Frage von rockstar2000, 103

Passen all diese Komponenten für einen Gaming PC?

Tagchen, ich wollte mir einen gaming PC zusammenbauen und wollte fragen, ob diese Komponenten zusammen passen?

Intel Core i5 6500 4x 3.20GHz So.1151

EKL Ben Nevis Tower Kühler

ASRock Z170 Pro4S Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail

16GB G.Skill RipJaws V rot DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit

250GB Crucial MX200 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s

1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 32MB 3.5" (8.9cm)

400 Watt be quiet! Straight Power 10 Non-Modular 80+ Gold

Nanoxia Deep Silence 3 gedämmt Midi Tower

4096MB Asus GeForce GTX 970 STRIX OC Edition Aktiv PCIe 3.0

Bitte um schnelle Antwort!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer, Schule, PC und Hardware, 54

Hallo rockstar2000!

Die Komponenten in deinem Computer passen an sich alle zusammen. Trotzdem würde ich da noch etwas dran machen.

►Verbesserungsvorschlag Nr. 1:

Das ASRock Z170 Pro4S ist ein Z-Mainboard und somit zum übertakten des Prozessors gedacht. Da du allerdings einen Intel core i5 6500 angegeben hast, kannst du nicht übertakten. Das geht bekannterweise bei Intel nur mit den Prozessoren, die am Ende des Namen ein "K" haben.

Deswegen wäre das hier ein wenig rausgeschmissenes Geld. Da kannst du das Z-Mainboard dann weg lassen. Noch besser wäre natürlich, wenn du dir den Intel Core i5 6600K zulegst. Einen Intel Core i5 6500K gibt es meines Wissens nach gar nicht.

Wenn du jetzt ein anderes Mainboard nimmst, dann wird das sehr wahrscheinlich die Taktrate vom Arbeitsspeicher mit 3000 Mhz nicht unterstützen, sodass du hier auch einen billigeren Ram nehmen müsstest. Deswegen wäre es wohl besser, noch einmal ca. 40€ mehr für den besseren Prozessor auszugeben.
___________________________________________________

►Verbesserungsvorschlag Nr. 2:

Die NVIDIA GeForce GTX 970 ist nicht mehr zu empfehlen. NVIDIA hat seine Pascal Grafikkarten vorgestellt und die GTX 1060 ist selbst besser als die GTX 970 und kostet nur ca. 50€ mehr.

Hier kannst du dir die beiden Grafikkarten GTX 1060 und GTX 970 mal im Vergleich anschauen:

http://gpu.userbenchmark.com/Compare/Nvidia-GTX-970-vs-Nvidia-GTX-1060/2577vs363...

___________________________________________________

►Verbesserungsvorschlag Nr. 3:

Ich würde ein etwas größeres Netzteil nehmen, damit du nicht sofort ein neues Netzteil brauchst, wenn du später mal aufrüsten möchtest. Das sind jetzt 10 - 15€ mehr, später müsstest du ein ganz neues kaufen, was dann direkt wieder 50€ oder mehr wären. 500 - 550W denke ich wären angemessen. Ist wie gesagt kein Zwang, aber wäre für die Zukunft sicherer und besser.

___________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Kommentar von rockstar2000 ,

Vielen Dank erstmal! Ist dieses Netzteil mit dem Gehäuse kompatibel? http://www.mindfactory.de/product_info.php/500-Watt-be-quiet--Pure-Power-9-Modul... 

Dann würde ich mir nämlich eine 1060 zulegen. Das Mainboard & der Prozessor werden wohl doch so bleiben.

Kommentar von Twiizy ,

Ist kompatibel, aber keine Empfehlung wert

Technisch eine Nummer besser: http://www.mindfactory.de/product_info.php/550-Watt-Corsair-Vengeance-550M-Modul...

Gibt es auch mit 500 Watt ohne modulare Kabel (wobei das eh nur die PCIe-Stecker betrifft).

Kommentar von TechnikSpezi ,

Ich würde vom BeQuiet Netzteil nicht abraten, das, was Twiizy verlinkt hat, ist trotzdem noch einmal besser von den Sicherheitsmerkmalen etc. ;)

Kompatibel ist es auf jeden Fall! ;)

Antwort
von LiemaeuLP, 52

-Z170 Board ohne K Prozessor ist Geldverschwendung
-400W ist erwas knapp, nimm lieber 500
-lieber ne GTX 1060

Expertenantwort
von xGeTReKtx, Community-Experte für Computer, Gaming, PC, 41

Ein Z Board macht mit einer non K CPU wenig Sinn da kannst du ein H170 oder B150 Board nehmen.

Zudem hast du ein mATX Board gewählt in das Case gehen aber auch ATX Boards mit einem mATX hast du weniger Steckplätze und das Case sieht leer aus.

Wenn du ein H170/B150 Board ninmst würde ich 2133er RAM nehmen mehr bringt da eh nichts.

Die 970 ist schon veraltet wenn du sie also nicht besonders günstig bekommst würde ich zur neuen Reihe greifen.

LG

Kommentar von xGeTReKtx ,

Die 400W reichen (Auch mit einer 1080 würde die reichen) aber die 500W Version kostet nicht viel mehr und beim nächsten Upgrade könnten 400 knapp werden.

Antwort
von sgt119, 37

- ASRock H170A X1/3.1 statt Z170 Pro4S

- Inno 3D GTX 1060 iChill X3 statt der GTX 970

- 16GB Patriot Viper 4 DDR4-2400MHz statt dem GSkill

Ansonsten passts

Antwort
von mibinebewobork, 44

Der Ram und das Mainboard passen schon mal nicht zusammen, nimm lieber das:

 http://www.mindfactory.de/product_info.php/MSI-Z170-A-PRO-Intel-Z170-So-1151-Dua...

Inzwischen ist die GTX 970 keine Gute Wahl mehr. Es sei denn für einen Guten Preis. Nimm lieber diese hier: 

http://www.mindfactory.de/product_info.php/6144MB-Palit-GeForce-GTX-1060-DUAL-Ak...

Um sicher zu gehen, das Netzteil was du benutzt reicht locker, aber falls du mal Upgraden willst oder derartiges, kann ich dir das empfehlen: 

http://www.mindfactory.de/product_info.php/500-Watt-be-quiet--Pure-Power-L8-Non-...

Sonst passt alles. ^^

Kommentar von TechnikSpezi ,

Mein Wissenstand ist, dass die Ram Riegel einfach runtergetaktet werden, wie immer.

Sprich, wenn die Ram-Module 3000Mhz haben, dann werden sie in diesem Fall auf 2933Mhz runtergetaktet, was auch kein wirklicher Verlust ist?!

Kommentar von TheDoctor13 ,

Stimmt auch.

Kommentar von xGeTReKtx ,

Warum wird den hier ein L8 empfohlen? Das Ding ist veraltet und das von ihm gewählte NT mit 400W reicht locker und ist wesentlich besser.

Kommentar von mibinebewobork ,

Eine der einzigen Komponenten denen ich wirklich wenig Zeit und Aufwand investiert habe, sind Netzteile. Ich weiß nur das sie Kompatibel sind und genug leistung haben und +80 und all sowas. Was genau die Unterschiede sein sollen kann ich nicht sagen. War einfach nur so ein Gefühl von mir. ^^

Das mit dem Ram wusste ich nicht, aber ich muss auch sagen, dass ich Asrock nicht mehr all zu sehr vertraue, hatte damals eins und da wurde meine GTX 970 nicht erkannt, dann habe ich mir ein günstiges 1155 wieder geholt, ging auch nicht, habe es bei einem Freund probiert und ebenfalls nicht, habe mir dann ein neues geholt (asus 1151 mit i7 6700) und sofort wurde es erkannt. Kann sein das es am Bios lag, aber ich habe sowas schon öfters gelesen. 

und beide kosten im Endeffekt gleichviel, also ist das ja ebenso kein Verlust? :)

Antwort
von Fedorke, 25

ich denke das passt alles so nur ich würde ein anderen cpu  nehmen!!

Antwort
von Pr4nkster, 26

ja im Prinzip schon aber du könntest ein h110 b150 oder h170 mainboard und dazu ddr4 2133 speicher Kaufen was billiger wäre (wenn du dir später ne k cpu kaufen willst macht ein z170 Mainboard aber durchaus SINN)500w Netzteil damit du keine powerProbleme beim Aufrüsten hast. Desweiteren solltest jetzt wo Pascal draußen ist eine gtx 1060 oder 1070 nehmen wenn du genug Geld hast, aber beide Karten sind um einiges schneller als die gtx 970!

Antwort
von Tangens11, 35

Das hört sich alles gut an. Vollständig ist dein ,,Bausatz" auf jeden Fall, wobei ich eher zu einem i7 pledieren würde... Aber ich denke das müsste funktionieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten