Frage von stefhoef, 86

Passt ein Ausstralian Shepherd zu mir?

Also erstmal zu mir. 16 Gehe in die HAK habe etwas zu viel Gewicht bin aber am Abnehmen sportlich mittlerweile ja Hobbys schwimmen Sport spazieren mich mit dem Hund eines Bekannten beschäftigen lesen und basteln , mein größten Hobbys singen und tanzen Zu meiner Familie Alle einverstanden und werden immer für mich da sein Mein Papa ist 59 und in Pension Meine Mama arbeitet 4 unter der Woche und am Samstag halbtags Papa ist nicht so sportlich, da er schon alte Knochen hat, Mama liebt Sport und geht wöchentlich ins Fitnesscenter 1-2 × Was nicht fehlen darf Natürlich die Schule / Matura Und meine Musikstunden Und manchmal ein Tanzabend, aber das Hotel ist Hundefreundlich und es gibt direkt daneben eine Hundewiese Zum Hund (Aussi) Wir waren bereits bei einer Züchterin und haben uns Welpen angeschaut, jedoch war das der Reinste. ... Naja die Hunde waren doppelt so breit wie lang, doch dann sind wir zu einer zweiten und sie hätte jetzt einen 4 Monate alten Welpen, der total süß ist, jedoch bin ich mir nicht ganz sicher ob ein Aussi passt, oder er, ich möchte Agility machen und er sollte jetzt nicht unbedingt gleich dem ersten Reh hinterherrennen, dass vor unserem Haus verweilt, nun bitte ich um Rat und ihr könnt natürlich noch gerne Fragen stellen

Antwort
von MiniTodeswunsch, 36

Hey :)

Was beim Aussie auch sehr wichtig ist, ist die Kopfarbeit. Dafür brauchst du viel Zeit. Zur Kopfarbeit gehört zB Trickdogging, Agility, Hüten.. wenn du gerne tanzt könntest du das ja mit dem Aussie verbinden. Ihr könntet euch eine Hundeschule die Dogdance anbietet suchen. Dabei kannst du deinen Hund auch geistig gut auslasten. Ihr könntet jeden Tag an neuen Tricks fürs Dogdance üben und zusammen 'tanzen' :) was für Hundis auch gaaanz wichtig ist, ist dass Familienleben. Dass sie immer dabei sind in ihrem Rudel. :) 

Ich habe auch einen Aussie :) ich beschäftige mich jeden Tag mit ihr, gehe viel spazieren aber vorallem machen wir ganz viel Kopfarbeit und ganz viel verschiedene Sachen. Natürlich das Grundgehorsam aber auch Frisbee, Agility, Tricks... wird nie langweilig ;) milou kommt eig überall mit hin und ist meine beste Freundin :) aber auch eigentlich mein einziges Hobby, also du brauchst wirklich gaaanz viel Zeit für einen Hund :)

Liebe Grüße :)

Antwort
von bountylina, 25

Also wenn ich das so lese, würde ich sagen: Nein, ein Aussie passt nicht wirklich zu Euch. Australian Shepherds sind sehr anspruchsvolle Hunde. Sie müssen von klein auf mit viel Sachverstand erzogen werden, um ihren Arbeitswillen in die richtigen Bahnen zu lenken. Mal ein bißchen Agility einmal pro Woche hilft da überhaupt nicht. Ich schätze auch Deine Familie nun erstmal nicht als die großen Sportskanonen ein. Vielleicht macht Dir ja Agility auch gar keinen Spaß und dann steht Ihr da mit einem Hund, der nach Auslastung lechzt.

Außerdem bist Du gerade 16, Dein Leben wird sich in den nächsten 10 Jahren noch sehr verändern, sodass Du wahrscheinlich mit anderen Dingen beschäftigt sein wirst, als Dich nur um den Hund zu kümmern.

Sucht Euch lieber eine andere Rasse aus. Agility kann man auch mit ganz vielen anderen Hunderassen machen. Wie wäre es z. B. mit einem Collie oder Sheltie?

https://www.haustierratgeber.de/hunde/hunderassen/sheltie/https://www.haustierra...

Überhaupt Hunde aus der Hütehundkategorie, denn bei denen ist der Jagdtrieb nicht so stark ausgebildet. Relativ unkompliziert sind natürlich die reinen Begleithunde, wie Havaneser, Malteser usw. Allerdings sind diese halt relativ klein, können jedoch zum Teil trotzdem Agility machen.

Antwort
von LeaTigerauge, 8

Traust du dir zu , dich mehrere Stunden am Tag mit ihm zu beschäftigen?

Hat er viel Bewegung und geistiges Training?

Macht dir Agility Spaß?

Traust du dir die Erziehung zu?

Soweit du das geschrieben hast , denke ich , dass du all diese Fragen mit ja beantworten kannst. :)

Wichtig ist nur , dass du dich wirklich jeden Tag mit deinem Hund beschäftigst, Ein Australian zerlegt dir sonst dein Haus .

Aber wenn du wirklich mehrere Stunden pro Tag Zeit hast und ihm/ihr nicht langweilig wird, warum nicht?

Außerdem denke ich , dass dir klar ist , dass ein Australian kein Tennisschläger ist . Ich würde es dir zutrauen.

Antwort
von lp640, 53

Habt ihr ein Hotel? Verstehe das nicht ganz.....

Auf alle Fälle, finde ich gut, dass du gern draußen unterwegs bist, das ist gut für den Hund. Auch wäre dein Vater immer daheim, Platz scheint ihr auch genügend zu haben. Deine Mutter ist sportlich, die könnte dir auch mit dem Hund helfen. Die ganze Familie hat sich ja dafür entschieden.

Agility ist super für den Hund, da habt ihr beide viel vor. Ein Aussie braucht Action, nimmt aber nicht jede freie Minute ein. Ich denke, das könnte ganz gut funktionieren.

Antwort
von ponter, 43

Du schaffst dir ein lebendiges Haustier an, kein Sportgerät o.ä.

Im Grunde ist es völlig egal, was für eine Art Hund du dir aussuchst. Ob nun "doppelt so breit wie lang" oder vielleicht "braun mit weißem Schwanz", am wichtigsten ist, dass man erkennt, dass ein Hund, wie auch jedes andere Tier, ein Wesen mit eigenem Charakter ist. Bist du tierlieb, spielt das Aussehen wohl eher eine untergeordnete Rolle. Dem Hund ist es völlig egal, wie du aussiehst, schwarz oder weiß, dick oder dünn, krank oder gesund, behandelst du ihn gut, wird er dich lieben, wie du bist.

Was haben u.a. die sportlichen Aktivitäten deiner Mutter oder das Alter deines Vaters mit der Hunderasse zu tun?

Hunde kann man erziehen, das sollte man sogar zu einem gewissen Grade. Somit hast du es in der Hand, wie der Hund sich in den etwaigen Situationen verhält. 

Wenn du den Eigenschaften der Rasse nicht gerecht werden kannst, schaue dich nach einer anderen um oder gar nach einem anderen Tier, z.B. Hamster.

Lasse dir bewusst werden, dass du ein lebendes Wesen ins Haus holen möchtest und kein Spielzeug.

Antwort
von bastidunkel, 46

Dein Tagesablauf ist viel zu voll, um einem Aussi gerecht zu werden. Ein Vater, der es in den Knochen hat, ist da auch nicht hilfreich. Bitte lass die Finger von einem Hund, wenn er dir nur dazu dienen soll, dass du abnimmst. Der Hund kann bis zu 14 Jahre alt werden. Und besonders der Aussi ist nicht mit einer Stunde Gassi gehen am Tag zufrieden. Der ist ein Hütehund, also ein Arbeitshund und muss mehrere Stunden am Tag beschäftigt werden. Nicht der Hund ist für dich da, sondern DU bist für den Hund da!!!!

Antwort
von Gargoyle74, 30

Tanzen und Fitnesstudio sind nichts für einen Sheppert ! Er braucht eine Aufgabe. Und er gehört sicher nicht in die Stadt!!  Überlegt bEuch das nochmal. Diese Rasse ist sicher nichts für Euch.Aussies sind Hütehunde,die rennen sicher keinem Reh hinterher,aber wenn sie nicht in erfahrene Hände gelangen,fangen die an EUCH zu hüten und das kann böse ausgehen. Schlagt Euch das aus dem Kopf !Geht ins Tierheim oder sucht Euch einen netten Hund aus dem Süden der Tierhilfsorgs aus,der zu Euch passt.

Antwort
von stefhoef, 17

Hallo Leute, ihr habt da Teilweise etwas falsch verstanden. Das mir Agility Spaß macht weiß ich bereits uns meine Mama ist wie gesagt sehr sportlich, ich habe vergessen dazuzusagen das sie auch oft Walken geht und natürlich statt Fitnesscenter wird sie die Zeit mit dem Hund verbringen Meine Zukunft ist so geplant, dass der Hund in unser Leben passt noch dazu ist mein Papa nicht behindert, er kann nur keinen Marathon mehr rennen, Und wer hat gesagt, dass ich in der Stadt lebe? Ich lebe abseits eines kleinen Ortes wo es mehr Wald und Wiese gibt als Sonstwas und die Züchterin würde es uns auch zutrauen. Noch dazu würde mich niemand als 16 einschätzen optisch um die 20 und geistig um die 30 Falls irgendwer noch fragen hat, dann bitte, wieso ich so viel preisgebe, weil dann weniger fragen kommen, übrigens wieso schreibst du eine Antwort ohne Antwort LeFonque

Antwort
von LeFonque, 39

Ich kann dir keinen Rat geben , aber ich frage mich warum du soviel von dir Preis gibst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community