Frage von Belezebell, 245

passt mein Rechner zur neuen Rx480?

Hallo alle zusammen,

ich wollte mir wenn die RX480 rauskommt einen neuen PC zusammenstellen da mein alter nicht mehr bei allen Spielen so gut mitmacht. Nun meint mein Vater es würde ausreichen einfach nur eine neue GraKa zu kaufen..

Also würd mein akuteller Pc denn reichen für eine Rx480?

Mein System sieht so aus:

 Mainboard: Gigabyte 970A-UD3 AM3+

 Prozessor: AMD Phenom II x4 840 3,2GHz 

Netzteil: LC-Power LC6550 V2.2 550 Watt

Ram hat 8GB

Danke für kommenden Antworten :)

Antwort
von Maleno23, 190

Dein Rechner passt schon zur rx 480 aber dein Prozessor wird in Spielen ausbremsen.

Eine Lösung dafür wäre, den AMD fx 8350 einzubauen (Er ist mit deinem Mainboard kompatibel) 

Expertenantwort
von DerLappen, Community-Experte für PC, 145

Der Prozessor ist nicht besonders gut der wird eine RX 480 ausbremsen. Was hast du denn aktuell für eine Grafikkarte? Und 530Watt allein sagen bei einem Netzteil leider rein garnichts aus.

Kommentar von Belezebell ,

Meine GraKa wäre aktuell eine ASUS Radeon HD 6670

Kommentar von DerLappen ,

Dann wäre beides Mist^^. Ich nehme an, dein ganzes System ist sicher 5 Jahre alt? Dann wäre bald wohl eh ein neuer Pc nötig.

Naja, als neue Grafikkarte würde sich bei dem Prozessor aktuell die gtx 750 mit 2Gb am meisten eignen, alles drüber macht kein Sinn. Wenn du aber noch paar Tage warten kannst bis die RX 460 vorgestellt wird dan würde ich das tun, wenn dir RX 460 kaum teurer seun sollte wäre diese KArte die bessere Wahl, du könntest dann einfach irgendwann Mainboard und Prozessor tauschen, wenn du dir das zutraust, wobei hier Windows neu installiert werden muss, evtl kann man deinen Windows Key auch nicht mit einem neuen Mainboard verbinden wer weiß.

Kommentar von Belezebell ,

Ja der PC ist so gut um die 5 Jahre alt, war der 1. PC damals^^

 ich hatte jetzt, wo die neue rx480 vorgestellt wurde, auch vor ein komplett neues System zusammenzustellen, enthalten sollten sein:

ein Intel i5 6600, ein passendes Mainboard natürlich und halt die rx 480,

Kommentar von DerLappen ,

Ok. Der i5 6600 lohnt sich P/L mäßig nicht, der Aufpreis für schlappe 100mhz ist nicht gerechtfertigt. Hier kannst du ruhig den i5 6500 nehmen

Wenn du möchtest kann ich dir gerne paar Tipps geben oder ein System für dich zusammenstellen.

Kommentar von Belezebell ,

Ups.. es ist eigentlich der Intel i5 6600K gemeint und nicht der "normale" ^^ 

Und zu deinem Angebot sag ich gerne : Ja!

Wäre interessant zu sehen was da für ein System zusammen kommt. 

Das Budget beträgt übrigens 1130€ .

 Ich denke mal das ist eine wichtige Info!

Kommentar von DerLappen ,

Dann erstmal paar Fragen^^

  1. Willst du den Prozessor übertakten, wenn ja wie hoch?
  2. Hast du Teile die du übernehmen kannst wie DVD Brenner, Gehäuse etc?
  3. Wie siehts mit einer Windows Lizens aus?
  4. Baust du alle Teile selber zusammen oder soll das der Shop machen bei dem du bestellst?
  5. kannst du Windows und Treiber selber installieren?
Kommentar von Belezebell ,

Ich möchte mir jetzt einen PC zusammenstellen der aktuelle, sowie zukünftige Spiele problemlos abspielen können sollte und auch für die Zukunft stark sein sollte

1. wenn es notwendig sein wird ihn zu übertakten , dann schon (ich weiß halt nur dass eine Übertaktung zu einer Leistungssteigerung führt, jedoch weiß ich nicht ob ich es brauchen werde) 

2. ja, ich habe DVD-brenner und Datenträger die ich aufjedenfall übernehmen würde.

3./5. Windows ist auch vorhanden ,es wird auch selber installiert, da sollte nichts im Wege stehen

4. wird alles selber gebaut.

Teile die ich vermutlich brauche sind;

1.Tower( habe da schon an den "Fractal Design Define R5 Black" gedacht)

https://www.alternate.de/Fractal-Design/Define-R5-Black-Tower-Gehäuse/html/...

2.GPU: wäre die RX480 wünschenswert

3.Prozessor: i5 6600k?

4. RAM: bin mir nicht sicher ob meine 8GB noch ausreichen oder ob man auf 16 erhöhen sollte

5.Netzteil: habe da ein noname-produkt und bin mir auch nicht sicher ob das reichen würde.

Kommentar von Belezebell ,

und natürlich noch ein Mainboard

Kommentar von DerLappen ,

Da hätte ich evtl einen Vorschlag. Wenn du dir wegen Übertakten nicht sicher bist, könntest du direkt den i7 6700k nehmen und den auf ein günstiges Mainboard für 60€ setzen. Dann wird aus übertakten allerdings nichts mehr, wobei das hier nicht so schlimm wäre, da die 4Ghz Grundtakt schon beachtlich sind inklusive Hyperthreading was ein i5 nicht hat. Zwar hat dieser ein K im Namen und wäre übertaktbar, allerdings lohnt sich die nonk Variante P/L mäßig nicht, da diese 600mhz weniger Grundtakt hat und vom Boost würd ich auch nicht ausgehen, der angegeben Boost Takt wird eh nicht bei allen 4 Kernen anliegen wenn diese gefordet werden sondern nur bei einem.

Jetzt kommts noch drauf an was du zocken willst. Für den Preis wäre sogar eine stärkere GRafikkarte drinne, zuerst auf einen starken Prozessor zu setzen macht Sinn, da Prozessoren sich Leistungsmäßig nur in minischritten vorran bewegen. Ein starker Prozessor reicht locker für 5-6 Jahre, eine starke Grafikkarte dagegen nicht.

Wo möchtest du bestellen? Würde Mindfactory gehen?

Kommentar von Belezebell ,

Ich hatte erstmal an Alternate gedacht aber Mindfactory würde ebenso gehen

Kommentar von DerLappen ,

https://www.mindfactory.de/shopping\_cart.php/basket\_action/load\_basket\_exter...

Schnelle Zusammenstellung, das Gehäuse gabs leider nicht bei Mindfactory oder hab ich nicht gefunden, notfalls bestellt mans halt woanders^^

Joa die Zusammenstellung kann man erstmal als Grundlage nehmen, hab jetzt doch ein Mainboard mit Z170 Chipsatz reingetan, nicht wegen der Übertaktungsfunktion die wäre jetzt sogar gegeben, sondern wegden der Unetrstützung von 3000mhz Ram, hier kann man das meiste für möglichst wenig Aufpreis rausbekommen. Über 3000mhz würd ich nicht gehen da es P/L mäßig in den Keller geht und auch nicht immer sehr stabil ist.

Die RX 480 oder wleche Grafikkarte auch immer fehlt halt noch.

Kommentar von DerLappen ,

Allerdings hab ich noch nicht nacheschaut wieviele Gehäuselüfter das Mainboard kann etc, ist jetzt erstmal ne grobe Zusammenstellung da kann man jetzt basteln wobei die Komponenten ansich schon P/L mäßig ziemlich gut sind. Aber manchmal kommen halt auch noch persönliche Vorlieben ins Spiel, das GEhäuse was ich genommen hab ist erstmal so ein Platzhalter.

Kommentar von Belezebell ,

Ja, das sieht doch alles ganz gut aus!

Das Gehäuse ist dem anderen auch ziemlich ähnlich von daher passt das.

Dann vielen Dank für die ausführliche Hilfe , jetzt kann ich mir alles genauer ansehen und habe eine gute Grundlage :)

Kommentar von Belezebell ,

Allerdings gibts es gerade eine Cashback-Aktion bei Mindfactory wenn man einen Intel Prozessor und ein Mainboard zusammen kauft.


Lohnt es sich dann vllt mehr dort eine passende Kombination zu holen?

Hier der Link http://www.mindfactory.de/Highlights/Intel\_MB\_plus\_CPU\_Cashback\_ASUS/Herste...

Kommentar von DerLappen ,

In dem Fall würde ich das Asus Z170-K nehmen da spart man am meisten.

Kommentar von DerLappen ,

Gibt ein paar günstigere Angebote auf das Cashback bezogen aber die Boards lohnen sich nicht weil z.B. nur DDR3 Ram unterstützt wird, oder kein 7.1 Sound vorhanden ist oder weils kein ATX Formfaktor hatte, würde auf ATX setzen da man da am wenigsten Kompatibilitätsprobleme hat.

Würde daher bei der Cashbackaktion das Asus Z170-K nehmen. Falls du alle Teile hast kann ich gerne nochmal über alles drüber gucken, die Teile die ich ausgesucht habe sollten Passen, kann aber nur eine 99%ige Sicherheit geben da ich mir noch alle kleinsten Details angeguckt hab das kann man machen wenn man weiß welche Teile man am Ende haben will^^.

Kommentar von DerLappen ,

Das Asus Z170-K hat 2x 4Pin Anschlüsse für Gehäsuelüfter. Wenn du mehr als 2 verwenden wilst brauchst du ein Adapter fürs Netzteil.

Falls noch weitere Fragen aufkommen kann ich gern weiterhelfen. Oder was ich z.B. von anderen Kommentare halte die was anderes Vorschlagen, kann ja durchaus was besseres Dabei sein was dir gefällt, allerdings war das bisher meist nicht so, da immer unbegründet geraten wird hier und da für unnötige Sachen mehr GEld zu bezahlen was man nicht braucht oder sogar für Sachen wo fast das gleiche Drin ist einfach Mal 30€ mehr zu zahlen...

Kommentar von Belezebell ,

Ok, die Cashback-Aktion werde ich nicht nutzen daher habe ich mal selber einen PC zusammengestellt mit Hilfe deiner Grundlage mit etwas anderen Bauteilen .

Würde gern die Meinung wissen ob da vllt etwas nicht so gut passt oder man es besser machen könnte.


https://www.mindfactory.de/shopping\_cart.php/basket\_action/load\_basket\_exter...

Kommentar von DerLappen ,

Die SSD wird komischerweise oft genommen obwohl einige SSDs die 30€ günstiger sind praktisch gleich gut sind. Totale Geldverschwendung, kannst ruhig die nehmen die ich ausgesucht hab die Adatam.

Auch beim Ram besser bei dem Bleiben den ich ausgesucht hab den 3000er was besseres in P/L gibts kaum, 2133er den du ausgesucht hast kostet fast gleich viel und ist deutlich langsammer, das macht kein Sinn^^.

Das Netzteil welches du ausgesucht hast hat kostet mehr und hat eine schlechtere Qualität als das was ich ausgesucht hab. Zudem kann es keine 530Watt auf der 12 Volt Schiene liefern, das 450Watt Superflower was ich vorgeschlagen hab kann seine 450Watt auf der 12 Volt Schiene liefern und 100 auf den anderen, was eigendlich ein 550Watt Netzteil wäre, hier machst du was Preis und Qualität angeht nur Verlust^^.

Wenn du stark übertakten möchtest passt der von dir ausgewählte Kühler besser, aber wenn du sagen wir nicht übertaktest oder nur auf 4.5 Ghz und es mit der Spannung nicht übertreibst würde auch das günstigere welches ich vorgeschlagen hab auch ausreichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten