Frage von Katja2604, 147

Partner meldet sich nach kleinem Streit nicht mehr. Ich Dreh durch. Was ist los mit ihm?

Hallo,

Mein Partner und ich sind seit 5 Monaten zusammen. Ich habe eine kleine Tochter, die er sehr gut angenommen hat und die kleine hängt auch an ihm.

Er ist nicht der emotionale Typ und kann sehr schwer seine Gefühle in Worte fassen. Er zeigt es lieber über ausgiebiges kuscheln usw. Das hat er mir auch gleich zum Anfang der Beziehung gesagt was ich sehr fair fand. Außerdem schreibt er am Tag nicht viel, was mir am Anfang sehr zu schaffen macht. Inzwischen ist es so das wir uns eine Nachricht am Tag schreiben und abends immer anrufen.

Nun hatten wir vor 3 Tagen einen schönen Ausflug gemacht und waren danach eine Runde Fahrrad fahren. Leider hat mir die Strecke nicht so gefallen, es hat geregnet ohne Ende und ich hab ihn irgendwann total genervt angeblafft. Ich weiß wie er ist und er hat sofort zugemacht und war eingeschnappt. Das kenne ich schon.

Als wir nach Hause gefahren sind mit dem Auto habe ich einen Versöhnungsversuch gemacht was aber nicht richtig funktioniert hat.

Abends im Bett haben wir nochmal drüber geredet da ich so nicht einschlafen konnte und er hat sofort mit Selbstmitleid angefangen. Er sucht ja immer Scheiss strecken aus, er mach sowieso alles falsch und er kann ja jetzt auch gehen wenn sowieso alles schlecht ist was er sagt. Das hat er schon vorher ab und zu gemacht und ich weiß das es ein Zeichen seines geringen Selbstwertgefühls ist. Habe ihm das auch versucht auszureden.

abends sind wir zwar ohne kuscheln eingeschlafen aber nachts kam er zu mir kuscheln und wir haben uns gesagt das Wir uns lieb haben. Als er morgens zur Arbeit ging hab ich gefragt ob jetzt alles wieder gut ist und er meinte ja.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kaufi, 45

Also ich weiß ja nicht ob noch weitere Beiträge von dir dazu kommen, aber was ich jetzt schon erkenne ist, das die Beziehung zum Scheitern verurteilt ist. Er hat Komplexe und verhält sich dementsprechend schnell verletzt und unreif. Du hast von deinen vorigen Beziehungen Verlustängste aufgebaut. Der Hammer ist ja das ihr nach 5 Monaten schon an ein gemeinsames Haus denkt. Bevor ihr irgendwelche kostspieligen Häuser baut, solltet ihr erstmal eure Beziehung aufbauen. An eurer Liebe zweifel ich nicht, aber eure persönlichen Probleme können alles kaputt machen. Z.B. wirst du ihn vielleicht durch deine Verlustangst einengen und zu sehr klammern.....was zu Streit und wieder zu deine Bedenken führen kann. Ebenso wird er bei jeder kleinen Kritik das Weite suchen. Ihr müsst auch bedenken, das in dieser Beziehung ein Kind existiert, welches alles mitbekommt und vielleicht auch darunter leiden wird. Bevor ihr an Eigenheim, Familie usw denkt, solltet ihr vielleicht erstmal eure Defizite beseitigen......ich weiß nicht inwiefern das bei euch ausgeprägt ist, aber besorgt euch zur Not professionelle Unterstützung.

Wie gesagt, an eurer Liebe zweifel ich nicht, aber ob ihr auf Dauer mit euch umgehen könnt ohne das ihr euch andauernd verletzt......das bezweifel ich.

Kommentar von Katja2604 ,

Da hast du auf jeden Fall recht und das haben wir beide auch sehr schnell erkannt.

Ich weiß das ich ihn gern den ganzen Tag um mich hätte. was aber nicht heißt das er nicht mehr sein eigenes Leben für soll sondern das ich es mag wenn abends jemand Nach Hause kommt und man zusammen einschläft. er ist Trainer und hat dreimal die Woche Training und nebenbei noch viel Sport und Wettkämpfe. Das würde ich ihm nie wegnehmen wollen und er freut sich immer wenn ich oder meine kleine dabei sind und ihm zusehen bei Wettkämpfen.  

Letzte Woche haben wir uns auch 4 Tage nicht gesehen und eben nur abends telefoniert und eine nachicht geschrieben und es hat mich absolut nicht gestört. Hab mich gefreut das wir uns nach 4 Tagen gesehen haben aber hab trotzdem meine Zeit anderweitig verplant. Also ich hab auch aus meinen Fehlern gelernt ;-)

Aber wenn es jetzt Grund für Klärung gibt kann ich nicht einfach dasitzen und nichts denken. Meine Gedanken kreisen die ganze Zeit darum :-(

Er weiß das er sich ändern Muss und zum Beispiel über Probleme reden muss. Wir hatten auch vorher mal ein paar zickereien (kein Streit) und da konnte er gut reden wenn ich auf ihn eingegangen bin. Auf der anderen Seite ist es eben seine Art schnell eingeschnappt zu sein. Hab es vor 2 Monaten mal bei seiner Mutter zum ersten Mal mitbekommen. Wegen einer Nichtigkeit war er richtig schlimm eingeschnappt weil es bei ihm total anders ankam. Hat einen ganzen Tag gebraucht um wieder normal zu werden.

Ich kenne das nicht und war richtig schockiert das er so abging. seine Eltern blieben entspannt das kannten sie ja schon.

Aber es ist jetzt das erste mal das er bei mir so abgeht. Ich muss eben auch noch lernen damit umzugehen.

Kommentar von kaufi ,

Oh weh ! Also da musst du echt unterscheiden. Das Eltern-Milieu ist was ganz ganz anderes. Ich selbst gehe eigendlich gelassen mit Kritik um und bleibe entspannt. Wenn aber nur ein kleiner Funke von meinen Eltern gegen mich kommt, dann geh ich ab wie´s Messer. Man ist ewig viele Jahre bei den Eltern aufgewachsen und merkt manchmal erst im späteren Alter welchen Mist sie gebaut haben.....auch steckt vieles manchmal in einem noch drin, was man als Kind in sich rein fressen musste. Also Eltern ist ein ganz anderes Thema und absolut nicht vergleichbar. Soll nicht heißen, das es bei dir anderst ist, aber es kann schon sein, das man gegen seine Eltern etwas aggressiver bzw extremer am Rad dreht. Ich könnt noch weiter ausholen, aber mag es nicht unbedingt hier öffentlich breit treten......zumal du ja Diejenige mit den Problemen bist.

Im Übrigen musst nicht du lernen damit umzugehn, sondern ER !!!! Was denkst du, wie dein Kind sich mal fühlt, wenn er bei ihr mal so macht ?.....und das wird er. Kommt noch hinzu, das dein Kind diese Eigenschaft eventuell annehmen wird und dann bei jeder Schelle genauso reagiert. Willst du das ? Also da muss was gemacht werden.....

Mangelndes Selbstbewusstsein bekommt man oftmals anerzogen, in dem man von seinen Eltern ignoriert bzw nicht ernst genommen wird.....da wären wir wieder bei den Thema oben "Eltern".

Kommentar von Katja2604 ,

Ich kann mir eigentlich nicht so recht vorstellen das seine Eltern das Problem sind. Seine Mutter ist eine ganz liebe und leidet auch darunter das er seine Gefühle nicht so zeigen kann (keine Umarmung beim begrüßen usw.) aber sie kennt es nicht anders. Sein Vater ist vom Wesen wie er und auch sehr zurückhaltend aber trotzdem nett. Kann mir vorstellen das mein Partner darunter gelitten hat obwohl er ja sehr ähnlich tickt.

Ich denke auch das ich schon lernen muss mit seiner Art umzugehen. Wenn ich noch mehr auf ihn einrede und ihn unter Druck setze macht es das ja nicht besser. Also sollte ich versuchen ihn in Ruhe zu lassen und vielleicht später nochmal drüber zu reden. Das gleiche fordere ich ja auch ein. Wenn mir mal was Zuviel ist will ich auch erstmal in Ruhe gelassen werden. Nur kann ich dann von selbst wieder auf ihn zugehen. Das kann er ja eben nicht.

Aber wie gesagt es ist das erste mal das er so krass zu mir ist  

Kommentar von kaufi ,

Man merkt das du angst hast ihn zu verlieren und am Besten dem ernsten Thema aus dem Weg gehen willst. Du weißt innerlich, das ein ernstes, ehrliches und abklärendes Gespräch von nöten ist. Doch du hast angst ihn dadurch zu vergraulen.....

....denn ich hab dir eben geschrieben das ER lernen muss und nicht DU !!! Warum ? Ganz einfach, weil wenn du lernen müsstest damit umzugehn, bedeutet es ja gleichzeitig, das deine 5-Jährige Tochter lernen muss damit umzugehn. Sollte das wirklich so sein ??? Weißt, wenn er nach deinem Streit seine Ruhe braucht, dann ist es okay, aber er sollte auf jedenfall dich nicht einfach so in der Luft hängen lassen, sondern dir entgegen kommen und dir sagen das es wieder okay ist. Das macht er eben nicht und zudem bezeichnest du sein Verhalten als krass. Du musst auf jedenfall mit ihm reden und da solltest du ihm vorher klar machen, das es um die Zukunft von euch DREI geht und er bitte nicht weglaufen soll, wenn ihm bei diesem Gespräch etwas nicht schmeckt. Du solltest auch keine Angst haben ihm eine psychologische Hilfe ans Herz zu legen.......

Es geht hier um etwas und da ist falsches Schweigen und Akzeptieren absolut fehl am Platz.

Kommentar von Katja2604 ,

Ich will auf jeden Fall das ernste Gespräch mit ihm heute Abend suchen. Und natürlich werde ich ihm dabei klar machen was ich davon halte (das es um uns drei geht) und das er das selbst vor grad mal einer Woche gesagt hat das er sich es dreimal überlegen würde es einfach so aufzugeben.

Ich kann mir vorstellen er weiß gar nicht was er damit bei mir anrichtet. Er denkt wahrscheinlich er meldet sich nicht und wenn ich reden will werd ich schon kommen. Aber so geht es halt nicht immer

Kommentar von Katja2604 ,

Ach so und psychologische Hilfe werde ich ihm auch ans Herz legen. Genauso wie für mich mit meiner Verlust Angst :-(

Kommentar von kaufi ,

Das finde ich sehr gut das du das machst. Das ist wirklich verdammt wichtig. Ich hatte mal vor viele Jahren eine solche Beziehung, daher weiß ich was das Ganze anrichten kann. Die Liebe stimmt oftmals zu 100%, aber man weiß nicht miteinander umzugehn und man macht sich somit gegenseitig kaputt. Ist halt die Frage ob du stark genug bist dich von ihm zu lösen, wenn du merkst das es nicht fruchtet ? Du musst auf jedenfall die Priorität immer bei dir und deinem Kind setzen........ihr beide habt Vorang.

Kommentar von Katja2604 ,

Ja das weiß ich leider auch nicht. Denke schon das ich mich von ihm lösen könnte aber es würde schon sehr weh tun. Vor allem weil ich weiß wie toll und schön es ist wenn wir drei zusammen sind und wie sehr es sich nach Familie anfühlt und wie wir drei das genießen. Umso schwerer wäre es das aufzugeben wegen so etwas "nicht greifbaren" :-(

Kommentar von kaufi ,

Ich verstehe dich sehr gut und weiß das es verdammt weh tut. Ich hab mich viele Jahre in so etwas verrannt. Ich hatte immer wieder Schmerzen durch solch eine Beziehung, was mir auf Dauer auch nicht gut tat. Ich habe aber gemerkt das es keinen Sinn ergibt immer wieder das Gleiche mit dieser Person durchzumachen. Auch wenn eine eventuelle Trennung schmerzt, wirst du danach erfahren, das es Menschen gibt, bei denen du mindest genauso eine Liebe verspüren kannst und welche mit deiner Verlustangst umgehen können .....zumal sie dir vielleicht gar keinen Grund dafür geben.....Denn es gibt Menschen, die sofort vorhandene Probleme regeln und nicht einfach eingeschnappt davon laufen und den Partner einfach im "Fragezeichen" hängen lassen. Das solltest du nie vergessen.

Kommentar von Katja2604 ,

Kann mir im Moment nicht vorstellen das es jemanden gibt der liebevoll zu mir ist wie ich es brauchen würde. Jeder hat ja seine Macken. Und würde mich nicht mehr ohne schlechte Gefühle trauen ihn meiner kleinen vorzustellen weil es nach 3, 5 oder 12 Monaten wieder vorbei sein kann und dann hat sich meine kleine wieder an ihn gewöhnt.

Ich hab unheimlich Angst vor dem allein sein :-( und davor immer wieder an die Falschen zu geraten und nie anzukommen :(

Kommentar von kaufi ,

Genau das Alleinsein war damals mein Problem. Jetzt wo ich meine Erfahrung gemacht habe, möchte ich im Nachheinein lieber Alleinsein, als nochmal sowas mitzumachen. Kommt bei dir noch hinzu, das du denkst, es wäre mit Kind schwerer einen Partner zu bekommen. Ich selbst bin nicht dieser Meinung. Bei mir hat es auch Jahre gedauert bis ich bei der "Richtigen" ankam. Denoch bist du nicht allein und Hauptsache ist, das es dir und deinem Kind gut geht. Apropos Kind......gerade deshalb würde ich anfangs keine großen Sprünge machen und schon garnicht ans Zusammenziehn denken. Viele alleinerziehende Mütter stellen die ersten Monate erst garnicht den eventuell neuen Partner dem Kind vor.....aber das muss Jede für sich entscheiden.

Kommentar von Katja2604 ,

Ich denke schon das es als Frau allein mit Kind schon schwerer ist einen Mann zu finden der ein fremdes Kind annimmt (andersrum denke ich das es Frauen leichter fällt das fremde Kind vom Mann anzunehmen).

Ich habe meinen Partner auch nicht sofort meiner Tochter vorgestellt aber nach 1-2 Monaten würde ich es immer machen. Aber wie man sieht kann es danach immer noch nicht klappen das ist leider keine Garantie wenn man wartet mit dem vorstellen :(

Kommentar von Katja2604 ,

Ich habe die Angst das ich nie an den richtigen geraten werde weil doch die Single Männer über 30 nicht ohne Grund noch Single sind (komische Denkweise ich weiß :( )

Kommentar von kaufi ,

Sorry ich seh das echt anderstrum und finde da die Frauenwelt auch generell etwas wählerischer. Nicht komische Denkweise sondern falsche Denkweise. Wenn ein Mann über 30 noch Jungfrau ist und noch nie eine Beziehung hatte, dann würde ich mir Gedanken machen, aber nur weil er Single ist doch nicht. Es sind so viele Ehen die sich nach dem 30. Lebensjahr scheiden lassen.....manche gehen direkt in die nächste Beziehung und manche Leute brauchen erstmal ihre Ruhe und geniesen nach dieser "Gefangenschaft" erstmal die Freiheit und wollen Single bleiben. Den Richtigen wirst du finden und vielleicht ist er ja der Richtige......vielleicht ist er ja ein ungeschliffener Diamant, dem du den Weg zeigen musst. Wenn er aber nicht bereit ist schnellstens was gegen seine Fehler zu unternehmen und du immer wieder Ängste bekommst, dann war es nunmal der Falsche. Irgendwo wird dann sicherlich der Richtige sein. Wo du auch weißt das alles in Ordnung ist......und du nicht 3 Tage zittern und bangen musst.

Kommentar von Katja2604 ,

er weiß um seine fehler und hat auch gesagt das er das ändern will (und für seine verhältnisse hat er schon einiges geändert). aber jetzt ist er total in sein altes verhalten gefallen. ich hoffe das es nicht zu oft passiert und werde ihm professioneelle hilfe ans herz legen

Kommentar von kaufi ,

Schon Einiges ? Hattest du so viel zu bemängeln ? Man könnte jetzt vermuten das du ihn total verändern wolltest.......

Antwort
von Kathyli88, 61

Dann bau doch mal sein selbstwertgefühl auf und kritisiere ihn nicht. Selbst an dieser einen frage merkt man das schon. Du lässt eigentlich kein gutes haar an ihm. Lobe ihn doch mal wenn er etwas gut macht. Frauen bauen ihre männer normalerweise immer auf ;) sei doch froh dass du jemanden hast der dein kind angenommen hat. Nicht so viel kritisieren, eher die schönen seiten sehen ;)

Kommentar von Katja2604 ,

Ist immer schwer alles in einen Beitrag zu bekommen. ;-)

Ich Lob ihn auch, zum bespiel das er sich super um meine kleine gekümmert hat als sie mal nicht gut drauf war oder das es toll war wie lang er ihr vorgelesen hat.

Kommentar von Kathyli88 ,

Dann lass ihm einfach ein bisschen zeit, der fängt sich schon wieder :) mein mann liest nichtmal unserem gemeinsamen kind vor, das ist meine aufgabe xD so schlecht ist er also nicht ;) 

Kommentar von Katja2604 ,

Nein ich finde es auch super wie er mit ihr umgeht. Er hat ihr auch schon ein Fahrrad gekauft weil es ihm am Herzen lag das sie ein ordentlich es hat und freut sich immer wenn wir sie am Wochenende haben.

Auf der anderen Seite sagt er dann so Sachen das es immer bei ihm im Hinterkopf ist das es nicht sein eigenes Kind ist und das er nie selbst Vater wird usw. (Selbstmitleid...)

Antwort
von Nashota, 42

Als er morgens zur Arbeit ging hab ich gefragt ob jetzt alles wieder gut ist und er meinte ja.

Und geht die Geschichte auch noch weiter? Denn zu deiner Überschrift finde ich jetzt keinen Zusammenhang.

Kommentar von Katja2604 ,

Habe gerade noch was angehängt, hat nicht in den Beitrag gepasst 

Kommentar von Nashota ,

Hm, ich muss jetzt mal fragen: Ist dein Freund älter als du, hat mal bei dir gewohnt und sich aufgrund vieler Klammerei eine eigene Wohnung genommen, was du aber nie richtig akzeptiert hast und auch dem Vermieter deswegen hinterhergerannt bist, ob das stimmt, dass er sich was Eigenes gesucht hat?

Kommentar von Katja2604 ,

Ich bin 28, er 31.

Nein wir haben noch nicht zusammen gewohnt. Aber er möchte zu uns ziehen wenn wir ein Jahr zusammen sind

Antwort
von MancheAntwort, 36

Ich glaube Katja,

dass er "überfordert" ist....

ich meine damit, dass ihr bereits nach nur fünf Monaten einen Termin bei

einer Bank habt, um (evtl) ein Haus zu bauen/kaufen.... Findest du das nicht

unglaublich schnell / naiv / wahnsinnig ?

Das sind Entscheidungen fürs Leben !

Kommentar von Katja2604 ,

Ja das stimmt wobei ich sagen muss das das von ihm ausgeht (es ist sein großer Traum). Ich habe ihm auch gesagt das wir nichts übers Knie brechen sollten und es realistisch sehen müssen wo er mir auch zugestimmt hat.

Der Termin bei der Bank war nur um zu erfahren ob wir theoretisch einen Kredit bekommen würden und wie hoch der wäre. Ganz unverbindlich.

Sein Plan für die nächste Zukunft war auch das er erstmal zu uns zieht wenn er uns ein Jahr kennen und wir dann langsam nach einem Haus schauen

Kommentar von MancheAntwort ,

ich würde gern wissen, wie alt er ist, wie alt du bist und wie alt deine Tochter ist ?

Kommentar von Katja2604 ,

Ich bin 28, er 31 und meine kleine 5

Zur Info: er hatte schonmal eine Beziehung wo ein kleines Kind dabei war. Wegen bestimmter Umstände hat er die Beziehung nach 1 1/2 Jahren beendet und es danach sehr bereut da er den kleinen so ins herz geschlossen hatte. Er hat selbst gesagt das er sowas nicht nochmal machen würde und wenn er so Sachen wie mit Haus plant es sich dreimal überlegt ob es nicht mehr funktioniert. Deshalb bin ich erst recht geschockt das er jetzt sowas macht

Kommentar von MancheAntwort ,

ich hätte gedacht Katja, dass er jünger ist..... dann dieses Verhalten

passt eher zu einem spät Pubertierenden.... und ich bin der festen

Meinung, dass du dein Verhalten NICHT ändern solltest, um ihm

"alles Recht" zu machen.... Du musst die Freiheit haben, auch zu

sagen, wenn dir etwas nicht gefällt oder passt... und solltest dich

nicht beirren lassen, weil er vielleicht "Mucksch" sein könnte....

wenn  du bereits zu diesem (frühen) Zeitpunkt eurer Beziehung so

"nachgeben" musst, mag ich mir eure Zukunft kaum ausmalen...

Kommentar von MancheAntwort ,

Noch etwas..... "er sagt, er könne über Gefühle nicht sprechen"... dann

muss er es lernen ! Oder es gibt für euch keine gemeinsame Zeit !

Kommentar von Katja2604 ,

Ja das stimmt und er weiß auch das er das ändern muss. Und als er mir letzte Woche gesagt das er glücklich mit uns ist war das für ihn ein Gefühlsausbruch. Das hat mich auch sehr gefreut. Und als er gehört hat das ich weine (vor Freude) hat er gesagt das es ihm nicht gut geht weil ich nicht bei ihm bin.

Aber er muss auch darüber reden wenn es ihm nicht gut geht und nicht immer mit Selbstmitleid anfangen (ich kann nichts, ich bin an allem schuld, ich bekomme nichts auf die Reihe). Das macht er schon manchmal aber seine Reaktion jetzt (nicht melden, tot stellen) ist sein typisches Verhalten was er ja selbst nicht mehr will. Deshalb will ich ja heute Abend hinfahren damit wir drüber reden können. Schweigen bringt gar nix.

Ich denke dann immer sofort das er die Beziehung jetzt beendet und sich trennen will (eben meine verlustangst) aber dann denke ich wieder das meine Sachen noch bei ihm liegen und ich seinen Schlüssel habe und dann müsste er ja schon was sagen wenn er sich trennen will und die Sachen zurück haben bzw. los haben will. Und das hat er ja auch nicht gemacht ;-)

Kommentar von MancheAntwort ,

Fahr´ NICHT !

Und benutze den Schlüssel NICHT unbefugt !

ER MUSS KOMMEN ! Unterwirf´ dich ihm nicht ! Das ist ein Fehler !

Kommentar von Katja2604 ,

Ich unterwerfe mich ihm nicht (da hätte ich ihn Gestern und heute dauernd geschrieben oder angerufen) aber ich möchte das geklärt haben.

Ich habe ihm jetzt seine Zeit gegeben (denke drei Tage fast vollständige Funkstille sind genug) und jetzt ist es an der Zeit es aus der Welt zu schaffen.

Meiner Meinung nach weiß er wahrscheinlich nicht was er mir sagen oder schreiben soll oder will nix falsches schreiben also lässt er es lieber ganz. Würde zu seiner Art passen seine Gedanken nicht in Worte packen zu können

Kommentar von MancheAntwort ,

Ja, aber du reichst ihm die Hand...... und das, obwohl du die Sache

nicht "beendet" hattest, sondern er... du hast ja noch normal mit ihm

geschrieben.... er hat doch den Kontakt "unterbrochen"... ich meine,

dass er am Zug ist... oder darauf hofft, dass du (wieder) klein

beigibst...

Kommentar von Katja2604 ,

Ich denke er weiß gar nicht was er damit bei mir anrichtet wenn er sich nicht meldet. Er wird nicht wissen was er mir schreiben soll und eh er was falsches schreibt (sein Selbstmitleid) schreibt er lieber gar nichts. Ich werde mich schon bei ihm melden wenn ich reden will.

Wenn wir heute Abend Reden werde ich ihm auch sagen das das so nickt geht und ihm psychologische Hilfe ans Herz legen

Kommentar von MancheAntwort ,

Ich wünsche die ganz viel Glück zu eurem Gespräch und würde

mich sehr freuen, wenn du mir morgen eine Mail schickst, in der du

erzählst, wie es gelaufen ist.... ( wenn du magst )

Ich hoffe, dass du einen schönen Tag haben wirst.... LG Andreas

Kommentar von Katja2604 ,

Ich werde euch morgen auf dem laufenenden halten wie es gelaufen ist. Im Moment kann ich mir nicht vorstellen das es vorbei ist weil dieser Gegensatz von letzter Woche ("ihr macht mich glücklich") zu dieser Woche so krass ist. Aber möglich ist natürlich alles :-(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten