2 Antworten

  • Wenns nur für Gaming sein soll und du mit dem PC nicht rendern, kompilieren etc. willst, tuts ein i5 6600K genauso, da Spiele nicht von Hyperthreading profitieren.
  • Der CPU Kühler darf für OC ruhig etwas fetter sein als der Brocken ECO.
  • 2x 8 GB RAM-Riegel, damit Dual Channel Modus genutzt werden kann.
  • Mit ein bisschen Optimierung reichts dann auch für ne GTX 1070, zum Beispiel ist die W-Lan-Karte schon sehr teuer, da gibts auch günstigere, die einwandfrei taugen. Auch das Mainboard ginge noch ca. 20€ günstiger.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bakufreak5000
12.10.2016, 23:53

- Es bleibt nicht nur bei Gaming
- Dankeschön
- Günstiger Mainboard haben nicht genug Anschlüsse für die ganzen Lüfter
- Ich brauche ziemlich starkes WLAN, wenn es gleichwertige Qualität für nen geringeren Preis gibt, dann bitte ich um Vorschläge

0
Kommentar von iTzSkillShots
12.10.2016, 23:54

Stimme dir voll zu. Bis auf das ich mir erst später einen stärkeren kühler holen würde weil es sich nicht lohnen würde am anfang an direkt zu übertakten.

0

Die Kombination aus i5 6500 mit dem EKL Ben Nevis, ASRock H170 X1 3.1 und GTX 1070 wäre für's Zocken deutlich sinnvoller. Dazu dann 2133 MHz RAM.
Auch brauchst du nicht so viele Gehäuselüfter. Wenn du es leise haben möchtest, investiere das Geld direkt in ein leises Gehäuse. Ein Nanoxia Deep Silence 3 würde sich hier anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bakufreak5000
13.10.2016, 00:49

Der PC wird aber nicht nur für's zocken genutzt

0