Frage von Gernd123, 52

Parkverbot vor Verkehrsschildern?

Moin,

ich weiß das man vor Ampeln, Vorfahrt gew., Andreaskreuz und Halt-Vorfahrt gew. Schilder 5-10 Meter davor nicht halten darf.

Schließt das Halteverbot vor diesen Schilder auch das Parkverbot mit ein ?

MFG

gernd

Antwort
von siggibayr, 19

Wie heißt es so schön:

Das Halten ist unzulässig ......., wer sein Fahrzeug verlässt oder länger als 3 Minuten hält, der parkt.

Es geht also nur um die Definition. Wenn du nicht halten darfst, dann darf die Steigerung davon, nämlich das Parken erst recht nicht durchgeführt werden.

Beim eingeschränkten Haltverbot darfst du bis zu 3 Minuten stehen bleiben, Parken ist ab der ersten Sekunde an verboten.

Wer nicht Halten darf, darf erst recht nicht Parken.


Antwort
von claushilbig, 9

Hast Du es schon mal geschafft, zu parken, ohne zu halten???

Da (An)Halten zwingend Voraussetzung fürs Parken ist, gilt selbstverständlich überall, wo ein Halteverbot herrscht, erst Recht auch Parkverbot.

Antwort
von Gestiefelte, 23

Halten ist ja nur ganz kurz. Auch kurz mal anhalten, schnell was aus einer Wohnung holen, ist im Halteverbot nicht erlaubt.

Parken ist ja noch viel länger als halten. Also ist natürlich auch parken verboten, wenn halten verboten ist. Logisch?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community