Frage von tierfreund135, 68

passende kaninchenrasse?

hei ihr lieben:)ich wollte mir bald 2 kaninchen holen und wolltw mal wissen,welche rassen zahm bzw.zutraulich sind zb.widder etc❤️hoffe ihr könnt mir helfen lg.

Antwort
von Viowow, 68

ob deine kaninchen zahm werden liegt an deinem umgang mit ihnen und der haltung. meine widder sind nicht zahmer als die anderen. es wird der rasse allerdings nachgesagt, das sie ruhiger sind. was aber auch daran liegen kann, das sie einfach im hören und sehen eingeschränkt sind durch die großen hängeohren und so nicht schnell genug reagieren

Kommentar von tierfreund135 ,

okay danke für die antwort:)ich weis schon dass es am umgang und so liegt aber es gobt ja auch rassen die total scheu oder teilweiss aich aggresiv werden können.ich hatte mal en löwenkopf und der war mega scheu man konnte ihn nicht einmal anfassen..ich will auch darauf achyen dass sie ein großes gehege bekommen fast 6qm und alles und natürlich aucx mit genug auslauf

Kommentar von monara1988 ,

Total scheu und/oder aggressiv werden Kaninchen durch schlechte Haltung und nicht weil sie es von Natur aus sind!
Kein wunder wenn Dein Löwenkopf scheu war; er hat unter Einzelhaltung gelitten und hat Dir, dem der ihm das antut, ganz einfach nicht getraut...

Kommentar von monjamoni ,

Das hängt alles vom Charaktar ab. Ne Freundin hat auch Löwenköpfchen, die sind meega verschmust

Kommentar von tierfreund135 ,

ja das stimmt:)habe wohl einen mit einem nicht so guten charakter erwischt...

Kommentar von tierfreund135 ,

er war nicht alleine sie waren zu 2.und ich glaube viele kinder mot 6-7jahren machen mal fehler oder?ich meine ich bereue es ja auch aber ich würde es ja jetzt nicht wieder machen!

Antwort
von Goodnight, 10

Französische Widder sind zwar riesig aber so was von Knutschkugeln und gar nicht zu vergleichen mit anderen Rassen. Die sind bei uns tagsüber immer frei in der Wohnung und im Garten gelaufen. Meine Tochter hat 2 französische Widder die  sich sogar Tag und Nacht völlig frei in der Wohnung und der Terrasse bewegen. Da wird nichts kaputt gemacht, auch keine Kabel werden angefressen und stubenrein sind sie natürlich auch und in keiner Weise hektisch.

Die bekommt man beim Züchter zu einem sehr geringen Preisen im Vergleich zu Zwergkaninchen in der Tierhandlung. Eigentlich bezahlt man meist nur den Schlachtpreis.

Kommentar von tierfreund135 ,

dankeschön:)

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 60

Hi du,

von Zwergkaninchen, Widdern und Kaninchen mit Fellanomalien rate ich generell ab.

Zwergkaninchen haben oft Zahnprobleme. Leider werden auch andere
Gesundheitsfaktoren bei der immer weiter betrieben Zucht auf Kleinwüchsigkeit ignoriert. Gut sieht man das an der höheren Sterblichkeit von Miniloops, die lange in der Diskussion stand.

Widderkaninchen sind durch ihre Ohren eingeschränkt. Sie hören nicht
so gut, können mit diesen Ohren nicht kommunizieren. Die Ohren schränken die Sicht ein. In ganz ungünstigen Fällen hängen die Ohren in jeden Napf, werden beim Hoppeln über den Boden geschleift oder gar getreten :/

Fellanomalien wie Löwenköpfchen, Angoras, Bartkaninchen, Rex, Teddy
u.s.w. sind oft nicht für die Außenhaltung geeignet. Die langfelligen Rassen sind durch das Fell bei der Pflege beeinträchtigt, haben im Sommer ein höheres Risiko für einen Hitzschlag und beim Fellwechsel ein höheres Risiko für Verstopfungen durch abgeschluckte Haare.

Sollte dir doch eine der genannten Gruppen gefallen, schau im Tierheim vorbei. Es gibt so viele Kaninchen, die ein Zuhause suchen, da
braucht man nicht noch die unnützen Vermehrer in den Zoohandlungen unterstützen. Die bereichern sich nur und verschlimmern die Zustände. Kaninchen aus dem Tierheim sind i.d.R. geimpft, die Männchen kastriert, man kennt oft die Vorgeschichte und kann Auskunft zum Charakter erteilen. Es gibt bei Kaninchen keine aggressiven oder scheuen Rassen. Es gibt aber durchaus Rassen, die z.B. sehr agil sind und ausgelastet werden müssen, sonst werden sie unleidlich (klassisch Hasenkaninchen). Auch weiß ich nicht, wie du dein Löwenköpfchen gehalten und behandelt hast. Zwangskuscheln und Einzelhaltung z.B. verstören Tiere oft tiefgreifend. Und guterletzt sind und bleiben Kaninchen Fluchttiere, manche mögen es einfach nicht von uns angefasst zu werden und behalten die natürliche Distanz bei, das muss man akzeptieren.

Zur Haltung kannst du dich ansonsten noch hier informieren:

- diebrain.de

- kaninchenwiese.de

- sweetrabbits.de

Kommentar von tierfreund135 ,

vielen dank für die infos!:)ich habe mich schon auf vielen seiten informiert über haltung,bedürfnisse etc.ich will halt meine kaninchen draußen halten.im winter können sie dann entscheiden ob sie draußen oder durch eine brücke in ein gewächshaus gehen wollen.ich wollte mir einen zwergwidder holen und evtl.ein jamora kaninchen oder so was in der art.ich habe mir schon in tierheimen kaninchen angesehen,jedoch waren sie meist schon 2-3 jahre alt und ich würde mir lieber ganz junge holen so 7-8wochen:)sie haben dann auch fast 6qm platz,mit außengehege mit gitterelementen.ich verstehe auch dass kaninchen keine kuscheltiere sind und respektiere das auch wenn sie ihre ruhe wollem etc.jedoch wäte es schon schön wenn sie mir so weit vertrauen würden,dass sie sich auch streicjeln lassen und sie xu mir kommen:)hochheben würde ich sie auch nie.mein löwenkopf damals da war ich 6-7 und have sie halt als kuscheltiere gesehen war mein fehler...aber so sehen es halt die meisten kleinen kinder,ich würde den fehler aber nicht wieder machen sondern ich will dass dass sie es gut haben.nur ich weis halt nicht welche rasse ich da nehmen soll...
lg.

Kommentar von monara1988 ,
ich würde mir lieber ganz junge holen so 7-8wochen

So jung dürfen Kaninchen nicht von der Mutter weg!!! Damit schadet man ihnen, vorallem ihrem Sozialverhalten und ihrer Gesundheit! Denn bis zu ca. 8 Woche werden Kaninchen manchmal noch gezeugt und bis ca. 10 Woche futtern sie den Blinddarmkot der Mutter mit; beides ist wichtig für das Immunsystem! Und haben sie kein gutes Immunsystem dann sind sie schneller oder öfters krank und viele sterben auch früher...

Ab der 10.ten Woche könnne sie frühestens von der Mutter getrennt werden ohne groß Schaden zu nehmen, besser wäre aber ab der 12. Woche! :)

Kommentar von Viowow ,

7-8 wochen ist viel zu früh vonnder mutter getrennt. da hast du schòne TA rechnungen danach. 3-4 jahre sind dich eine super alter, wenn du mal daran denkst, das kaninchen 12 jahre alt werden können (+/-)

Kommentar von monjamoni ,

und fast 6qm ist zu wenig draußen sie brauchen mindestens 6qm. Ich weiß das klingt seehr pingelig aber für so kleine Tierchen ist das ein Unterschied

Kommentar von tierfreund135 ,

okay ja sry das wusste ich nicht so genau..aber ich kann nur fast 6qm drausen machen da wir es größer vom platz her nicht machen können.wir haben dann ein außengehege mit fast 6qm,im gewächshaus noch ein eck mit 2qm zum buddeln oder schlafen je nach dem und noch ein außengehege das ich dann auf die wiese stelle mit so gitterelementen kp wie groß.weil das gehege halt mit waschbetongplatten etc zu sind deswegen dachte ich dass och noch ein ausengehege auf der wiede dann mach

Kommentar von tierfreund135 ,

und ich habe ja "kleine rassen"und doe brauchen ja anscheinend pro kaninchen 2qm.grösere 3qm pro tier

Kommentar von Ostereierhase ,

Hi Tierfreund,

nimm es mir nicht übel, aber entweder waren es die falschen Seiten, oder du liest nicht gezielt genug.

6qm sollten es in Außenhaltung für Zwergkaninchen immer sein. 2qm sind für die Innenhaltung mit täglichem zusätzlichem Auslauf gedacht. In Außenhaltung müssen sie sich warmhoppeln können, deswegen mindestens 3qm auch bei kleinen Kaninchen. Dazu kommt, dass du Steckgehege aus Gitterelementen wirklich knicken kannst. Die Dinger kannst du nur benutzen, wenn du die ganze Zeit daneben stehst. Erst letzdins hat jemand gefragt, ob sein Kaninchen einen psychischen Knacks weg hat, weil es gesehen hat, wie sein Partner vom Hund zerfleischt wurde, nachdem dieser das Gehege zerlegt hatte! Volierendraht  auf ordentlichen Holzbalken ist und bleibt das einzig sichere.

Das 7-8 Wochen junge Kaninchen noch zur Mutter gehören, weißt du nun auch. Dazu kommt, gerade mit 2-3 Jahren sind Kaninchen gesetzt, da weiß man wie sie drauf sind. Jungtiere sind Überraschungspakete, da weißt du nicht, wie sie sich entwickeln werden. Gerade wenn du doch höhere Ansprüche wie "mal streicheln" stellst, würde ich lieber bei den Älteren schauen. Mit diesen hast du auch noch 8-10 Jahre vor dir.

Du willst sehr gezielt Rassekaninchen. Ich hab dir meine Meinung zu Widdern schon gesagt. Zu Jamoras ist zu sagen, das ist eine Langhaarrasse und nicht wirklich für Außenhaltung geeignet. Durch das lange Haar bilden sich Scheitelstellen, diese haben keinen Kälteschutz, die Nässe gelangt auf die Haut und kann daran runterlaufen.

Ich würd dich wirklich bitten, die Tipps auf den Seiten oben nochmal intensiv durchzulesen. Da wird alles nochmal im Detail erklärt.

Kennst du außerdem schon diese Seite:

www.gegen-zooladenkaeufe.de

Wenn du unbedingt Jungtiere willst, dann schau dich wenigstens im Tierschutz um. Nur weil sie so toll aussehen, muss man diese Tierquälerei nicht unterstützen.

Kommentar von tierfreund135 ,

danke für dein ausführliches kommentar!ich weis schon was du meinst schließlich will ich ja auh nur das beste für meine kaninchen..ich werde mich noch mal informierenich wusste nicht dass dieses gitter zeug so schlecht ist.ich dachte nur vllt.wäre es gut um sie für paar stunden graßen zu lassen..da muss ich wohl nochmal überlegen wie ich das mit dem gehege mache da ich leider nicht so viel platz draußen habe

Kommentar von tierfreund135 ,

ich würde auch nie tiere aus zoohandlungen etc holen das ist meist nur tierquälerei!ich wollte mir die kaninchen dann doch lieber vom tierheim holen:)

Kommentar von tierfreund135 ,

und achja nochmal eine frage sry..wenn ich dann da smit dem gitter nicht machen kann und ich es jetzt auch nicht mehr machen will,wie könnte ich das sonst machen ?also damit dass die kaninchen auf die wiese können ohne dass ich sie rumtragen muss was ich naturlich nicht will!weil ich kann das gehege leider nicht vergrößern weil es vom platz nicht geht...gibt es sonst eine möglichkeit wie die kaninchen vom gehege aufs gras kommen können ohne tragen?

Kommentar von Ostereierhase ,

Du kannst die Gitter fürs Grasen nutzen, aber dann wirklich, wenn du daneben sitzt oder am besten mit drin. Der Abstand ist für einen Marder groß genug, sie haben keinen Unterbuddelschutz, Netze sind als Luftschutz nicht ohne Risiko und sie sind nicht stabil gegen Angriffe.

Ansonsten müssen die Kaninchen nicht zwingend aufs Gras. Du kannst Grassonden mit ins Gehege legen, du musst beim Ausheben für die Bodensicherung nur etwas Vorsicht walten lassen, aber diese werden bald weggebuddelt sein. Zum Fressen ist selbstrupfen immer noch das sinnvollste.

Kommentar von tierfreund135 ,

danke hast mir sehr weitergeholfen!dann mach ich das vllt.und bleibe dann bei ihnen drinn!habe gedacht dass kaninchen umbrdingt mal auf die wieße müssen,aber ich glaube da bring ich ohnen lieber frisches graß😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community