Partner hat aggressive Stimmungen :/?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Versucht vielleicht ein hobby für ihn zu finden in dem er etwas runter kommt! Sage ihn wirklich ganz genau das dich das sehr verletzt und er sich in dieser Sache ändern muss, sonst siehst du keinen Sinn mehr darin! Wenn er sich das nächste mal aufregt geh einfach weg! Er muss merken das es so nicht geht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird sicherlich auch nette Eigenschaften haben ,die das ganze ein wenig kompensieren. Sonst wärst du ja nicht mit ihm zusammen. Ich hatte auch mal mit so nem „Fall“ zu tun. Es ging was besser als ich mir angewöhnte mein Verhalten zu verändern. Is ja immer so: der eine Macht und der andere lässt mit sich machen. Es ist Arbeit das hinzukriegen.

Bedeutet: Immer am Ball bleiben und nicht mehr impulsiv zu reagieren.

Lass mal raten: du wirkst ziemlich oft beschwichtigend auf ihn ein. Versuchst es mit Gesprächen, bestenfalls unter 4 Augen... und bist dann immer in der Öffentlichkeit im Stress ob diese gefruchtet haben... ob er sich zusammen nimmt oder nicht??? und jedes mal ist es nicht nur die Blamage vor der du Angst hast... sondern auch das Stück Respekt was dabei verloren geht und weiter und weiter deine Hoffnung auf eine schöne Beziehung nimmt.  

Das müsstest du ändern, wie hier schon oft erwähnt. Lauter schreien, Szenen zulassen, aufstehen und gehen und immer wieder konsequent Grenzen setzen. Ein bisschen wie Hundeerziehung.

Ich hatte mich damals entschlossen keinen Hund an meiner Seite haben zu wollen. Und werde mir auch keinen mehr anschaffen, mit so wenig Fell. Es war eine gute Entscheidung für mich, die Jahre gebraucht hat und sehr viel Energie gefressen hat.  

Ich wünsche ihm heute von Herzen, dass er jemand findet der über seine Ausraster lachen kann. Ja auch solche Menschen gibt es. Jeder hat es verdient auf jemanden zu stoßen, der ihn so akzeptiert wie er ist. Ich konnte es nicht.

Ich wünsche dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Ginny! Also zunächst hoffe ich sehr, dass dein Freund zwischendurch nicht auch gegen dich so aggressiv und beleidigend ist. Öffentlich und lautstark Worte wie "H*rens*hn" oder ähnliches zu gebrauchen, ist jedoch schon seeehr niveaulos, und das ganze beschriebene Verhalten klingt meiner Meinung nach wirklich richtig asozial- sorry.

Ich würde diese Ausbrüche definitiv nicht akzeptieren, denn so ein Benehmen wäre mir überaus unangenehm und extrem peinlich. Wenn Sport nicht ausreicht, was ich vermute, so würde ich an deiner Stelle unbedingt auf eine psychologische Beratung bestehen mit dem Ziel, dass dein Freund ein Anti-Aggressions-Training bzw. eine Anti-Aggressions-Therapie absolviert.

Wenn er allerdings so schlimm weitermacht wie jetzt, und du trotzdem bei ihm bleibst, dann wären gemeinsame Kinder sicherlich keine gute Idee...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst generell in Beziehungen nicht davon ausgehen, dass Du Menschen in ihren persönlichen Grundzügen ändern kannst. In der Regel ist es so: What you see is what you get. Davon ausgehend, musst Du Dich fragen, ob Du für die ganzen nächsten Jahre in der Lage bist, mit diesen Launen zu leben, sie damit zu "entschuldigen", dass er in den anderen Momenten sehr lieb ist und sich letztlich Dir gegenüber ja nicht aggressiv verhält (wenn ich das richtig gelesen habe).

Ich glaube, je nachdem, wie Du diese Frage beantwortest, sollte auch Deine Entscheidung ausfallen.

Kannst Du mit dem Status quo, den Du jetzt siehst, leben?
Ist Dir die Alternative (Trennung, Suche nach einem neuen Partner, etc.) lieber als die Vorstellung, für eine lange Zeit Deines Lebens immer wieder diese Launen mitzumachen?
Ist es wirklich notwendig, sich dem auszusetzen, oder meinst Du, dass Du Dein Glück auch woanders findest?

Was ich während dieser Überlegungen erstmal völlig einfrieren würde, ist der Gedanke, bald mit ihm zusammenzuziehen. Denn dann, ohne vorher eine klare Entscheidung getroffen zu haben, kannst Du die Beziehung wirklich in die Tonne kloppen, weil er Dir nach kurzer Zeit mit diesen Ausbrüchen auf die Nerven gehen würde. Also: Geh' in Dich und triff' eine Entscheidung aufgrund der Informationen, die Du hast - so schmerzhaft sie auch ist und mit allen Konsequenzen, die dadurch entstehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund ist so wie er ist, das wird sich nicht ändern außer er sieht Veränderungsbedarf. Ich kann das nachvollziehen wenn du dir Rat von außen holen möchtest dennoch ist es wichtig auch mit deinem Freund immer im Austausch zu sein. Wenn er seit 3 Jahren immer wieder impulsiv/aggressiv ist was tust du dagegen? Warum lässt du dir das gefallen?

und er lauthals seine Meinung verkündet ala '' diese hurens*hne''(da
ging es um einen Zeitungsbericht den er in einer bäckerei gelesen hatte,
wo wir vorgestern frühstückten), 

Ganz ehrlich.... Würde sich mein Mann in der Öffentlichkeit so benehmen (und das würde er auch umgekehrt machen) ich würde wortlos aufstehen und gehen und mich fremdschämen bis sonst wohin. Ist das ein Mann den du an deiner Seite haben möchtest? Auch die anderen Vorfälle die du beschreibst da hätte ich die Beziehung längst beendet. Ich würde lieber alleine bleiben als so ein asoziales Verhalten zu dulden und spielst offenbar das Duckmäuserchen das alles schluckt, gratuliere! Da hast du einen tollen Fang gemacht! Da noch auf einen Zusammenzug denken, entschuldige, dazu fällt mir nichts mehr ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

Kurz gefasst choleriker.

Solche Menschen sollte man meiden da sie einen das Leben zur Hölle machen können.

Ich könnte dir Tipps im Umgang mit solchen Menschen geben aber wenn man in einer Beziehung mit so einem Menschen ist wüsste ich nicht wie lang ich in der Lage dazu währe in zu lieben oder gar zu ertragen. Wenn du mit den Anfällen nicht klar kommst dann geh auf Distanz bevor es zu spät ist.

Diese Wutanfälle können wegen jeder Kleinigkeit beginnen und es bringt auch nicht während eines solchen Anfalls mit den Menschen zu reden da sie dadurch nur aggressiver werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Dontknow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felixie1
19.06.2016, 00:23

Mein Exmann war Choleriker,es war die Hölle,mit ihm zu leben.Nur Gebrülle,nur Wutausbrüche.Ich bin mit 2 Kindern geflüchtet in eine eigene Wohnung und natürlich Scheidung.

2
Kommentar von Dontknow0815
19.06.2016, 00:25

Das ist traurig und ich weiß wovon du sprichst. Mein Chef versucht mir auch das Leben zur Hölle zu machen da er auch einer ist. Ich komme damit klar da ich keine Bindung zu ihn habe.

In Beziehungen ist das aber etwas anderes. Das tut mir leid für dich. Wünsche dir trotzdem das beste(:

2

Solange er diese ordinäre und laute Art nicht wirklich unter Kontrolle hat, würde ich nicht mit ihm zusammen ziehen.

Genauso würde ich ihm das auch sagen!

Ein gewisses Maß an Selbstbeherrschung sollte man haben. Oder hat er ein so geringes Selbstbewusstsein, dass er sich so gebären muss? Würde mir zu denken geben. 

So ein Verhalten ist einfach nur peinlich und in keinster Weise cool. Das würd ich ihm auch mal verklickern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeit für einen Arztbesuch.. das ist nicht mehr normal, Dein Freund hat sich nicht mehr im Griff. Ich kenne das Phänomen von mir selber. Da geht's einfach durch. Aber mir ein paar netten Antidepressiva bin ich ganz gut zu haben. Ernsthaft, der junge Mann braucht Hilfe..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ginny1990
19.06.2016, 00:16

glaubst du er ist depressiv :/ ? und danke.

0
Kommentar von Dontknow0815
19.06.2016, 00:19

Depressionen äußern sich in anderen Symptomen. Ein burnout würde eher zutreffen da sich dadurch eine gereiztere Stimmung aufbaut. Aber nicht wegen eines Tees.

1

Sei klug und mache Schluss.Er wird sich nie ändern,es wird nur noch schlimmer.Das sind so Typen,die dann auch mal zuschlagen,weil ihr Gehirn gestört ist.Noch wohnt ihr nicht zusammen,mache es bloss nicht,denn er wird Dein Leben zerstören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ginny1990
19.06.2016, 00:14

das sagt mein gefühl ja auch, nur ist er mir ja trotzdem wichtig, und nach 3 jahren ist das nicht so leicht :/ aber du hast recht, es wäre echt besser... danke.

0

Ist ein Choleriker. Besser wird es nicht. Wie du nun damit umgehst, sei dir überlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?