Frage von dgfjdmzu, 56

Parkverbot ohne Beschilderung möglich?

Hallo!

Ein Teil des Hofes eines Mehrfamilienhauses liegt auf Gemeindegrund. Es gibt kein Schild und keine Markierung die das Parken verbietet. Nun teilt der Bürgermeister mündlich mit, daß das Parken dort verboten sei. Ist das verbindlich? Jeder Fremde kann davon ja gar nichts wissen.

Gruß

Antwort
von Charlie1992, 51

Es kann eine Geldstrafe dafür ausgestellt werden, wenn du in falscher Fahrtrichtung geparkt hast!

Antwort
von Criasman, 53

Da kann ja jeder kommen und dir was erzählen. Also ich denke, wobei ich mir ziemlich sicher bin, ist dies nicht verbindlich 

Antwort
von nurlinkehaende, 54

Ich suche gerade, wie ein mündliches Verkehrsschild aussieht.

Antwort
von robi187, 41

jedem grund gehört wem und der hat das verfügungsrecht?

wenn der bürgermeister das sagt denke ich wird es so sein.

must halt mal fragen ob es mieten kannst? oder hat das was mit feuerwehr zu tun?

Kommentar von dgfjdmzu ,

Und muß dann jeder Besucher beim Bürgermeister fragen wo er parken darf? Das kanns nicht sein. Wenn Parkverbot, dann bitte auch ein Schild aufstellen oder ein Sperrfläche aufmalen.

Ich wollte wissen, ob sich jemand wirklich auskennt und eine definitive Antwort parat hat.

Trotzdem Danke.

Antwort
von aribaole, 52

Mündlich?
Wohl kaum.

Antwort
von grisu2101, 43

Nur mit Schild.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten