Partnerin aber keine Beziehung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich will jetzt nicht in Frage stellen, das dieser Mann einst durch seine Freundin stark verletzt wurde und das er davon auch Narben davongetragen hat. Normalerweise aber verheilen derartige Narben auch nach einer gewissen Zeit und wenn das angeblich warum auch immer bei diesem Mann nicht geschehen ist, dann hat er tatsächlich ein Problem und zwar mit sich selbst und Du solltest dir auch gut überlegen, ob ein derartig komplizierter Mensch auch der richtige Partner für dich sein könnte. Allerdings ist auch gerade mal ein Monat vergangen seitdem ihr euch kennengelernt habt und von daher gibt es auch nichts übers Knie zu brechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JZG22061954
30.11.2015, 17:15

Danke fürs Sternchen.

0

Dein Freund sagt von sich ganz frei heraus und ehrlich, vor allem aber ganz offensichtlich auch sehr reflektiert, er sei „emotional gestört“. Er hat schlechte Erfahrungen gemacht, die ihn geprägt haben. Es braucht Zeit, ehe diese Wunden der Vergangenheit abgeheilt sein werden. Nichtsdestotrotz zeigt er sich trotz dieser Negativerfahrungen doch von einer sehr liebevollen und herzlichen Seite, was längst nicht selbstverständlich ist für jemanden, der ein „gebranntes Kind“ ist. Du könntest Dich wirklich glücklich schätzen, einen solchen Mann gefunden zu haben.

Darf ich jetzt mal ein bisschen provokant sein? ;-) Ein bisschen von dieser Selbstreflexion würde auch Dir sehr gut zu Gesicht stehen, denn ich halte Dich für nicht minder „emotional gestört“. Ist es nicht so, dass Du auch schlechte Erfahrungen gemacht hast? Hast Du nicht auch schon die klassische „Achterbahnfahrt Deiner Gefühle“ erlebt? Beziehungen zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Wollen und nicht Können?

Stelle Dir doch bitte mal selbstkritisch die Frage, warum es Dir so unglaublich wichtig ist, dem Verhältnis zu diesem Mann einen passenden Namen geben zu wollen. Warum kannst Du nicht einfach sehen, erleben und spüren, was Du an diesem Mann hast? Warum muss das „Kind“ einen Namen bekommen? Weil es dann „greifbarer“ wird? Weil der Begriff „Beziehung“ für Dich etwas Verbindliches, etwas Dauerhaftes, etwas (an Dich) Bindendes impliziert?

Was möchtest Du, confused78? Einen Garantieschein, dass dieser Mann nie wieder von Deiner Seite weichen wird? Es gibt keine Garantie! Möchtest Du die Sicherheit, dass er zu Dir steht? Die hast Du! Er stellte Dich schließlich schon als seine Partnerin vor. …. Ich befürchte, Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als Deine Verlustängste und Dein geringes Selbstwertgefühl auf andere Weise in den Begriff zu bekommen. Selbst wenn dieser Mann diesen Begriff „Beziehung“ benutzen würde, könnte das an Deinen Ängsten nichts ändern.

Nach meinem Empfinden muss die Frage also nicht lauten, was mit IHM los ist, sondern auch, was mit DIR los ist! ;-) Nenne mir bitte nur einen einzigen Grund, warum Du ihn fallen lassen solltest? Er fühlt sich doch ganz offensichtlich sehr wohl bei und mit Dir. Und Du genießt ihn und die Zeit mit ihm doch auch. Was fehlt Dir denn nun wirklich? Ist es wirklich nur dieses eine, kleine Wort „Beziehung“ oder ist es Deine Angst davor, dass es jemand nicht wirklich ernst mit Dir meinen könnte? Xxxx So, wie Du diesen Mann und Euer Miteinander beschreibst, erkenne ich absolut nichts, was darauf hindeutet, dass er es nicht ernst mit Dir meinen könnte. Warum gibst Du Euch beiden dann nicht einfach ein wenig Zeit, um emotionale Stabilität gewinnen zu können? Ihr tut Euch beide schwer mit dem Vertrauen-können, was aber gar nichts mit dem jeweils anderen zu tun hat, sondern nur mit den Schatten der Vergangenheit. Er hat Angst, sich „fallen zu lassen“ und befürchtet aus seiner Erfahrung heraus, in einer Beziehung „gegeiselt“ werden zu können, und Du hast Angst davor, dass man (wieder) mit Dir „spielen“ könnte und suchst deshalb die „Sicherheit“ in verbindlich klingenden Begrifflichkeiten. Horch mal ganz tief in Dich hinein, ob diese Ängste wirklich begründet sind. Ich bin mir sicher, dass Du zu demselben Ergebnis kommen wirst, wie ich: Es gibt keinen Grund für diese Ängste! Sie sind nichts weiter als ein böser Streich, den Dir Deine Erinnerung an frühere Zeiten spielt. Und Deinem Freund geht es genauso.

Genieße ihn! Genieße seine Zuneigung, auch wenn er sie nicht beim Namen nennen kann, denn Gefühle zeigen und spüren zu können, ist weitaus wichtiger, als nur darüber zu reden! Genieße Eure Nähe und Eure gemeinsame Zeit! Mach es nicht dadurch kaputt, dass Du ihm Worte abzuringen versuchst, die er NOCH nicht über die Lippen bringen KANN. Wer sich – aus welchem Grund auch immer – bedrängt fühlt, wird kurz über lang die Flucht ergreifen! Das möchtest Du nicht, richtig? ;-) Also, lass ihm die Zeit, die er braucht, um erkennen zu können, dass Du anders bist, als die Frauen in seiner Vergangenheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.
Diese Worte bedeuten für ihn, ganz einfach " Angst".
Er sagte dir das doch ehrlich und redet darüber . Gib ihm doch einfach Zeit, sich wieder emotional zu binden .
Gerade tust du nur eins, ihn in die Enge treiben.
Das kann schief gehen und du könntest ihn für immer verlieren.
Denn solche Menschen, nehmen oft den einfachsten Weg und der ist die Flucht.
Reicht es dir nicht, dass er es dir zeigt ?
Ist das denn nicht wichtiger, als es zu nennen ?
Andersrum nennen es viele, aber zeigen es nicht .... Wäre das besser ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aurata
19.12.2015, 18:09

Richtig, allen Anschein nach, führen die beiden eine Beziehung. Ist doch egal, ob sie "getauft" ist, oder nicht. :-)

0

Er wurde vor mehreren Jahr stark verletzt von einer Frau und hat seither keine Frau mehr angeschaut. Er bezeichnet sich selbst als emotional gestört.

Du willst eine Beziehung, er nicht, das wird sich nicht ändern und das ist es was du für dich selbst klären muss und ob du mit einer solch halbgaren Geschichte zurecht kommst oder nicht. Für mich persönlich wäre es nichts und würde auch nicht solche Kompromisse eingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Momo1965
27.11.2015, 20:20

Du willst eine Beziehung, er nicht, das wird sich nicht ändern ...

Was heißt denn, er wolle keine Beziehung? Er lebt doch längst eine Beziehung mit ihr. Er verhält sich genau SO, wie man sich in einer Beziehung verhält. Er zeigt ihr seine Zuneigung, er steht zu ihr, er stellt sie seinem Umfeld vor und bekennt sich offen zu ihr. Natürlich wird sich nichts ändern. Warum sollte es das auch, wo es doch längst schon eine Beziehung ist?! ..... Er spricht lediglich dieses eine Wort nicht aus!

0

Ihr seid gerade mal 1 Monat zusammen - da kann man noch nicht wirklich von "Beziehung" reden.

Lass ihm einfach Zeit. Und gib Euch Beiden eine Chance, das, was Ihr jetzt habt, auszubauen.

Er ist doch auf dem besten Weg dazu ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Monat ist nichts, ihr habt was und fertig, mehr braucht ihr nicht klar stellen, wofür auch? ist doch vollkommen offensichtlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?