Frage von conductorine, 57

Partitur aus Einzelstimmen erstellen?

Hallo! Ich habe bei meinem Musikvereinein Stück (Im weißen Rössl/Arr.: Löffler) und da gibts nur eine Direktionsstimme und ich brauche eine Partitur. Ich möchte die Einzelstimmen einscannen und dann in eine Partitur einfügen. Es gibt ja dieses Sibelius Notenprogramm und dazu auch sowas zum einscannen. Aus der Website und dem Support werd ich nicht schlau und meine Frage ist, ob das mit dieser Software geht, dass ich die einzelstimmen einscanne, diese dann als MIDI File am PC habe und in eine Partitur einfügen kann. Die Partitur hat dann zwischen 20 und 30 Zeilen und klarerweise immer verschiedene Tonarten in den Zeilen. Kann das Programm das? Gibts da was passendes? Lg :)

Antwort
von PurpurSound, 13

Kann ich nur bestätigen: der nachträgliche aufwand ist zu gross, gibs lieber selber ein oder begnüge dich mit einem particell, also einer abgespeckten partitur etwa in 2 klaviersystemen, ähnlich einem klavierauszug für 4 hände. Aber auch das musst du erstmal hinbekommen :-) lg max

Antwort
von oetschai, 21

Das mit dem Einscannen von Noten ist so eine Sache...

Meiner Erfahrung nach (Capella-Scan, Finale) funktioniert das nur zufriedenstellend mit "tadellosen" Vorlagen (gestochener Druck, keine Verunreinigungen). Andernfalls wird die nachträgliche Korrektur (zeitlich) wesentlich aufwändiger als die "händische" Eingabe der Noten (wie schon Tokij erläutert hat).

Da sich aber ohnehin immer wieder Phrasen wiederholen bzw. parallel in verschiedenen Stimmen vorkommen (oder hast du ein 25-stimmiges Werk zu bearbeiten...? ;-)), lässt sich der Aufwand durch kopieren und gelegentliches Transponieren entsprechend minimieren.

Die Darstellung einer komplexen Partitur mit transponierenden Instrumenten ist für professionelle Programme übrigens absolut kein Problem (soweit ich das für "Finale" beurteilen kann).

Antwort
von Tokij, 30

Ohje, wenn ich mich recht erinnere, habe ich das mit Sibelius schonmal gemacht. Einfach um es auszuprobieren. Es hat tatsächlich geklappt, das einzuscannen, sowas ist aber natürlich nicht allzu genau. Ich weiß auch gar nicht mehr, in welcher Form das dann rauskommt, ob das überhaupt MIDI ist, was man da erhält. (Im übrigen habe ich die Erfahrung gemacht, dass das Importieren von MIDI-Files und das anschließende Anpassen wesentlich zeitaufwändiger ist, als das ganze Zeug gleich selbst neu einzugeben.)

Ich persönlich fürchte ja, dass du letztendlich nicht drumrum kommst, das alles per Hand einzutragen. Wenn man sich aber die shortcuts angeeignet hat, dann ist Sibielius eigentlich ganz umgänglich und es dürfte nicht so superlange dauern.

Ich gehe mal davon aus, dass du mit den verschiedenen Tonarten eigentlich nicht klingend andere Tonarten meinst. Sondern nur die Vorzeichen... Da hat Sibelius auch einen Button oben im Reiter (jenachdem welche Version du benutzt), sodass du alles klingend notieren kannst, wenn du willst und mit einem Knopfdruck dann in eine transponierte Version umwandeln kannst.

Ich weiß, dass das hier eine sehr unbefriedigende Antwort ist, ich hoffe ja für dich, dass dir da noch jemand anderes weiterhelfen kann, aber ich würde nicht damit rechnen.

Antwort
von Cachsten, 13

Das Programm, das mit Sibelius normalerweise gebundlet ist, heißt Photoscore. Siehe auch hier: 

https://de.wikipedia.org/wiki/Optische_Notenerkennung

Ansonsten pflichte ich meinen Vorrednern bei. :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community