Frage von SchlaPuschgi, 163

Passt low carb und Milch trinken zusammen?

Hey. Ich mache im Moment eine low carb Diät um Gewicht zu verlieren und esse keine Kohlenhydrate, also zu keinen Moment Nudeln, Kartoffeln, Brot, Reis etc... Trinke aber sehr gerne Milch. Jetzt hab ich mal gelesen, dass Leute die Milch trinken laut Studien dünner sind als Menschen die keine oder nur sehr wenig Milch trinken. In wiefern verträgt sich low carb <20kcal mit Milch? Kann ich dabei Milch trinken und wenn ja, wie viel pro Tag etwa? (20 Jahre, 173cm, 91Kilo, Männlich)

Antwort
von CJoe78, 83

Low Carb lohnt sich für Kraftsportler, um gezielt die Glykogenspeicher zu entleeren. Wodurch Insulin eine stärkere, anabole Wirkung entfalten kann, sofern die Kohlenhydrate erst wieder nach dem Training gegessen werden.

Oder für Extrem- Bodybuilder, um in einer ketogenen No Carb- Phase die letzten Körperfettprozente zu verlieren.

Low Carb ist zwar grundsätzlich für jeden Ok, da man eben auf die süchtig machenden, hochglykämischen Zucker weitestgehend verzichtet. Dadurch hast du weniger Heisshunger auf Süßes, und nimmst somit automatisch weniger Kalorien zu dir. 

Auf Industriezucker kannst du aber auch verzichten, wenn du eine ausgewogene, wenig verarbeitete Ernährung mit vielen Ballaststoffen hast. 

Wer es mit No Carb zu extrem treibt, dem kann sein Stoffwechsel durch die fehlenden Ballaststoffe einschlafen. Der Körper kann sogar verlernen, Kohlenhydrate zu verarbeiten. Insulinresistenzen sind möglich. 

Und es ist möglich, dass Muskeleiweiß verstoffwechselt wird. Alles Dinge, die man nicht möchte.

Daher sollte man als Normalbürger Low Carb nur in moderater Form vollziehen. 100 g Kohlenhydrate sind vollkommen Ok. Und es dürfen auch ruhig mehr sein, wenn man Sport macht. 

Ein Ladetag mit vielen komplexen Kohlenhydraten direkt nach dem Krafttraining//Workout am Wochenende ist auf jeden Fall empfehlenswert.

Nimm dir doch nicht dein Stück Lebensfreude. Es wird deine Diät nicht beeinträchtigen, wenn du magere Milchprodukte konsumierst.

Sinnvoll ist es für dich, eine gesunde Ernährungsweise zu finden, die du dein Leben lang machen kannst. 

Antwort
von binregestriert, 61

"Leute die Milch trinken sind dünner, als Leute die keine Milch trinken"- Es kommt auf die Kcalbilanz an, ob man ab oder zunimmt, nicht auf ein einzelnes Produkt. 

Low Carb würde ich keinem empfehlen, da diese Diät mehr Nachteile als Vorteile hat. Man kann auch mit Kohlenhydraten abehmen. Aber jedem das seine :)

Sofern die Portion Milch in deinen Kohlenhydratbedarf noch passt, kannst du sie trinken. Wichtig ist ja nur das du den Bedarf nicht überschreitest.

Antwort
von x9flipper9, 77

Eigentlich passt es nicht zusammen. Milch enthält Milchzucker und Zucker sollte bei dieser Diät sowie weggelassen werden.

Natürlich kannst du in deinen Kaffee Milch machen, oder morgens ein Gläschen reine Milch aber das sollte auch reichen. Außerdem hat Milch fast so viele Kalorien wie Cola und man sollte auch bei Low Carb auf die Kalorien achten, letzendlich nimmt man nämlich nur ab durch ein Kaloriendefizit.

Expertenantwort
von ArchEnema, Community-Experte für Ernährung, 73

Kommt schlicht und ergreifend auf die Menge an. 100g Milch haben knapp 5g Milchzucker. Ein Schluck Milch im Kaffee ist also kein Problem (wobei Sahne vmtl. besser wäre). Aber einen halben Liter Milch solltest du sicher nicht trinken.

Da du von "Milch trinken" sprichst ist das also eher eine Absage: Trinken tut man Wasser etc. Milch ist ein Nahrungsmittel, und "Essen" zu trinken ist arg gefährlich (für den Abnehmerfolg).

Antwort
von KleinerEngel18, 69

Also bei Low Carb kannst du gerne Milch trinken, du solltest es eben, wie in der normalen Ernährung, nicht übertreiben. Denke auch dran, dass Milch nicht als Trinken sondern als Nahrungsmittel zählt.

Je nachdem auf wie viele Kohlenhydrate pro 100g du dich festgelegt hast, musst du eben auf die Kohlenhydrate der Milch achten.

An Diejenigen die sagen, Low Carb ist der reinste Schwachsinn... Nein! Ich habe selbst zu Anfang eine Low Carb Diät gemacht, in Verbindung mit Sport ( Home Übungen und mit dem Hund Gassi gehen ) und habe wunderbar abgenommen und keinen JoJo- Effekt gehabt.

Antwort
von apachy, 55

Generell ist Milch nicht ideal für die Lowcarb Philosophie. Nix desto trotz nimmt man solange ab, solange man ein Kaloriendefizit hat, egal ob Lowcarb, Lowfat oder was auch immer.

Es gibt auch kohlenhydratärmere Milchvarianten wie Mandelmilch, Sojamilch und Kokosmilch. Da ist dann entsprechend der Fettanteil etwas höher.

Antwort
von TraumdeuterWGF, 70

low carb kann überhaupt nur dann funktioniren wenn du deine ernährung deinem bedarf anpasst.

Die eigentliche Frage ist doch warum solltest du keine Milch drinken... wenn du genug Calcium zu dir nimmst ist milch garnicht so nötig aber wenn du nicht zu viel davon zu dir nimmst dann schadet dir in der ernährung garnix....

und mit garnix meine ich garnix

vom zucker bis zum stontium...

aber die richtige Menge ist halt immer anders definiert und bei dem ganzen kram den dein körper brauch ist es vieleicht besser du fragst deinen lokalen ernährungsberater oder eben google was wovon das richtige maß ist.

Antwort
von fernandoHuart, 81

es gab eine Zeit wo ich mir nicht richtig ernähren konnte und praktisch nur Milchprodukte zu mir genommen habe.

Ich habe leider zugenommen.. ;-) <-

Kommentar von binregestriert ,

Tja dann warst du wohl im Kcal Überschuss :D

oder du hast entweder zu wenig kcal oder Kohlenhydrate aufgenommen, und von einen Tag auf den anderen deine Zufuhr erhöht - jojo effekt.

Eins von den drei :)

Antwort
von btune, 67

low carb ist schwachsinnig.. wir leben quasi nur von energie und baustoffen, und energie wir hauptsächlich durch carbs bevorzugt aufgenommen, abgesehen davon ist jojo effekt egal wie man sich danach ernährt vorprogrammiert

Kommentar von melinaschneid ,

Falsch. Jojo kommt nur wenn man im Hungerstoffwechsel war. Ich habe mit low carb 22 Kilo abgenommen und davon sind ganze 2 Kilo wieder drauf. (über Weihnachten angefressen 😅)

Antwort
von melinaschneid, 68

Ich glaubt du hast das Thema low carb noch nicht verstanden. Was hat <20 kcal mit low carb zu tun?

Kommentar von SchlaPuschgi ,

meinte Kohlenhydrate habs verwechselt

Kommentar von melinaschneid ,

Das ist dann eine ketogene diät. hast du dich eingehend darüber informiert? Über Risiken usw. ? Man muss nicht so krass sein. Ich habe mit der Regel keine Lebensmittel mit mehr als 10g/KH auf 100 g 22 kilo in 6 Monaten verloren. KH gezählt habe ich dabei nicht. Dann muss man sich auch keine Gedanken machen ob man jetzt noch ein Glas Milch darf oder nicht. Es heißt ja low und noch no carb

Kommentar von x9flipper9 ,

Diese Diät ist kein bisschen krass. Durch Kraftsport war ich quasi gezwungen, diese Diät zu verwenden um Muskeln zu erhalten und mein Fett zu reduzieren. 3 Monate später habe ich 5% Körperfett verloren und nur 0,5 Kilo Muskelmasse. Es war kein bisschen schwer, es gibt genug Sachen die man als Ersatz essen kann. 

Vor dem Kraftsport hab ich 25 Kilo in 3 Monaten nur durch Kalorien zählen verloren und das war meiner Meinung auch mega einfach. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community