Passiv Gras geraucht, an Blutwerten erkennbar?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

THC und dessen Derivate findet man erst wenn man im Blut danach sucht.

Bei einer normalen Blutuntersuchung wird nicht nach THC geschaut.

Selbst wenn wäre nach so langer Zeit und den geringen Mengen die beim passivrauchen inhaliert werden nichts zu finden.

Selbst wenn was gefunden wird hat der Arzt Schweigepflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird nichts passieren, auch sind 2-3 Wochen hinreichend, um THC im Blut nicht mehr nachweisen zu können. Ob, sollte THC festgestellt werden, es nachweisbar wäre, daß man nur passiv mitgeraucht habe, ist zu verneinen. Selbst bei Kenntnis um Zeitpunkt, Dauer und Ausmaß der Exposition wird es äußerst schwer, zumindest ein Indiz daraus abzuleiten.

Aber sollte wider Erwarten doch THC festgestellt worden sein ... Du hast nicht gerade z.B. das Kloster in Ibbenbüren besucht? Bedenke daß auch Weihrauch THC enthält (und gerade in Ibbenbüren deshalb recht viele Leute umkippen, da sie da recht großzügig mit Weihrauch umgehen), :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wird nichts passieren....und selbst wenn, was soll der Arzt schon machen? Konsum ist nicht strafbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Messkreisfehler
13.07.2016, 16:14

Und wie willst Du konsumieren ohne es zu besitzen? ;-)

0

Was möchtest Du wissen?