Passen sich Knochen an, wenn man zu- oder abnimmt?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das Skelett beibt bei einem Menschen völlig unbeeinträchtigt, egal ob etwas dicker oder mager. Einzige Ausnahme: Ständiges Übergewicht belastet die Knie, die Sprunggelenke und den Rücken. Ein extrem dicker Mensch wird eher Probleme (durch das ständige Übergewicht) bekommen, als ein normal gewichtiger Mensch.

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/skelett_und_weichteilkrankheiten/article/838680/leitartikel-adipositas-kindern-skelett-schaeden-programmiert.html

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Knochen passen sich nicht an. Versuche zuzunehmen. Aber genau das gleiche habe ich mich mal gefragt, als eine superschlanke Kollegin (mit einer Stoffwechselerkrankung) und eine stark übergewichtige Kollegin in der Teeküche nebeneinander standen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derDennis97
08.12.2015, 12:14

Ja eben! Wenn man so viel zunimmt, dann ist das doch nicht NUR Fett, was einen breiter und üppiger macht!?

0

Wenn sich die Knochen beim Zu- oder Abnehmen anpassen würden, dann wären wir Menschen mal Riesen und mal Zwerge. Wir müßten dann nur die Kleidung in der Länge anpassen. Und die Models von Heidi könnten dann unter dem roten Teppich laufen, das würde man dann Zwergenaufstand nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach es mal mit Logik:

Wenn bei übergewichtigen Menschen sich das Skelett anpassen würde, warum sind sie dann genauso groß oder klein wie du und ich?

Wenigstens mal ein kleiner Hinweis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derDennis97
08.12.2015, 08:09

ich meine doch nicht die Größe sondern die Breite. Wenn ich richtig dicke Leute ansehe, die sind doch auch vielviel breiter als Dünne. Das ist doch nicht alles Fett, die haben doch auch einen viel breiteren Knochenbau!?

0

Nein nur bei jugendlichen wenn man dick wird wächst nur der abstand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei den Knochen ist das so, dass ein ständiger Prozeß des Knochenabbaus und des Knochenaufbau vonstatten geht.

Im Normalfall halten sich diese Prozesse die Waage.

Wird der Knochen mechanisch stark belastet, hat die Natur es so eingerichtet, dass der Organismus versucht, den Prozess des Knochenaufbaus zu verstärken.

Umgekehrt funktioniert das natürlich genau so.

Wenn jemand sich zum Beispiel über Gebühr schont, darf sich dieser nicht wundern, wenn im Alter Ostereporose & Co besonders schnell voranschreiten.

Es ist daher sinnvoll, sich regelmäßig gewissen Belastungen auszusetzen und die Komfortzone zu verlassen.

Das Tückische an der Angelegenheit ist, dass man möglichst nicht in den Kreislauf zu schwacher Knochen kommen sollte, die bereits eine etas Belastung unmöglich machen.

Daher in jungen Jahren schon gegensteuren hinsichtlich des Knochenabbaus, die Dividente bekammt man im Alter zurück.

Günter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Knochen passen sich nicht an deine Körperform an.

Wenn du sehr stark abnimmst und dich nicht nährstoffreich genug ernährst dann können auch deine Knochen einen Mangel haben. Aber sie verändern auch dann nicht ihre Größe oder Position.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

an deiner Theorie ist leider nichts dran .... dir Knochen verändern sich nicht, denn sonst würden Magersüchtige z.B. attraktiv aussehen können, tun sie aber nicht, weil sie nur noch aus Haut und KNOCHEN bestehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Dennis! 

  • Knochen : Man kann das Skelett nicht verändern. 
  • Muskeln : Der Körper baut nie freiwillig Muskeln auf, fehlt die Notwendigkeit, so sind sie für ihn nur eine unnötige Belastung. Der Körper muss also durch Arbeit oder Sport zum Muskelaufbau gezwungen werden. Aus gleichem Grund hält der Körper auch keine Muskeln. Was antrainiert ist, geht ohne Reiz wieder weg. Immerhin haben die Muskeln eine Art Erinnerungsvermögen und bauen sich dann schneller wieder auf. 
  • Fett : Auch wie  Körperteile  sich entwickeln und wo Fett angesetzt wird ist genetisch gesteuert und wird sich an Vater oder Mutter orientieren - in seltenen Fällen auch abweichend an den Großeltern. Die Genetik bestimmt auch wo man bei Aktivitäten Fett verliert. Oder eben zulegt.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derDennis97
08.12.2015, 09:31

Aber ich sehe doch, dass richtig dicke Leute immer viel breiter sind, das ist doch nicht alles nur Fett, ich meine der Brustkorb z.B. der ist doch sicher auch viel größer oder?

Und wenn dann so ein 120kg-Mann auf 60kg abnimmt mit einem solch weiten Knochenbau, sieht das nicht komisch aus? Ich denke mir, dass sich vor allem der Brustkorb doch beim Zunehmen weiten würde. Und die Frage ist halt, wenn man abnimmt, passt sich dann der Brustkorb nicht auch wieder an, dass er halt kleiner wird und zur Statur passt?

1

Was möchtest Du wissen?