Frage von amallerliebsten, 47

Passendes Gesetz?

Hey, mein Lehrer hat mir letztens meine Bürste weggenommen und in seinen Tisch eingeschlossen. Ich habe ihn im Laufe der letzten Woche öfters im Unterricht angesprochen, aber er meinte ich solle ihm ein Gesetz mit Paragraph vorlegen wo steht, dass er mir Unrecht tut. Da ich im Internet nicht das passende gefunden habe, da dort so viele Gesetze sind, suche ich hier nach Rat und hoffe, dass sich hier jemand auskennt. Laut der Schulordnung ist es nicht erlaubt Kosmetikprodukte im Unterricht zu benutzen. Aber dann darf er sie mir nicht einfach für mehrere Tage wegnehmen. Btw: Einen Lippenbalsam hat er mir auch schon weggenommen und sogar immer noch.. das ist schon seid ca 2 Monaten passiert. Ich bitte um Hilfe. DANKE JETZT SCHON! ^-^

Antwort
von Sebieyesstone, 31

Ich kenne zwar kein Paragraph aber rede doch einfach mal mit deinem Rektor und erkläre ihm das was er dazu sagt? Dein Lehrer kann dir ja sagen das du es nicht benützen sollst im Unterricht aber wegnehmen und Monate behalten kann er aufjeden Fall nicht!

Kommentar von amallerliebsten ,

Zum Rektor nur wegen einer Bürste finde ich zu viel und damit macht man den Lehrer schnell schlecht.

Antwort
von Baltarsar, 14

Das nennt sich Pech gehabt. Du hast gegen die Schulordnung verstoßen. Allein deine Eltern können ein Gespräch mit dem Lehrer suchen und die einbehaltenen Sachen nach einem Gespräch höchstwahrscheinlich zurück bekommen.

Halte dich einfach an die Schulordnung und dann passiert sowas nicht. Der Lehrer soll dir ja etwas fürs Leben beibringen und das macht er gerade.

Hältst du dich nicht an Regeln, musst du mit den Konsequenzen leben. Also bitte deine Eltern mit deinem Lehrer zu reden. Ggf. erhalten diese die Gegenstände eh beim nächsten Elternabend zurück, mit dem Hinweis, dass sie dich anhalten sollen, dich an die Schulordnung zu halten.

Einen Paragraphen findest du nicht, weil es keinen gibt.


Kommentar von amallerliebsten ,

Du bist bestimmt Lehrer. Ich hab dich nicht um deine Meinung gefragt sondern um deine Hilfe. Wenn du mir nicht helfen kannst solltest du dich da einfach raushalten. Danke.

Kommentar von Baltarsar ,

1. Nein, ich bin kein Lehrer.

2. Bevor du hier um dich beist, solltest meine Antwort lesen. In dieser habe ich nicht nur meine Meinung geschrieben, sondern dir auch einen Weg aufgezeigt, wie du deine Sachen eventuell zurück bekommst.

3. Du solltest dich in Freundlichkeit üben. Im übrigen, es gibt ein Gesetz in Deutschland, welcher mir erlaubt, meine Meinung frei und öffentlich, jederzeit und überall zu äußern. Das ist unser Grundgesetz, auch Verfassung genannt. Artikel 5 Grundgesetz. Aber das nur so am Rande. ;)

Unterlasse es einfach, anderen Menschen ihre Meinung verbieten zu wollen, das geht nach hinten los. ;)

Antwort
von BuchEule96, 24

Etwas ganz Verrücktes: Entschuldige dich und bitte ihn, die Gegenstände herauszugeben. In Zukunft dann im Unterricht aufpassen!

Kommentar von amallerliebsten ,

Etwas ganz Verrücktes: Du denkst auch, dass ich das noch nicht probiert habe?

Antwort
von ZuumZuum, 8

Laut § 53 (2) Schulgesetz NRW darf der Gegenstand "zeitweilig" weggenommen werden. Zeitweilig ist dehnbar aber ich würde meinen nicht länger als 14 Tage. Danach könnte der Herr Lehrer sich schon im Rahmen einer Straftat bewegen, welche sich Unterschlagung (§ 246 StGB) nennt.

Antwort
von honeymool, 18

Recht auf Eigentum im Grundgesetz

Antwort
von honeymool, 14

Artikel 14 Absatz 1, Das Eigentum und das Erbrecht werden gewährleistet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten