Frage von Janemann71, 892

Parship Abzocke . Wer hat Erfahrung , ist hier im Forum ein Rechtsanwalt . Mir ist nämlich folgendes passiert : ?

Hallo , Ich habe mich 10.Oktober bei Parship (Internet-Partner-Börse) angemeldet, fristgerecht schriftlich innerhalb der 14 Tage gekündigt. Und habe logischerweise in diesen 14 Tagen Frauen angeklickt bzw. eine Kontaktanfrage an den ausgesuchten Damen geschrieben. Wieviele ich genau in dieser Zeit angeklickt habe, weiß ich nicht mehr , vielleicht 20 oder 25 .

Für diese Leistung/Wertersatz soll ich 322 € bezahlen. Der Grundpreis liegt bei 455 € abzüglich diverser anderer Kosten kommt Parship auf die zu zahlende Summe von 322 € Und diese wurde automatisch von meinem PayPal - Konto abgebucht.

Dieser Wertersatz gilt angeblich nicht ausschlaggebend für den Zeitraum von 14 Tagen , sondern für die getätigten Klicks. Das finde ich überzogen.

Jedenfalls habe ich die Verbraucherzentrale in Cottbus aufgesucht und ein Schreiben erstellt :

Sehr geehrte Damen und Herren,

für die Berechnung des Wertersatzes legen Sie 75 % des Produktpreises zu Grunde. Dem  widerspreche ich , da diese Kosten überhöht sind. Allenfalls bin ich bereit , Wertersatz für  die anteilige  Nutzungsdauer zu leisten. 
Bei einem Gesamtpreis von :  € 455,60 : 730 Tage x 14 Tage =  8,74 €  
Bitte legen sie detailliert  dar und weisen Sie mir nach , dass die Verpflichtung zum Wertersatz  dem Grunde nach für mich überhaupt besteht.

Ich fordere Sie daher auf , mir den bereits eingezogenen Betrag zu erstatten . Andernfalls werde ich meinerseits die Summe zurückbuchen lassen. MfG Jan ------ So meine Frage : Wenn ich die Summe zurückbuchen lasse , kommt garantiert ein Schreiben von Parship bezahltem Rechtsanwalt oder ein Inkassounternehmen und drohen mit Gericht.
Wie verhalte ich mich ?

Übrigens gab es einen ähnlichen Rechtsstreit mit parship siehe: http://www.vzhh.de/recht/293021/parship-verliert-schon-wieder.aspx

Vielen Dank Jan

Antwort
von mepeisen, 752

Rücklastschrift und gut ist. Du hast widersprochen und jeder weitere Kontakt ist albern. Ignoriere, was da so an Briefen kommt. Wichtig sind nur Gerichtsbriefe, auf die musst du reagieren. Du bezahlst nur exakt das, was sich aufgrund der genutzten Tage ergibt. Also den Gesamtpreis runterrechnen auf einen Tag und dann Mal der Tage, die du genutzt hast. Mehr nicht.

Dieser Trick mit dem Wertersatz für eine geschriebene Nachricht ist Schwachsinn. Das geht nicht mal ansatzweise in der Höhe, wie sie es gerne hätten. Das wissen die aber auch.

Falls du dir unsicher bist, empfehle ich an den Anwalt oder das Inkasso, was da kommt, folgendes Schreiben: "Werter Anwalt/ wertes Inkasso. Ich war bei den Verbraucherzentralen und habe mich informiert. Wenn Sie weiterhin die absurde Behauptung vertreten, dass ich irgendeinen Wertersatz in dieser Höhe zahlen müsste, werde ich ohne weiteres Zögern Strafanzeige gegen Sie und gegen ihre Mandantin erstatten. Es gab bereits mehrfach kostenpflichtige Abmahnungen der Verbraucherzentralen in solchen Angelegenheiten. Von mir sehen sie keinen Cent."

Und dann ist gut.

Zu einem eigenen Anwalt brauchst du erst, wenn sie wirklich klagen sollten vor Gericht. Das ist aber noch nicht passiert in den letzten Jahren.

Antwort
von Nicolel86, 585

Hallo Leute! Mir ist jetzt das gleiche passiert :( ich habe heute das Geld zurück überweisen lassen. Wie ist es bei euch ausgegangen? Habt ihr was vom Anwalt oder Inkasso Büro gehört? 

Antwort
von Ticker85, 515

Ich hab jetzt genau das selbe Problem....

Hab mich entschlossen keinen Cent mehr zu zahlen und lass es darauf ankommen, hoffe nur nicht das es tatsächlich vor Gericht geht.

Habt ihr schon wieder was von parship bzw dem Inkasso unternehmen bekommen?

Kommentar von Nicolel86 ,

Hallo, hast du schon was gehört? Hab leider das gleiche Problem :(

Kommentar von Ticker85 ,

Nee, es ist jetzt ungefähr 2 wochen her wo meine frist abgelaufen ist den geforderten Betrag zu zahlen. Bisher kam noch nichts von einer Mahnung oder so

Antwort
von bluextouch, 381

Hallo habe auch den rießen großen Fehler gemacht (Anmeldung 7.2.2016) und mich aus Langeweile Angemeldet, habe aber schon gekündigt. (leider 3 Wochen zu spät) Trotzdem muss ich weiter zahlen und ich habe im moment nicht das Geld dazu. Jetzt kam auch bei mir letzte Mahnung sonst wird ein Inkasso eingeschaltet, wieder hab ich denen ne Mail geschrieben das ich momentan die gewünschte Summe nicht auftreiben kann weil ich Arbeitslos bin und max nur 55€ überweisen kann und ich ja mit dem restlichen Geld auch noch auskommen muss. Könnt ihr mir vielleicht auch helfen, habe auch viel google geschaut was man da noch tun könnte. Ich weiß arbeitslos ist keine Ausrede nur habe ich damals es so eingestellt das mir 100€ abgebucht werden alle 3 Monate, dann habe ich aber denen ne Mail geschrieben das ich lieber jetzt doch alle Monate zahlen möchte, doch das haben die nicht so berücksichtigt und jetzt wollen die 400€ auf einmal haben obwohl ich denen schrieb ich kann ihnen nur 55€ monatlich überweisen. Auch ich muss mir mein Geld einteilen.

Auch ich bitte hier um Rat.

Antwort
von TheDesepticon10, 606

In diesem Fall würde ich sofort einen Rechtsanwalt zur Rate ziehen.

Dieses Thema ist nämlich schon oft angesprochen worden ich glaube sogar schon bei stern tv. mach nie wieder so etwas denn viele dieser Frauen sind fakprofile du zahlst dabei nur etwas dafür das du mit irgendwelchen menschen sprichst die irgendwo in der Firma sitzten

Kommentar von Georg63 ,

Unsinn - der Anwalt kostet nur Geld. Eine Rückbuchung veranlassen und einen simplen Brief verfassen kann man auch allein.

Kommentar von TheDesepticon10 ,

Ja dann geht halt die andere Partie vor Gericht ist das besser.
Und wenn er dann verliert dann kann er auch noch dafür belangt werden Leistungen nicht bezahlt zu haben.

Ist das besser.

Antwort
von EXInkassoMA, 524

Rücklastschrift und gut ist

Das wird passieren :

Inkasso und Anwaltsbriefe

Eingeklagt wird das mangels Erfolgsaussichten nicht

Nerven bewaren

Am Besten nochmal posten wenn sich ein Inkassobüro meldet

Dann formulieren wir ein Antwortschreiben

Antwort
von Janemann71, 499

Vielen Dank für Eure Antwort. Ihr habt mir echt Hoffnung gegeben EXIncassoMA und Mepeisen . Ihr schreibt beide fast das Gleiche , aber wie kommt`s , seit ihr aus der Rechtsabteilung oder würdet ihr nur so aus dem Bauch heraus reagieren . Seit Ihr hier bei "Gute Frage .net " Moderatoren ?

Kommentar von Nicolel86 ,

Wie ist es denn bei dir ausgegangen? Hab leider das gleiche Problem und habe heute das Geld zurück überweisen lassen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community