Frage von sternenzeit, 80

Partnerschaft bröckelt, neue Bekanntschaften, was tun?

Hallo ihr lieben,

Ich benötige dringends einen Rat, ich schildere euch meine Situation:

Ich bin seit gut 2,5 Jahren mit meinem jetzigem Freund zusammen. In den ersten Jahren lief auch alles gut, wir sahen uns am Wochenende und waren glücklich. Als ich dann aber selbstständig wurde und von zuhause auszog, fing es langsam an sich zu verändern. Mein freund veränderte sich. Natürlich habe ich mich auch verändert das will ich garnicht bestreiten, nur mein Freund hat sich so stark verändert das ich in ihm nicht mehr den Mann sehe in den ich mich einst verliebt habe. Mann ist in Anführungszeichen da dies das nächste Problem darstellt: Mein Freund ist nun 23, ich bin 19 und er verhält sich zu gut deutsch wie eine Memme...er miept schon wenn man ihn mal kurz ausversehen kratzt o.Ä. und wenn ich mal neckische Bemerkungen mache und eine schlagfertige Antwort erwarte ist er einfach immer nur verletzt oder entschuldigt sich ..für was auch immer (Und nein die Bemerkungen sind nicht verletzend ) Ich habe schon seit geraumer Zeit die Angst das wir auseinander driften. Er ist ein Mensch der gerne zuhause ist, möglichst wenig unter Menschen, und ich will was erleben! Ich bin halt noch Jung. Aber ich fühle mich..leider..durch ihn eingeschränkt. Nicht weil ich es nicht ohne ihn machen kann Sondern einfach, weil ich auch mal was mit ihm machen wollen würde. Aber dann kommt immer ein ohh nöö, keine Lust und dann spielt er weiter PC. Da ist kein gesundes Mittelmaß...Es ist Stinklangweilig. Darüber sprachen wir auch diverse Male, und er meinte nur verständnislos, Ja dann haben wir halt 2 verschiedene Ansichten und wir leben seitdem einfach so weiter....Wir gehen am WE einkaufen..machen nichts großes und schon ist wieder Montag. Das Problem Ist auch das er mir nie eine kleine aufmerksamkeit oder so macht, und übel geizig ist. Ich bin kein materieller Mensch..aber ich finde sowas ab und an echt schön. Wenn es doch nur manchmal eine kleine Blume wäre die er plückt oder so Er meinte zu mir das er halt kein Prinz auf einem Ross sei Aber...manchmal kann man sich doch Mühe geben oder? Sehe ich das zu eng? Verlange ich zu viel? Ich koche ihm was, mache ihm manchmal kleine Nachrichten oder schenke ihm was was er sich wochenlang wünschte aber nie kaufte Einfach kleine Überraschungen die einem was versüßen. Das ist so was ähnliches was letzte Woche passierte: Ich war feiern und rief ihn betrunken ein, ob er uns nicht abholen würde. Nachdem der Plan das uns n Freund abholt schiefging. Besoffen sagte ich dann, das ein anderer Freund uns abholt, wenn er uns nicht abholen will. Und dann sagte er darauf: nein, ich hole euch nicht ab. Er hat mich und eine Freundin mitten in der Nacht einfach stehen gelassen, uns hätte sonst was passieren können :/ Werde ich von diesem Typen geliebt? Er sagt es mir zwar immer, aber reden kann man viel...Ich war so verletzt, sprach ihn drauf an, wie ich das bei Problemen immer tu, und er meinte gan

Antwort
von Sabs2012, 39

Mir kommt das ganze ziemlich bekannt vor, die komplette Situation, in jeder Hinsicht hatte ich auch bereits.. einzieger Unterschied das bei mir er ständig fortgehen wollte statt man mal gemeinsam was unternommen hätte. Ich habe mich damals nach 1 3/4 Jahre getrennt, weil es einfach nicht mehr ging. Im Laufe der Zeit entwickelt man sich dann so unterschiedlich das es fast so ist als würden zwei ganz andere Welten aufeinander prallen. Ich hatte damals auch ständig das Gespräch gesucht, jedoch vergeblich. Weißt du wenn es sich heut nicht ändert, wann dann? Nie! Ich weiß es ist in deinen Fall noch schwerer nach so langer Zeit, aber vielleicht solltest du mal über eine Trennung nachdenken? Es bringt nicht viel wenn man sich an manches immer wieder fest hält, nur weil man es gewohnt ist, weil man Angst vor Veränderung hat.

Kommentar von sternenzeit ,

Ohh, danke Sabs! :) Ja...vielleicht ist das die einzige Lösung...es kostet mich so viel nerven und kraft

Kommentar von Sabs2012 ,

Ja ich weiß es ist nicht einfach, du liebst ihn ja. Es sind eben diese Gefühle, sowie auch die "Gewohnheit" an manches, was es erschwert. Meist hat man einfach nur Angst, vor der Veränderung. Aber wer sagt, das es nicht besser werden kann? Du wirst es nie erfahren, wenn du es nicht abschließt. Ich mein ja klar, ihr hattet bestimmt viele schöne Erlebnisse, sowie gemeinsame besondere Momente/Augenblicke. Aber du musst bedenken, das war alles einmal ebenso wie die Tatsache das er früher anders WAR. Verstehst du was ich meine? Du lebst doch in der Gegenwart, im hier und jetzt, nicht in der Vergangenheit. Wenn du ein Buch aufschlägst, du eine Seite ließt und sie dann erneut ließt, was stellst du fest? Ein Buch wird immer gleich geschrieben sein, es ist und bleibt der selbe Inhalt und Text. Das Selbe ist bei euch. Ich weiß es ist nicht einfach, es ist schwer, aber mal ehrlich was hast du zu verlieren, wenn er dich ohnehin nicht so behandelt wie du es gerne hättest? Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen! Ich wünsch dir viel Glück für deine Zukunft und deinen weiteren Weg!

Antwort
von SeBrTi, 24

Ob du mit ihm Schluss machst oder weiter mit ihm zusammen bleibst, oder ob er dich liebt, kann dir keiner wirklich sagen. Aber so wie ich das gelesen habe wird eure Beziehung nicht mehr so lange halten...Ihr lebt in zwei verschiedenen Welten, und habt sonst nicht viel gemeinsam. Reden hilft anscheinend nicht viel...

Routine und Alltag ist in einer Beziehung ganz normal. Es kommt halt drauf an was man damit macht. Bin mit meinem Freund seit 4 Jahren zusammen und leben 2 1/2 Jahre zusammen. Wir ticken gleich, sind kindisch, lachen und blödeln viel haben den gleichen Humor und sonst gleiche Ansichten. Wenn das in einer Beziehung nicht klappt, nicht funktioniert, kann auf (für mich) auf Dauer keine langfristige Beziehung halten...

Antwort
von lekain, 36

oha... klingt sehr nach langweiligen Alltag. Kommt mir irgendwie bekannt vor -.-' Stelle ihn doch mal vor die Frage, ob er dich überhaupt noch liebt! Sollte er ins Stottern kommen oder lange überlegen... kannst die Beziehung vergessen! Falls er es dennoch mit einem "Ja! Ich Liebe Dich!" beantwortet, dann sag ihm, das du dir gerade nicht mehr so sicher seist, das ihr euch immer mehr distanziert und das du langsam keine Kraft mehr hast, irgendwas in diese "Beziehung" zu stecken ohne das etwas zurück kommt... Es heißt ja "Es gibt nichts schlimmeres als, mit einem Herz voller Liebe, vor einem gleichgültigen Menschen zu stehen." Demzufolge, beende es bevor es dich fertig macht.

Kommentar von sternenzeit ,

Das ist es ...so langweilig :/ wir sind 2 verschiedene Charactere..und ich kann ihn ja nichtmal begeistern was verrücktes oder so zu tun :/ lieben tut er mich....aber die Beziehung ist irgendwie unbefriedigend

Kommentar von lekain ,

auch wenn euer Altersunterschied nicht so gewaltig ist und er immer mehr zum häuslichen Muttersöhnchen verweichlicht... zieh ihm den Stecker aus dem PC und stell ihn vor die Entscheidung entweder Du oder sein PC! Oder du lässt einfach mal sämtliche Aufmerksamkeit von ihm ab... irgendwann, wird er schon herausfinden, was er an und von dir hat (ich kapier solche Menschen nicht! Warum führt man eine Beziehung, wenn einem am Ende irgendwie doch alles "S..eis-egal" ist?)
Ich bin zum Kaffee trinken mal bis nach Paris gefahren oder mal spontan irgendwo hin... muss ja nicht immer Party sein und ne Runde zocken kann auch lustig sein. Aber sowas festgefahrenes.... nee nee nee)

Antwort
von quopiam, 38

Kurz gesagt: Entscheide für Dich selbst, ob Du Dich geliebt fühlst und mit diesem Mann weiter zusammenbleiben willst oder nicht. Alltag und Routine ziehen immer ein in einer Beziehung, wenn sie mal eine Weile gehalten hat. Aber wenn Du Deinen Freund anders haben willst, als er jetzt ist, kannst Du nur scheitern. Du kannst ihn nicht ändern und das steht Dir auch nicht zu, so wie es umgekehrt auch ihm nicht zusteht, Dich zu ändern. 

Wenn es Dir  nicht gut geht, hat es keinen Sinn. Triff die Entscheidung, ob es Dir gut geht. Und dann geh oder bleib bei ihm. 

Wenn Du bei ihm bleiben willst, hilft es vielleicht wirklich, Euer Leben getrennt zu organisieren. Jeder geht seinen eigenen Interessen nach und Ihr trefft Euch da, wo Ihr Gemeinsamkeiten habt. Das verlangt klare Abmachungen und soliden Willen und Disziplin, dabei zu bleiben. Ob Ihr das hinkriegt, kann ich logischerweise nicht beurteilen. Alles Gute, q.

Kommentar von sternenzeit ,

Nein ändern...das wäre ja nie der Mensch der er mal war. Sowas würde ich nie tun. Danke für deine Meinung. LG

Antwort
von Annabell2014, 35

Ich hätte mich vermutlich schon getrennt. Wenn reden nicht hilft, dann vielleicht handeln. Ihr scheint mittlerweile grundverschieden Einstellungen zum Leben zu haben. Diese prallen immer öfter aufeinander. Auf Dauer wird das nicht gut gehen.

Kommentar von sternenzeit ,

Danke Annabell für deine Meinung :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community