Frage von AnjaLisaB, 61

Partyservice...Muss ich die Mehrwertsteuer bezahlen, obwohl auf dem Angebot nicht zugl. Mehrwertsteuer stand?

Hallo, jetzt hab ich auch mal eine Frage. Wir hatten bei einem Partyservice ein kalt-warmes Buffet bestellt für 45 Personen. Das mündliche Angebot war pro Person 23 EUR, hab es dann auch schriftlich erhalten. Auf dem Angebot steht aber nicht ob der Preis inkl. oder zuzgl. Mehrwertsteuer beträgt. Nun habe ich auf die Rechnung bestanden und siehe da, ich soll über 191 EUR Mehrwertsteuer noch bezahlen. Der Betrag 45 Personen x 23 EUR wurde persönlich bezahlt. Ist das rechtens?

Antwort
von dsupper, 44

Nein, das ist nicht rechtens - da hat der Partyservice versucht, "schwarz" zu arbeiten. Nun, wo du eine Rechnung verlangt hast, müssen die das über die Bücher laufen lassen - und Umsatzsteuer abführen.

Du solltest noch einmal mit denen reden und anklingen lassen, dass du ansonsten mal beim zuständigen Finanzamt nachfragen würdest, ob das alles so seine Richtigkeit hat. Dann werden die wahrscheinlich klein beigeben.

Du darfst dich darauf verlassen, dass ein genannter Preis bei Privatpersonen immer inkl. MwSt. ist.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

woraus kommt die Erkenntnis, dass der Partyservice schwarz arbeitet?

Kommentar von dsupper ,

Ein Unternehmen ist IMMER verpflichtet, für seine Ware oder Dienstleistung eine Rechnung auszustellen - und die muss immer die MwSt. beinhalten, bzw. ausweisen.

Wenn die FS nun schreibt, sie hätte den Angebotspreis von 23 Euro pro Person bereits persönlich bezahlt und soll jetzt, wo sie eine Rechnung fordert, die MwSt. auf einmal noch zusätzlich bezahlen - dann liegt es doch wohl auf der Hand, dass der zuvor bezahlte Betrag ohne MwSt. berechnet wurde - also für die "schwarze Kasse". Denn niemand verzichtet freiwillig auf diesen Betrag, den er dann ja selbst aus eigener Tasche ans Finanzamt abführen müsste.

Antwort
von wfwbinder, 34

Die Frage wäre mal, wie wurde bestellt?

Als "Anja Lisa B" oder mit eienr Adresse, die ein

Unternehmen vermuten lässt?

Was steht in den AGB?

Als Privatkunde musste das Angebot inkl. Steuern lauten.

Antwort
von kenibora, 45

Für Privatpersonen sind die Preise, wie in Gaststätten inkl. Mwst.

Kommentar von Kreidler51 ,

Das ist aber keine Gaststätte sondern ein Partyservice.

Kommentar von kenibora ,

Kennst Dich aber nicht gut aus....auch der Partyservice hat Inklusivpreise für Privat und wirft die Mwst. nur aus!

Kommentar von dsupper ,

Trotzdem muss ein Preis - auch mündlich abgesprochen - die MwSt. enthalten bei Privatpersonen.

Wird die MwSt. nun verlangt, weil eine Rechnung ausgestellt werden muss, dann liegt der Verdacht sehr nahe, dass der Partyservice "schwarz" abrechnen wollte. Das Finanzamt wird sich dafür sehr interessieren ...

Antwort
von Kreidler51, 38

Ja so ist es wenn man eine Rechnung braucht ohne wäre es billiger gewesen.

Kommentar von dsupper ,

ohne wäre es wohl eine Steuerhinterziehung geworden

Antwort
von AnjaLisaB, 29

Hallo, Danke für die Antwort.

Es wrude als Privatperson bestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten