Frage von peaka, 60

Party mit folgen, was soll ich tun?

Hey zu mir ich bin (w) und 27jahre alt. Ich wahr am Wochenende mit meiner Mutter und meiner Schwägerin auf einer Party. Als wir gehen wollten provozierte mich eine mir Unbekannte Frau, mit beleidigungen ect. darauf ging ich nicht ein drehte mich um und wollte gehen. Dann auf einmal kam von hinten laut schreiend ein Mann auf uns zu ( in den moment hielt ich eine Bier flasche in der Hand die ich reflex artig weg schmiss ) dann schlug er auf mich ein, ich lag bereits am Boden und versuchte mit meinen armen mein gesicht zu schützen er schlug immer weiter bis ich das bewustsein verlor. Darauf hin liess er von mir ab und meinte zu meiner schwägerin ich tue nur so. Keiner rief die polizei geschweige den ein krankenwagen. Als ich zu mir kam sagte ein anderer mann zu mir ich solle nicht über treiben und nach hause gehen. Ich wusste garnicht so recht was los wahr , da ich auch ziemlich betrunken wahr ging ich heim am nächsten Tag merkte ich das mein kopfkissen voller Blut wahr ich hatte bzw. Habe eine 7cm lange platz wunde am kopf die mit 11stichen genäht werden musste ich bin übersaht von blauen flecken und blutergüssen. Es ist nun eine woche her.ich wahr immer eine starke frau nun habe ich nur noch albträume und fang einfach ohne grund an zu weinen ich fühle mich ganz komisch und weiss zur zeit nicht weiter.

Antwort
von Maboh84, 14

da du ja beim arzt warst (11stiche) und somit ein attest hast, ab ab zur polizei! Anzeigefrist ist noch nicht erschöpft, ist also noch möglich die Sache anzuzeigen. Deine Mutter mit dem gebrochenen Fuss gleich mit... wenn denn die Sache stimmt. Erscheint mir schon auch komisch...

Antwort
von tuedelbuex, 14

Entschuldige bitte....Du bist Opfer einer schweren Straftat (Körperverletzung) geworden, mußtest deshalb in ärztliche Behandlung und leidest nach wie vor unter den Folgen, mögliche Spätfolgen sind noch gar nicht absehbar! Ab zur Polizei und den Vorfall angezeigt. Und neben der an Dir begangenen Körperverletzung stehen da noch diverse unterlassene Hilfeleistungen (ggf. leider auch gegen Mutter und Schwägerin) im Raum. Trotzdem solltest Du das nicht so hinnehmen, gerade in Bezug auf mögliche Spätfolgen und daraus resultierender Ansprüche gegen den Täter. Solche Leute gehören gestoppt und juristisch auf Maß gestutzt....notfalls auch durch eine Haftstrafe.

Antwort
von peaka, 8

Meine mutter und ich sind am nächste tag in die notaufnhme gefahren. Es wahr eine Garten Party ggewesen und um den mann der mich schlug handelt es sich un den garten nachbarn von mwinen eltern

Antwort
von peterobm, 26

kann ich mir nicht so richtig vorstellen; mit Mami? alle schauen zu und keiner hilft? 

schöne Geschichte

Kommentar von peaka ,

Es ist keine geschichte traurig das mir erst sowas passiert man dan damit nicht klar kommt und einer meint es wäre eine geschichte

Antwort
von fionaundaria, 28

Ich würde zu Polizei gehen und Anzeige wegen Körperverletzung erstatten.

Antwort
von peaka, 22

Viele der blauenflecke sind schon fast weg ausser meine hüfte die voeher schwarz aussah ist nun blau

Antwort
von Apfel2016, 23

Und deine Mutter und dein Schwägerin haben einfach zugeguckt? keiner kam auf die Idee zur Polizei zu gehen?

komische Geschichte

Kommentar von peaka ,

Meine schwägerin wurde weg gedrängt und meine mutter wurde geschubst und brach sich den fuss

Kommentar von Apfel2016 ,

und sie ist auch nicht zum Arzt gegangen?....ist klar

Kommentar von weblurch ,

ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, das keiner der anwesenden die Polizei gerufen hat. Muss eine komische Party gewesen sein. Auch das deine Mutter und deine Schwägerin überhaupt nicht in Aktion treten ist schon sehr verwunderlich.

Kommentar von Maprinzessin ,

Ja und aber dennoch hätten sie die Polizei rufen können, jetzt kannst du nichts mehr tun

Antwort
von troublemaker200, 17

Warum habt ihr nix unternommen? Polizei, Zeugen, Anwalt etc.

Kommentar von peaka ,

Als zeugen kämen nur meine mama und meine schwägerin in frage da der schläger der schwiegersohn der veranstallter der party ist und da nicht einer gegen ihn aussagen würde

Kommentar von tuedelbuex ,

Falsch! Wer anwesend war, kann als Zeuge vernommen werden! Ein Aussage-Verweigerungsrecht haben nur direkte Angehörige wie z.B. Ehefrau, Kinder oder Eltern. Falschaussagen vor Gericht sind ebenfalls Straftaten....da dürfte sich der eine oder andere Partygast überlegen, ob es nicht empfehlenswerter für ihn ist, bei der Wahrheit zu bleiben. Und das die Verletzungen nicht auf einen Sturz im betrunkenem Zustand zurückzuführen sind bestätigt Dir schon der behandelnde Arzt......

Kommentar von troublemaker200 ,

Was sind das für Leute die Frauen bewusstlos schlagen? Was sind das für Leute die da zusehen und nix unternehmen? Was ist mit den Leuten los?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten