Frage von Teddy600, 86

Partysüchtig?

Ich befinde mich derzeit in einer komischen Situation .. schon lange fällt es mir schwer weniger feiern zu gehen oder einfach mal gar nicht feiern zu gehen .. jedes mal muss ich mich jedes wochenende besaufen Drogen etc. Sind auch dabei... Die tage danach sag ich mir Dann jedes mal jetzt ist Schluss ich zieh wieder mit dem Sport durch .. und ich schaff es einfach nicht.. also hab jetzt seit Samstag nichts getrunken .. und irgendwie hab ich einfach total das Bedürfnis nach Party, Frauen kennenlernen ich habe irgendwie keinen Spaß wenn ich mich nicht in den rausch betrinke .. der normale Alltag ist teilweise sinnlos für mich bzw. Macht mir kaum Spaß.. früher war das anders vielleicht kennt das ja jemand es fällt mir schwer mich anderweitig zu beschäftigen meistens ist es am Wochenende nach dem Feierabend dann bekomme ich immer Motivation zum feiern.. Ich wohne in einer Großstadt und bin 24 grade geworden .. Ich meine irgendwann muss ich ja mal den Ernst des Lebens wahrnehmen .. Ich bin oft antriebslos und habe bock auf gar nichts und die schulischen Leistungen leiden darunter total in 10 Monaten habe ich meine Prüfungen ich habe zwar noch Nachhilfe nebenbei aber etwas bedenken habe ich schon ich hoffe nur dass sich irgendwann mal alles wieder normalisiert wie früher und dass ich wieder Spaß im Alltag finde ..

Antwort
von Starjuice, 42

Hey Nick9999,

auf Dauer werden dich der Drogenkonsum und Alkoholkonsum kaputt machen. Wenn du noch was reißen willst, solltest du dir zu Liebe abstand von dem ganzen Zeugs nehmen. Es wird dich sonst ins verderben führen.

Wenn du lernst, sport machst usw. ist Alkohol definitiv nicht zu empfehlen. Es schädigt deine Synapsen sehr und du vergisst somit u.a. schnell das gelernte. Fang an dir ein neues Hobby zu suchen, welches dich auslastet.

Du scheinst ein Typ zu sein der viel Energie hat, zumindest an Wochenenden, aber das mit Konsum dieser Mittel wettzumachen ist keine brilliante Lösung. Such dir eine vernünftige Freundin, die nicht feiern geht (ja, das gibts auch) und unternimm viel mit ihr oder Freunden welche andere Hobbys haben als feiern. Frag dich mal selbst, was gibts denn dauernd so viel zu feiern und ist es dir das Wert ?

Irgendwann sind die anderen auch darüber hinausgewachsen und am Ende stehst du alleine da wenn du weiter den Weg gehst. Nur kaputter durch die ganzen Drogen & Alk. Du schädigst dich nur enorm damit und machst dir dein Leben + Zukunft kaputt, solltest du weiter den Weg gehen. Wende dich ab von dem allem, es geht. Allein schon weil du diesen Text geschrieben hast, schreist du ja irgendwo aus deinem inneren heraus nach Hilfe und das ist auch gut so. Zu den ersten Schritten sich zu helfen bedeutet in erster Linie das problem bei sich zu erkennen. Du kannst auf ein schönes und besseres Leben darauf hin arbeiten wenn du die Kurve in Zukunft bekommst und einen positiveren Weg einschlägst.

Klar, zu Anfang ist das nicht so easy, die ganze Partyszene und alles was damit für dich verbunden war hinter dir zu lassen, weil es bisher gewohnheit für dich war, aber genauso wie du es dir angewöhnt hast, kannst du es dir auch wieder abgewöhnen. Sei stark und bring den Willen auf nicht mehr so weiter zu machen wie bisher.

Gruß

Antwort
von Ninni381, 32

Hi Nick! Dass du mit 24 Jahren gerne feiern gehst, erscheint doch absolut normal. Das mit den Dr**en lasse ich hier mal raus, denn du bist schon lange volljährig und solltest darüber sehr viel lieber selbst entscheiden, solange das noch geht.

Du kannst deine aktuelle Situation sehr gut beschreiben, und du hast ganz offensichtlich die extrem wichtige Fähigkeit zur Selbstreflexion. Du besuchst derzeit eine Schule, hast ergo durchaus Zielsetzungen im Leben, und du ziehst trotz Motivationsmangel etwas durch.

Meiner Meinung nach bist du momentan auf einem verd**mt guten Weg, und dir fehlt derzeit eventuell nur noch ein bisschen an Zuversicht und Zukunftsorientierung. Mit einem vorläufigen Plan, wohin es für dich gehen kann und soll, könntest du deinem Leben eine Richtung geben.

Bitte überlege mal ganz in Ruhe und nur für dich selbst, was du alles kannst, worin du ganz besonders gut bist, was dich beruflich interessiert, was dich privat jenseits von Party interessiert, und was du dir jetzt und in spe für dein Leben wünschen würdest. Deine "Liste" wird sich im Laufe der Zeit evtl. verändern- und das ist völlig ok. Du selbst wirst dich ebenfalls immer weiterentwickeln, und letztendlich ist der Weg das Ziel.

Feiere doch gerne weiterhin am Wochenende, solange du noch kein Ehemann und Vater bist- aber nutze den Rest der Woche dafür, deine Aufgaben bestmöglich zu bewältigen, konkrete und erreichbare Ziele zu definieren, deine Kompetenzen zu vertiefen und deine Erfolge ganz bewusst wahrzunehmen und darauf aufzubauen. Alles Gute*

Antwort
von GERMASTER, 15

ich kenne das Problem aus eigener Hand. ich rate dir, setze dir feste ziele im leben, und versuch dir einfach durch die Feierei ,nicht dein leben zu versauen bei mir wurde bzw wird das Feiern immer weniger und auch nicht mehr so heftig wie früher. Versuch einfach das Wesentliche z. B. Ausbildung, Arbeit, Familie etc. nicht komplett von der Feierei und dem damit zusammenhängendem Konsum zu vernachlässigen. es ist gut das du das ganze schon so in frage stellst. Und damit solltest du auch nicht aufhören                                                      (die Menge machts )  

Antwort
von seife23, 31

Ist doch normal, dass man sich vom Alltag erholen will. Ich selber zieh mir da lieber mit Freunden zuhause was rein, aber da ist halt jeder anders. Irgendwie versuchen wir doch alle vorm Stress zu fliehen. Schon mal an ein Hobby wie Sport gedacht?

Kommentar von Starjuice ,

Ich versuch vor gar nichts zu fliehen, ich ertrag alles nüchtern o_o !

Ich selber zieh mir da lieber mit Freunden zuhause was rein

LoL ;D

Kommentar von seife23 ,

Dann gibt's bei dir wohl auch nicht viel wovor du fliehen willst ^^

Ja ist ne dumme Angewohnheit und auch ein ziemlicher Beziehungskiller aber gibt halt Zeiten wo ich ohne nicht durchkomme.

Kommentar von Starjuice ,

Dann gibt's bei dir wohl auch nicht viel wovor du fliehen willst ^^

Eigtl schon^^ aber ich denke ich hab von früh auf die richtigen Filme gesehen und die falschen freunde damals gehabt, wo ich beobachten konnte, wie abgesackt die sind. Außerdem hab ich immer zu viel Respekt von dem Ganzen Mist gehabt.

Hört sich vielleicht doof für dich an, aber ich hab das meiste lieber Klar in erinnerung als mich wegzubeamen.

Kommentar von seife23 ,

Schadet auch nicht immer! An manche Dinge sollte man sich lieber erinnern.

Finde das auch ziemlich unklug wegen Problemen mit Drogen anzufangen...war bei mir auch nicht so, hat sich eher dahin entwickelt wo die schweren Phasen kamen. Gibt Dinge die man halt besser bleiben lässt.

Bin wohl einfach kein willensstarker Mensch ^^

Antwort
von Droelfhundert, 35

Tritt halt auf die bremse und lern auf die Prüfungen kannst ja mal mit paar kumpels gemütlich zocken ich geh auch sogut wie gar nicht feiern und trink auch kein alk

Antwort
von abxcf, 29

Ich glaube wenn du irgendwann mal die richtige Frau kennen lernst wird sich alles ändern :)

Kommentar von Teddy600 ,

da muss ich dir sogar sagen, dass meine längste Beziehung 3 Monate gehalten hatte..

Antwort
von asenagkara, 6

Feiern ist sone sache. Wenn du die richtige findest wirdt du das auch sein lassen. Glaub mir 😊😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community