keine Freunde und bin komplett allein. Bitte, schreibt was ihr darüber denkt und eventuell was ich machen könnte.

Liebe Grüße

Antwort
von silberwind58, 19

In den Sachen der Beiden rum suchen geht gar nicht! Jeder hat eine privatsphäre und die sollte man respektieren ! Das der Geschirrspüler nicht richtig eingeräumt wird,finde ich kleinlich,über so etwas ,sich aufregen. Vielleicht ging alles viel zu schnell,mit ,zur Freundin ins Haus ziehen. Ihr solltet mal alle zusammen sitzen und offen und ehrlich reden,damit das miteinander funktioniert! Entschuldige Dich bei Beiden,für das rum schnüffeln in deren Sachen. Nehmt alle ein bisschen Rücksicht aufeinander,geht ehrlich und respektvoll miteinander um,dann funktioniert Patchwork! Bitte die Beiden zu einem Gespräch und mach den Anfang ! 

Antwort
von FragendeWien, 15

Dass ein Auslandsaufenthalt scheitert, kann passieren, davor ist niemand gefeit, du hast es zumindest versucht, bei solchen Unternehmungen spielen nun mal auch Glück und Zufall eine Rolle, es passte halt nicht, deswegen hast du aber noch lange nicht versagt, das kommt eben vor.

Der Konflikt zwischem deinem Vater und seiner Freundin betrifft nur die beiden, daran hast du keine Schuld, und du kannst auch nichts ändern daran. Das ist deren Paarbeziehung, ob sie hält oder nicht. Ob und wie du den Geschirrspüler ausräumst und wem das nicht exakt so passt, ist wurscht. Mach dir keine Gedanken darüber, das ist echt unwichtig. Ihre Partnerschaft müssen die beiden in den Griff kriegen, auf deinen Schultern lastet keine, aber absolut keine Verantwortung, Schuld, was auch immer.

Schade, dass deine Beziehung zu deiner Mutter nicht besser ist, sodass du leider nicht bei ihr wohnen kannst.

Selbständig und reif und deinem Alter entsprechend lebenstüchtig klingst du, ansonsten hättest du dir ja auch wohl keinen Auslandsaufenthalt zugetraut. Alleine zu wohnen kommt wohl erst in Frage, sobald du dein eigenes Geld verdienst?

Antwort
von Chaosbrother, 25

Cool Story bro


Nein, im Ernst, ruf eine Seelsorge an, das ist anonym und viel besser, als das Internet. Einfach Telphonseelsorge in die Suchmaschine deiner Wahl eingeben und eine Nummer raussuchen.

Antwort
von FeeGoToCof, 25

Hallo, zuerst einmal mein ganz spontaner Erstgedanke:

Ich denke nicht, dass die Freundin DICH als Problem für das Scheitern der Beziehung ansieht. Wohl eher nutzt sie die Gunst der Stunde, Dich "ertappt" zu haben, da Du ihr dadurch einen Grund lieferst, die Trennung durchzuziehen und die Verantwortung auf Dich/Euch (den Vater) abzuwälzen.

Du bist sicherlich nicht Ursache, des Problems.

Ihr solltet Euch eine eigene Wohung suchen (Dein Vater und Du) und ganz in Ruhe nach Vorne schauen.


Antwort
von Strolchi2014, 16

Wenn es deinen Vater und dich so stresst, wäre vielleicht zu überlegen, wieder bei der Freundin auszuziehen. Nur du und  dein Vater allein in einer Wohnung.

Antwort
von LiselotteHerz, 14

Bevor es wirklich so weit kommt, dass die Freundin euch einfach auf die Straße setzt, würde ich an eurer stelle eine Familientherapie machen.

Es ist völlig unerheblich, dass die Freundin und dein Vater nicht verheiratet sind und du nicht der Sohn der Freundin bist.

Ihr habt typische familienprobleme.

Wenn ein aussenstehender mal eine offene Aussprache lenken würde bzw die Sitzungen leiten würde, käme euch das bestimmt zugute. Das sind wahrscheinlich nur Kommunikationsprobleme und Missverständnisse.

Alles gute

Psychologen, die Familientherapie anbieten, findet man im Internet. LG lilo


Kommentar von FeeGoToCof ,

Wenn einer der Beteiligten keine Therapie möchte, ist keine Therapie möglich.

Antwort
von Maimaier, 11

Die Freundin will den Vater, aber nicht dich. Das ist nicht deine Schuld. Du kannst ja die Freundin nicht ändern.

Kann gut sein das du deswegen traurig, depressiv bist, wenn du deine Wut unterdrückst und Dir selbst für alles die Schuld gibst.

Letztendlich müssen das dein Vater und die Freundin unter sich regeln, wie es weitergeht, da du noch minderjährig bist. Du könntest aber selbst psychologische Hilfe bekommen, wenn du willst. Oder beten oder was immer Dir hilft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten