Frage von FligtNight, 59

Passt diese Grafikkarte Sapphire Radeon R9 390 Nitro auf meinem Mainboard Gigabyte 970A-UD3?

Hallo zusammen,

Da Mindfactory diese Grafikkarte Sapphire Radeon R9 390 Nitro im Angebot hat wollte ich mir diese Grafikkarte bestellen und meine Frage ist würde diese Grafikkarte auf meinem Mainboard passen?

Expertenantwort
von ASRvw, Community-Experte für Computer, 35

Moin.

Ja, vom Anschluss her passt die drauf. Board und GraKa funktionieren also zusammen.

Ob die auch mechanisch drauf passt, kann ich Dir nicht sagen. Das hängt nicht vom Mainboard ab, sondern vom Platz im Case.

Ob sie elektrisch in Dein System passt, kann ich Dir auch nicht sagen, ich weiß nicht, was Du für ein Netzteil hast (also ob dieses noch die nötigen Anschlüsse frei und genügend Leistungsreserven hat).

- -
ASRvw de André

Kommentar von FligtNight ,
Kommentar von ASRvw ,

Moin.

OK. In das Case passt sie mechanisch rein. Das Case supportet eine maximale Steckkarten-Baulänge von 320mm, die Karte selbst ist 305mm lang. Passt also.

Elektrisch kommt es darauf an, was Du sonst noch im System hast. Der typische Verbrauch im Betrieb ist beim Hersteller mit 275 W, der maximale Leistungsbedarf mit 375 W angegeben. Caseking und andere Händler geben für die Karte eine empfohlene Netzteil-Mindestleistung von 750 W an.

Da wird es also mit 550 W schon ziemlich knapp. Auf Basis der Maximallast der Karte von 375 W blieben Dir von Deinem Netzteil 175 W fürs restliche System. Das ist sehr mager. Du solltest Dir also ein neues Netzteil gönnen, anderenfalls läuft Deines im Gamingbetrieb permanent an der Lastgrenze und wird gewiss nicht mehr sehr alt.

- -
ASRvw de André

Kommentar von FligtNight ,

Und ich habe zur Zeit einen AMD FX 8320 verbaut

Kommentar von FligtNight ,

und das braucht nur 125 Watt

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

OK.

Damit blieben Dir 50 Watt fürs restliche System. Wohlgemerkt von der Gesamtleistung des Netzteils. Aber die Gesamtleistung ist nicht das Maßgebliche, sondern die Leistungen auf den einzelnen Spannungen (Leitungen), also auf der 12 V, der 5 V und der 3,3 V-Leitung.

Die GraKa benutzt die 12 V und die 3,3 V Leitung. Die 3,3 V Leitung versorgt zudem den Prozessor. Die 12 V Leitung das Mainboard und alle Laufwerke und übers Mainboard alle daran angeschlossene Peripherie, wie andere Steckkarten, Chipset, Lüfter, etc.

Es ist also eher unwahrscheinlich, dass Dein Netzteil einen Volllastbetrieb der GraKa ermöglicht.

Und selbst wenn: Das Netzteil regelmäßig, vermutlich im Gamebetrieb stundenlang bestenfalls (übrige Hardware) 10-20 W unter seiner Belastungsgrenze zu fahren, wird dessen Lebensdauer auf wenige Wochen verkürzen. Und wenn Du Pech hast, jagt es Dir beim endgültigen Aufrauchen eine Spannungsspitze durchs Board und grillt Dein Board mit allem, was daran angeschlossen ist.

Aber mach ruhig, wenn Du meinst.

- -
ASRvw de André

Antwort
von MCBeat, 49

Die Grafikkarte nutzt PCI-E 3.0 das Mainboard aber PCI-E 2.0 . Laut PCGamesHardware ist es aber abwährtskompatibel sodass es keine Probleme geben dürfte und auch der Performanceverlust ist sehr gering :)

Kommentar von FligtNight ,

Mein Mainboard besitzt einen PCI-E x16 momentan betreibe ich eine Gigabyte 760 GTX auf dem Mainboard

Kommentar von MCBeat ,

Ne das sind 

2x  PCI-E 2.0 x16 interfaces for ultimate graphics performance

Hab das mal gegoogelt :) 

Kommentar von FligtNight ,

Asoo okay aber ansonsten würde es mit meinem Mainboard funktionieren

Kommentar von MCBeat ,

Jo! Du kannst nur nicht die GraKa zu 100% ausreizen da du eben kein PCI-E 3.0 Slot hast, aber sonst dürftest du keine Probleme haben :)

Kommentar von FligtNight ,

Aber ansonsten würden alle Spiele wie Battlefield 4 und wenn bald Battlefield 1 und Gta 5 usw alles flüssig auf  Ultra laufen?

 

Kommentar von MCBeat ,

Da solltest du Benchmarks über die Grafikkarte suchen. Ich selber nutze eine GTX 1080 ich kann dir da keine Auskunft geben 

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Die Benchmarks werden ihm reichlich wenig nutzen. Denn die werden gewiss auf Systemen erstellt sein, die PCIe V3.0 auch auf dem Board unterstützen.

Auf seinem Board hingegen wird die Karte im PCIe V2.0 Modus laufen. Prinzipiell kein Problem, PCIe ist vollständig abwärtkompatibel. Nicht nur hinsichtlich der Versionsnummer. Du kannst auch problemlos eine x4-Karte in einem x16-Sockel betreiben.

Der Unterschied zwischen 2.0 und 3.0 wird sich vorrangig in den GT/s und damit der Transferrate des Busses Bemerkbar machen. V 2.0 schafft max. 5 GT/s und damit max. 8000 MB/, ein V 3.0 Sockel brächte es hier auf  8 GT/s und damit auf 15754 MB/s.

Somit würde ein Benchmark der mit 8 GT/s auf Sockel V 3.0 durchgeführt wurde, rein gar nicht über die Fähigkeiten der Karte auf einem Sockel V 2.0 aussagen.

- -
ASRvw de André

Antwort
von Trabbifrager, 13

Wenn dein Gehäuse groß genug ist passt das. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community