Passen Microfon und Boom Arm zusammen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Stativgewinde sind praktisch immer gleich, ob 3/8 oder häufiger 5/8 Zoll, wenn es nicht passt gibt es entsprechende Reduziergewinde. (Ich glaube der PSA-1 hat ein "kleines" Gewinde, also 3/8 Zoll, die meisten Mikroklemmen sind 5/8 Zoll. Einfach zur Sicherheit ein Reduziergewinde mitkaufen, ist ein 50ct-Artikel.)

Ich weiß nicht, wie gut sich der Arm für Gitarre ausrichten lässt, aber ich denke das passt schon. Zur Not zurückschicken und ein normales Stativ holen, ist ja nicht so tragisch. 

Spinne ist hilfreich um Vibrationen und Trittschall vom Mikro fernzuhalten, Wenn man aber nicht gegen das Stativ kommt oder auf den Boden stampft sollte es generell auch ohne gehen. Wenn du den Stativarm aber anfasst und einstellst kann es schon zu unangenehmen Geräuschen kommen (die allerdings bei Großmembranern oft noch schlimmer sind). 
Ich würde vorschlagen du schaust erstmal, wie es ohne ist, nachkaufen kann man immer. Außer du weißt schon, dass du Trittschall (und vorallem bei einem Tischarm Körperschall vom Tisch) vermeiden musst. 

Einen Popschutz brauchst du nur bei Sprachaufnahmen aus nächster Nähe (unter einem halben Meter oder so, direkt in das Mikro gesprochen). Ich habe ganz gute Erfahrungen mit dem von K&M gemacht. Für andere Schallquellen brauchst du eigentlich keinen Popschutz, höchstens einen Windschutz bei Außenaufnahmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexaman
25.11.2015, 11:56

Danke für deine ausführliche Antwort. Hat mir sehr geholfen. ;)

0