Frage von MyukaNeko, 157

Partner wegen unerfülltem Kinderwunsch verlassen?

Hallo,

ich brauche jetzt einfach mal eure Meinungen... Ich habe in einem Forum geschrieben, dass ich meinen Ex-Partner nach 3 Jahren Beziehung u.a. deshalb verlassen habe, weil er keine Kinder wollte, obwohl er zu Beginn der Beziehung meinte, er möchte welche. Eine ähnliche Situation zeichnet sich jetzt bei meinem momentanen Freund ab: Er wusste bereits bevor er die Beziehung mit mir eingegangen ist, dass ein Kind mein größter Wunsch ist und hat auch selbst gesagt, dass er Kinder möchte. (Er meinte im Spaß, dass er mir sofort ein Kind machen würde - das kam natürlich nicht in Frage ;-)) Wir sind jetzt seit knapp 2 Jahren zusammen und wenn ich jetzt das Thema anspreche, findet er Ausreden, warum ein Kind gerade nicht passt und dass er nicht weiß, wann er welche will usw.. Mit validen Gründen würde ich klar kommen und versuchen die Probleme zu lösen. (Er sagt auch nicht klar, er will noch x Monate/Jahre warten, sondern er windet sich einfach immer nur.) Solche 0815-Ausreden lassen mich überlegen, ob ich nicht wieder Konsequenzen ziehen sollte...

In dem Forum wurde ich daraufhin beschimpft, dass ich nicht beziehungsfähig wäre, ich nicht geben könnte und ihnen die armen Männer leid tun. Ist das wirklich so unnormal, wie ich mich verhalte?! Sind 2-3 Jahre zu kurz, um zu wissen, ob man mit dem Partner eine Familie gründen will?! Ist es verkehrt, dass man danach strebt, sich seinen größten Wunsch zu erfüllen (sofern das - wie gesagt - bereits zum Anfang der Beziehung klar geäußert wurde)?

----------------------------------------------

Update:

Ich hatte eine sehr lange Unterhaltung mit ihm und das Ergebnis wird die meisten hier doch extrem überraschen. Er meinte - und ich hab es selbst nicht glauben können - dass ich das Thema doch bitte öfters ansprechen soll (KEINE Ironie!!). Er denkt viel zu selten darüber nach, als dass er eine Entscheidung dazu fällen könnte. Er meinte, er könne mich schon verstehen, aber er ist sich halt absolut nicht sicher. Am Ende hat er selbst - von sich aus - gemeint, dass er sich selbst ein Ultimatum stellt (Silvester): Wenn er mir bis dahin keine Entscheidung mitteilt, kann er verstehen, wenn ich ihn verlasse.

Im Anschluss hat er mir noch Fragen gestellt, wie ich mir das Leben mit einem Baby vorstelle, wie wir die Wohnung einteilen wollen und wir haben über mögliche Namen gesprochen.

Ich bin jetzt beinahe verwirrter als vorher!

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von amdros, 66

wurde ich daraufhin beschimpft, dass ich nicht beziehungsfähig wäre

..es ist und bleibt deine ureigenste Entscheidung und Menschen die dich aus dem Grund beschimpfen, das solltest du einfach ignorieren!

Du gerätst scheinbar immer an den gleichen Typ Mann..weshalb auch immer und..solltest m. E. die Konsequenz ziehen.

Ich würde aber doch mal versuchen heraus zu bekommen was denn, obwohl  zu Beginn eurer Beziehung der Kinderwunsch des Mannes geäußert wird, der tatsächliche Grund seines veränderten Verhaltens diesbezüglich ist!?

Könnte es evtl. auch an deinem Verhalten liegen?? Nein..keine Beschuldigung meinerseits an dich ..es würde mich aber verunsichern, wenn jetzt der zweite Partner einen Rückzieher macht!

Kommentar von MyukaNeko ,

Ja, es verunsichert mich ja auch! Gut möglich, dass es an mir liegt. Dann will ich aber, dass mir mein Partner das offen und ehrlich sagt. Ich frage ihn ja danach, bekomme aber keine (vernünftige) Antwort!

Kommentar von amdros ,

Das ist eben das Problem..bei Männlein sowie natürlich auch bei Weiblein..wenn Flagge gezeigt werden soll..dann schweigt des Sängers Höflichkeit.

Kommentar von MyukaNeko ,

Hab jetzt ein Update (siehe Frage)

Kommentar von amdros ,

Na..nun solltest du doch aber von der Ungewißheit erlöst sein, auch von dem Gedanken, es liegt nur an dir!

Verwirrter..weshalb? Ein Termin seinerseits steht und bis dahin hast auch du noch Zeit, deine Überlegung reifen zu lassen!

Ich drück dir die Daumen, daß sich dein Wunsch erfüllen läßt, er sich dann positiv entscheiden wird!?

Kommentar von MyukaNeko ,

Verwirrt, weil er sich entgegen aller Erwartungen verhält. Ist aber natürlich nichts Negatives ;-)

Danke, dass hoffe ich auch! Ich fühle mich heute auch schon viiiieeel besser!

Kommentar von amdros ,

Danke fürs Sternchen und..viel Erfolg und baldigen Kindersegen ;-))

Antwort
von Peppi26, 70

Nein falsch machst du nichts und ich finde du bist von Anfang an ehrlich gewesen das du einen starken kinderwunsch hast! Ich würde meinem Partner eine klare Ansage machen, das er dir vernünftige antworten geben soll oder die Beziehung beenden! Du kannst nicht noch 10 Jahre warten und dann passiert am Ende doch nix!

Antwort
von beangato, 71

Na ja - Deine biologische Uhr tickt ja irgendwann.

Wenn es Dein größter Wunsch ist, Kinder zu haben (was ich verstehen kann), solltest Du vlt. wirklich über eine Trennung nachdenken. Ich denke, wenn man immer nur Ausreden wie "das passt grade nicht" kommt (wie Dein Partner), will man vlt gar keine Kinder. Denn wirklich passend ist ein Kind nie (wenn man zu viel plant).

Ich kann da nur bedingt Rat geben, weil ich 3 Kinder habe. Und ich hätte mich bestimmt auch getrennt, weil ich schon als Kind wußte, dass ich Mutter werden will.


Kommentar von MyukaNeko ,

Danke für deine Antwort. Darf ich fragen, wie alt du warst, als du deine Kinder bekommen hast?

Kommentar von beangato ,

23, 27 und 32 Jahre.

Antwort
von SarahTee, 73

Hallo,

ich finde nicht, dass du etwas falsch machst. Du scheinst das Thema früh anzusprechen, daher ist es doch keine Überraschung für ihn. Und es ist doch schön, wenn Menschen ehrlich sind.  Eine Beziehung basiert schließlich auf Vertrauen und da gehört die Wahrheit eben dazu. Vielleicht sehe ich das falsch, aber wenn ich beim ersten oder zweiten Date darüber spreche, dass ich eine Familie will und die Person sich für mich entscheidet, dann sollte sie meinen Wunsch auch irgendwie respektieren oder mir einen Grund für die inzwischen geänderte Meinung nennen. Aber dem Ganzen Thema auszuweichen ist keine Lösung. Wenn man die Gründe kennt, dann kann man auch daran arbeiten und falls nötig einen Kompromiss finden. Daher würde ich ihn vor die Wahl stellen. Entweder er nennt dir die Gründe oder du trennst dich von ihm. Ihr müsst es ja nicht gleich bekommen. Aber darüber reden sollte man nach 2-3 Jahren schon können, ohne ständig auszuweichen.

Ich wünsch euch viel Glück weiterhin.

LG SarahTee

Antwort
von thlu1, 62

Also zunächst finde ich deinen Kinderwunsch vollkommen berechtigt und ich finde auch, dass man sich sehr wohl in einer Beziehung über dieses Thema verständigen kann. Für mich gibt es da noch einen Unterschied, ob man keine Kinder bekommen kann oder will. Auch wir leben in einer kinderlosen Beziehung, aber nicht weil wir nicht wollten, sondern wir auf natürlichen Weg keine Kinder bekommen können.

Auch wir mussten uns entscheiden, ab wann wir unseren Kinderwunsch abbrechen. Das war und ist wichtig, weil ein unerfüllter Kinderwunsch die Beziehung schon belastet, davor sollte man die Augen nicht verschließen.

Ich finde das Verhalten deines Partners unfair. Irgendwann muss man sich in dieser Frage entscheiden. Ich möchte dir eigentlich nicht zu einer Trennung raten, aber schon dazu, dass du ihm klar machst, dass Kinder für dich zu einer Beziehung dazu gehören und er sich irgendwann entscheiden muss. Aber, wenn gesundheitliche Gründe dem entgegen stehen, rate ich euch rechtzeitig abzubrechen. Die psychische Belastung ist dabei wirklich nicht ohne.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Antwort
von SiViHa72, 68

Ein bisschen hört es sich so an, als ob die primäre Qualität, die Du in einem Partner siehst, die Samenspende ist.

Wenn Du die Männer jedesmal auf den Topf setzt,w enn sie nicht innerhalb der Dir genehmen Zeitspanne zeugen,d ann wirst Du vermutlich irgendwann wirklich einen Zufallstreffer landen müssen.

Kein gutes Fundament für eine Familie, so oder so.

Wäre ich ein Kerl und würde gleich von Anfang an und dann immer mehr belagert werden, ich hätte nicht das Gefühl, dass es da irgendwem um die Beziehung sondern wohl nur um "zeugen! JETZT!" geht.

Ich habe das leider bei meiner Schwester gesehen und muss sagen, im Endeffekt ist das keine glückliche Konstellation. Für keinen der 3.

Kommentar von Ranzino ,

Gemäß Fragestellung wollte ER ja auch ?  Also kann man da jetzt schlecht mit "dauernder Belagerung" argumentieren. 
Hätte der Mann gleich gesagt, was Sache ist, hätte die Fragestellerin sehr wohl das Recht, ihn sanft, aber bestimmt abzuschieben. Bei Kinderwunsch muss nun mal auch er wissen, was er denn will.

Kommentar von MyukaNeko ,

Danke für deine Meinung!

"Belagern" tu ich ihn - meiner Meinung nach - nicht. Ich spreche das halt am Anfang an, damit jeder mit den gleichen Erwartungen in die Beziehung startet. Wenn ich jemanden treffe, der völlig andere Zukunftspläne hat, dann kann ich für mich selbst entscheiden, ob ich mich darauf einlassen möchte oder nicht. Es muss ja auch in dieser Hinsicht passen.

Und dann "wage" ich, nach einem Jahr mal nachzufragen, wie es denn tendentiell aussieht. Ob er da inzwischen genauere Vorstellungen hat. Und danach - nach einer Aussicht, einer Vorstellung, eine ganz groben Planung - frage ich jetzt wieder. Ist das zu viel?

Kommentar von Menuett ,

Nein, es ist kein gutes Fundament für eine Beziehung, wenn der Mann sich "nicht auf den Topf" setzen will.

Ein Kerl, der nicht von Anfang an Kinder will und das nicht auch in einer angemessenen Zeitspanne umsetzt, der ist einfach der Falsche für eine Frau mit Kinderwunsch.

Antwort
von MaraMiez, 37

Ich kann dich absolut verstehen. Ich hatte das auch. Beziehung mit dem Wissen, dass wir beide irgendwann mal Kinder wollen. Nach 3 jahren sprach ich das Thema erstmals an, ob man vielleicht langsam einen genaueren Plan machen könnte. Er bekam direkt Panik, dachte, dass ich das jetzt sofort wollen würde und blah...am Ende hat mir seine Mutter nen Vortrag gehalten, wir sehr ich ihn unter Druck setzen würde (man bedenke: er war 23, mit abgeschlossener Ausbildung und ich habe nur ein mal ganz vorsichtig angefragt...ich wollte nicht sofort ein Kind, nur einen Plan zwecks Jobsuche und Wohnortwahl).

Er dachte sich die verrücktesten Pläne für seine Zukunft aus (es fiel nicht ein mal das Wort "wir"...ich hatte keinen Platz in seiner Zukunft, ein Kind schon gar nicht). 

Da gabs keine Übereinkunft, ich wollte mich nicht ewig vertrösten lassen und hab mich getrennt, sobald mir klar war, dass unsere Pläne zu unterschiedlich sind.

Noch im selbrn Jahr wurde ich ungeplant schwanger, bin mittlerweile mit dem Vater des Kindes verheiratet und wir haben noch ein zweites Kind.

Ich würde für nichts auf der Welt noch mehr Jahre mit jemandem verschwenden, der kein Interesse an gemeinsamen Plänen hat.

Kommentar von MyukaNeko ,

Danke für deine Antwort. Siehe Update meiner Frage.

Antwort
von Menuett, 42

Ich finde, es sollte von Anfang an klar sein, ob in der Beziehung Kinder erwünscht sind und wann sie denn kommen sollen.

Ich finde, Dein Partner begeht da einen großen Vertrauensbruch.

Das wäre für mich ein Grund für eine Trennung.

Ich finde es eine absolute Frechheit von den Männern Deine Zeit so zu mißbrauchen.

Kommentar von MyukaNeko ,

Ich danke dir von Herzen, dass du mich (auch in den Kommentaren) so unterstützt! :-) Sehe es ähnlich wie du und bin froh, dabei nicht die einzige zu sein.

Inzwischen gibt zu der Geschichte ein Update (siehe Frage).

Kommentar von Menuett ,

Mir geht es wie Dir, ich bin jetzt auch sehr verwirrt.

Antwort
von Caila, 31

Ich würde nochmal nachhaken, ganz in Ruhe mit ihm sprechen. Wenn er anfangs der Beziehung sagte er möchte Kinder dann sollte er auch jetzt wissen wann etwa? 

Wenn er dir da keine klare Antwort geben kann, will er sehr warscheinlich keine oder ist sich selbst darüber noch nicht einig.

Vorsicht solltest du aber walten lassen wenn er plötzlich nachgibt und von jetzt auf gleich doch will.  Dann könnte es sein, das er nur dir zu Liebe nachgibt. 
Das ist aber keine Grundbasis für ein Kind.

Ich selbst hatte die Erfahrung, erste Liebe, Kinderwunsch vorhanden. Mein Partner wußte das, wollte anfänglich nicht, dann aber doch.  
Damals hatte ich noch rosarote Brille auf, heute wird mir klarer das er mir damit wohl ein Gefallen tun wollte. 
Ende vom Lied...ich bin alleinerziehend, eben weil er noch nicht bereit war für ein Kind. 

EInzige Unterschied ich habe es nicht aller paar Monate angesprochen. ;)


Demnach, wenn auch ruhiges reden nicht hilft dann halt ihm die Pistole auf die Brust, wie man so schön sagt.  Sag ihm das du eben in deinem Alter nun nicht mehr ewig Zeit hättest und du auf längere Sicht gern mehr als ein Kind haben würdest und das er sich endlich entscheiden soll, sonst mußt es tun. 

Klingt rapiade aber vieleicht denkt er so nochmal darüber nach was er wirklich will. Und ihr wollt letzendlich dann doch Beide ein Kind. 
Ihr müßte es nur beide wirklich wollen. Also, wie gesagt sei vorsichtig. 

Kommentar von MyukaNeko ,

Schau dir mal das Update meiner Frage an ;-)

Kommentar von Caila ,

Ok also jetzt wäre ich definitv auch verwirrt. ^^  
Aber gut dann lass das Thema jetzt ruhen. Also ruhen im Sinne das DU es nicht mehr ansprichst.  
Wenn er das von sich aus tut dann ist alles in Ordnung. 
Schließlich geht es hier auch gerade nur darum was er möchte. 

Du weißt ja schon was du willst. ;)

Antwort
von Julie1989w, 48

Hallo, also ich war in derselben situation wie du. Ich hab ihn ein ultimatum gestellt, ein Zeitraum wann wir es intensiv angehen lassen wollen. Hab ihm klar gesagt das wir so keine Zukunft gemeinsam haben wenn wir verschiedene Vorstellung von der Zukunft haben.... seine liebe zu mir war größer als das er mich hätte gehen lassen, nun werden wir es beide bald angehen. Wünsch dir viel Glück

Kommentar von MyukaNeko ,

Das freut mich für dich!!! :-) Viel Erfolg euch beiden!

Antwort
von kittyro, 75

Vielleicht fühlt er sich einfach noch nicht bereit für ein Kind, auch wenn er welche hätte. Lass ihm einfach noch ein bisschen Zeit.

Kommentar von Ranzino ,

Sagen wir mal so: gewöhnlich wollen solche Männer eben NICHT Kinder. "Irgendwann aber nicht jetzt" ist eine hübsche Umschreibung von "Nee, eiiiiigentlich gar nicht".

Kommentar von kittyro ,

Glaube ich nicht. Für mich klingt es eher, dass er sich seine Verantwortung noch nicht gewachsen fühlt. Immerhin wird sich das Leben mit einem Kind ziemlich stark verändern und ich würde es verstehen, wenn man sogar angst davor hat.

Kommentar von Ranzino ,

Also Bammel haben gehört dazu. ;)
Sich Gedanken machen ist ja nicht falsch, nur möge da auch was bei rumkommen.  Wenn die Antwort dann "Nein zum Kind" lautet, dann sollte man auch ehrlich sein und das sagen.

Kommentar von MyukaNeko ,

Ich denke auch, dass er sich dem noch nicht gewachsen fühlt. Ich vermute das Problem ist auch, dass er selbst nicht mal ansatzweise einschätzen kann, wann und ob er denn soweit sein wird. Ich will aber auch nicht weitere 5 Jahre warten, um dann gesagt zu bekommen, dass er doch keine Kinder will ...

Kommentar von SiViHa72 ,

Und Frauen mit Dauer-Brut-Trieb sind auch abschreckend...das degradiert nen Mann ja förmlich zum reinen Samenspender. "Schatz, jetzt, jetzt, jetzt, ich will JETZT schwanger sein, los".

Und mehr ists dann auch nicht in der beziehung? Denn das Gefühl verklickert Frau da doch. Wär ich nen Mann, würd ich da auch nicht begeistert sein.

Antwort
von Viowow, 26

wenn du den männern immer gleich deinen kinderwunsch vor die birne knallst wundert es mich eigentlich , das die männer dir nicht abhauen...

mal aus sicht einer frau, die keine kinder will;)

man kann das nicht an der zeit festmachen. willst du jetzt sofort welche? wenn nicht, lass das thema doch einfach mal ruhen. wenn du dann welche willst, und er will dann nicht, kannst du dir immernoch uberlegen, ob du ihn liebst, oder ob du nur einen samenspender suchst...

Kommentar von Menuett ,

Da hauen doch nur die Männer ohne Kinderwunsch ab und genau das sollen sie ja auch.

Es kann ja wohl nicht angehen, dass sie da Zeit in den Typen investiert und der will am Ende keine Kinder.

Das ist verschwendete Lebenszeit der TE.

Kommentar von Viowow ,

das kann man nun sehen wie man will.... für andere sind kinder eben verschwendete lebenszeit....

Antwort
von Rubin92, 43

Ja, am Anfang wollte er dich und hätte dir n Kind geschenkt , aber jetzt hat er dich und findet das selbst verständlich und hat keine Lust mehr auf Kinder, ich gebe dir da schon recht.. wenn man was sagt soll man es auch halten , trenn doch von ihm wenn er nicht will.

Antwort
von Goodnight, 12

Männer tun bekanntlich fast alles um eine Frau rum zu kriegen. 

Du solltest deine Partnerwahl optimieren. Wenn du Kinder willst, hast du keine Zeit mit Mönnern deine Fruchtbaren Jahre zu verschwenden.

Hinhaltetaktik ist nicht fair. 

Antwort
von elisabetha0000, 23

Wenn der Kinderwunsch größer ist als die Liebe, dann sollte man sich trennen!

Antwort
von tobiase01, 92

Du musst einfach abwarten. Wenn du ihn unerwartet damit überraschst, wird er dich vielleicht verlassen. Der Moment wird sich schon ergeben, und wenn er keine Kinder mehr will, und du ihn liebst, musst du auch nicht Schluss machen;)

Kommentar von Leseratte87 ,

Abwarten... Wenn ich bei allem abgewartet hätte, was ich gemacht habe, würde ich 100 werden, bis ich etwas erreichen würde. 

Kommentar von Ranzino ,

Bei Kinderwunsch ist abwarten auch nicht gerade sinnvoll.

Kommentar von tobiase01 ,

Kann es vielleicht sein, dass du unbedingt ein Kind willst, und somit deinen Partner vernachlässigst? Liebe muss ja nicht unbedingt durch ein Kind gefestigt werden.

Kommentar von MyukaNeko ,

Ich denke nicht, dass er sich vernachlässigt fühlt^^ Ich glaube, manche stellen sich hier vor, dass ich ihn jeden Tag frage, ob wir nicht ein Kind machen wollen. So ist das ja nicht... Ich spreche das Thema etwa alle 3 Monate an. Die "restliche" Zeit führen wir eine völlig normale Beziehung, mit Alltag, Zärtlichkeiten, gemeinsamen Ausflügen, gelegentliche Streits etc. ;-)

Kommentar von tobiase01 ,

Wie alt bist du denn?

Kommentar von MyukaNeko ,

Ich bin bald 30. Nicht soooo alt, aber wenn man mehr als 1 Kind haben will (und dazwischen vllt auch etwas mehr als 1-2 Jahre liegen sollten...), dann hab ich auch nicht mehr unendlich viel Zeit.

Antwort
von LostSoul071, 55

Es kommt darauf an ob die biologische Uhr seine letzte Stündchen schlägt. Bist du noch weit davon entfernt, solltest du denen auch mal ihre Zeit lassen.

Auch hier sollte sich niemand bedrängt fühlen, so wie wir Männer respektieren müssen, wann und wo und sowieso ihr euch für euer erstes mal bereit fühlt..

Du scheinst etwas ungeduldig zu sein und die Männer fühlen sich bedrängt.

Kommentar von MyukaNeko ,

Ja, ich bin in der Hinsicht ungeduldig, weil ich mir das schon seit Jahren sehr wünsche. Biologisch habe ich schon noch ein paar Jahre, aber ich will ja potenziell auch mehr als 1 Kind haben ;-)

Kommentar von Menuett ,

Wieso sollten Männer denn ihren Kinderwunsch nicht respektieren?

Warum sich mit einem herumschlagen, der offensichtlich nicht die gleiche Lebensplanung hat wie man selbst.

Einen Mann, der sich da bedrängt fühlt, den sollte frau auf alle Fälle verlassen.

Entweder er will oder nicht.

Kommentar von LostSoul071 ,

Menuett, schau dir mal die Antwort von Shiva72 an, es sieht tatsächlich danach aus, dass der Mann behalten wird falls er bereit ist Kinder zu zeugen, ansonsten wird er aussortiert.

Jeder hat sein Tempo, auch Männer. Es ist bestimmt nicht gelogen dass auch sie ein Kinderwunsch haben, doch wie es in der Liebe so ist, müssen beide einverstanden sein damit es funktioniert und nicht nur einer von beiden bestimmt die Geschwindigkeit.

Möchtest du auch aussortiert werden, nur weil du es nicht schaffst innerhalb einem Jahr ein Waschbrettbauch zu bekommen wie gewünscht. Vielleicht geht's nicht, vielleicht war die Zeit zu knapp oder die falsche Zeit dafür aus welche Gründe auch immer.. nur so als Beispiel.

Sorry, aber das ganze hat hier nichts mehr mit Liebe zu tun, nur mit Zeugungsfähigkeit, wer nicht will darf gehen..

Überleg doch mal ein bisschen..

Kommentar von Ranzino ,

Mangelnder Kinderwunsch IST ein gültiger Grund, eine Beziehung zu beenden. Sogar Scheidungsgrund in einer Ehe, also möge da jede Seite auch ehrlich sein.  Da gibts wirklich keine Rechte auf Zurückhaltung und wenn die Zukunftsplanung nun mal so auseinanderdriftet, dann hat der unwillige Partner bald sehr viel Freizeit. 

Nach der Trennung hat ER ja dann auch zeit, sich eine andere Partnerin zu suchen und die Ex hat dann Gelegenheit, sich einen willigen Vater zu suchen. Warum also 2 Menschen unglücklich machen, wenn man 4 glückliche Menschen haben kann ?

Kommentar von Menuett ,

Ein Grund für diese Beziehung war der gemeinsame Kinderwunsch.

Wenn der nur vorgetäuscht war - legitimer Grund die Beziehung zu beenden.

Einen Waschbrettbauch mit Kinderwunsch gleichzusetzen - unterirdischer geht es ja nimmer.

Wenn die Tempi der Liebenden sich zu arg unterscheiden - dann lässt man diese Liebe lieber gehen. Da leidet sonst immer einer. Und das muß einfach nicht sein.

Antwort
von Leseratte87, 60

Männer zieren sich gern vor Kindern - weil sie Verpflichtung bedeuten. Das mögen Männer nur beruflich, aber nicht unbedingt privat, deshalb schieben sie das liebend gern auf die lange Bank. 

Es gibt zwei Möglichkeiten: dich trennen oder ihm ein Ultimatum stellen. 

(heimlich Schwanger werden ist ne blöde Idee, funktioniert aber auch).

Kommentar von Ranzino ,

Nee, heimlich ist blöde. Ein Kind hat da schon das Recht, nicht der Kleber in der Beziehung sein zu müssen. 

Kommentar von MyukaNeko ,

Heimlich kommt für mich nicht in Frage! (Haben meine Freunde auch schon vorgeschlagen... *kopfschüttel*) Ein Kind muss schon der Wunsch von beiden Partnern sein.

Antwort
von Aykut1112, 49

Gib ihm ein Ultimatum.

Entweder er sagt jetzt detalliert warum er noch kein Kind möchte oder du machst schluss. (so würd ich das machen)

Ich fine du machst nichts falsch

Kommentar von MyukaNeko ,

Er hat sich selbst eins gesetzt! (siehe Update meiner Frage)

Antwort
von Meli6991, 78

hast du es den eilig ?

Kommentar von Ranzino ,

Schau mal: 3 Jahre ex und nun 2 Jahre den jetzigen Partner und welche Zeiten auch immer dazwischen und davor liegen ? Hat nix mit eilig zu tun, es ist wirklich unnütze Zeit, die sie da bisher verbraten hat mit unfähigen Männern.  

Kommentar von Meli6991 ,

so ein Schwachsinn !

Nicht jeder will sofort ein Kind. Ihr seit erst 2 Jahre zusammen. Denkt erst mal über das Heiraten nach.

Kommentar von SiViHa72 ,

Ranzino, wenn so eine Einstellung durchkommt, dürfte aber jeder Kerl abgeschreckt w erden.

Fragt sich doch,wer da "unfähig" in dieser oder jener Hinsicht ist.

Kommentar von Ranzino ,

Ok, möge die Fragestellerin mal gegenüber ihrem Herzblatt mit der Hochzeit kommen. Wenn er da auch herumeiert, hat sich das Kinderkriegen wohl erledigt.  Zumindest wird er dann ganz sicher nicht der Vater ihrer Kinder. ;)

Kommentar von MyukaNeko ,

Fragestellerin hier! Auch da hat er(! nicht ich) am Anfang direkt Pläne gemacht. Heute ist das für ihn genauso ein Schweige-Thema wie Kinder. Für mich persönlich muss ehrlich gesagt aber eine Hochzeit auch nicht sein. Eine eingetragene Lebenspartnerschaft o.ä. wäre für mich völlig in Ordnung.

Kommentar von Ranzino ,

Eine eingetragene Lebenspartnerschaft o.ä. wäre für mich völlig in Ordnung.

Öh ? Sowas gibts nur bei gleichgeschlechtlichen Paaren. Nee, entweder ihr heiratet oder gar nix, eine Verbandelung 2. Wahl gibt es nicht.  Es sei denn, du hast Verlobung gemeint, nur hat die ja keine rechtliche Bindung. 

Kommentar von Menuett ,

Nein, so etwas gibt es für gleichgeschlechtliche Partner nicht.

Entweder Ehe oder nix.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten