Parkunfall mit Mietwagen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1.) Die normalen Autovermietungen haben keine uralten Autos, also wird auch dieser Passat wesentlich mehr wert sein als 12.000 EUR

2.) Sixt wird Dir das Auto nicht verkaufen

3.) Bevor hier die Panik ausbricht: Was für eine Versicherung hast Du denn abgeschlossen? Normalerweise gibt es Mietwagen von seriösen Anbietern nur mit Haftpflicht und Vollkasko. Die wiederum ggf. irgendeine Selbstbeteiligung hat, bspw. 500 EUR. Dann geht es für Dich nicht um 5000 EUR, sondern um die Selbstbeteiligung.

4.) Wie schlimm ist der Schaden tatsächlich? Wegen ein paar Kratzern wirft Sixt das Auto nicht direkt in die Autopresse. Wie gesagt: Ohne genaue Bilder kann man nicht einmal sagen, ob überhaupt etwas in Rechnung gestellt wird. Hängt auch davon ab, wie alt der Mietwagen war: Nagelneu mit 400 km auf dem Tacho ist vielleicht kritischer als mit 24.000


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von syos11
23.09.2016, 21:08

Leider steht auf den Vertrag keine Haftungsbeschränkung .. Der Herr meinte das wäre so standart und deswegen 20€ pro Tag mehr, was aber für das we fast nochmal den gleichen Mietpreis entsprochen hätte und im Affekt erstmal die abzock alarmklocken geklingelt haben. Ich weiß leider nicht wie man mit Handy ein Foto beifügt..

0
Kommentar von syos11
23.09.2016, 23:26

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=543fe6-1474658168.jpg Das Bild noch einmal. Soweit ich mich da durchgelesen habe, leider gar keine, die einzige Versicherung ist die Haftpflicht, die immer bei 0€ drin ist. Deswegen ist bei einem Schadensfall keine Haftungsbeschränkung drin. Also soll ich voll aufkommen. Doof gelaufen würd ich sagen, normalerweise versichere ich jeden "Pups", aber da hat ich in dem Moment durch die Ausdrucksweise eine denkblockade drin und einfach nur gedacht , der will mehr Geld (was ja bei 60€ + 75€ eig mietpreis ja auch schon 80% Erhöhung des Preises gewesen wäre..) eine. niedrigere SB hat er mir nicht angeboten, aber Beweisen kann ich das ja auch nicht. Danke für die Mühen.

1

Sie Sixt-Fahrzeuge sind doch standardmäßig Vollkasko versichert. Für 20 € pro Tag kannst du dann die komplette SB ausklammern.

Ob sie dir das Auto verkaufen, kann bezweifelt werden. Die gehen alle vertragsmäßig an einen Großabnehmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rotreginak02
24.09.2016, 18:58

die Fahrzeuge sind seitens der Verleihfirma natürlich vollkaskoversichert, die diese für alle Fahrzeuge auf eigenem Namen abschließt ...und sich selbstverständlich über die Kunden wieder erstatten lässt.

Wenn der Kunde aber diese Vollkaskoversicherung bei Fahrzeugmiete nicht mit abschließt, so ist das Fahrzeug für ihn auch nicht vollkaskoversichert.....

0

1) Eine realistische Einschätzung zur Höhe des Fahrzeugschadens kann dir nur ein Gutachter geben, der das Fahrzeug auch aus der Nähe sieht. Das Foto von dir ist denkbar ungeeignet.
Und manchmal sieht ein Schaden nach Nichts aus (z.B. das Nummernschild hängt schief, sonst kaum was zu sehen, und plötzlich ist es ein Schaden ,der mit 1800 Euro reguliert wird....)

2) Was da maximal auf dich zukommen kann, steht ja klar und deutlich und ausdrücklich in den AGBs auf der Homepage, Zitat:

"Vollkaskoschutz (inkl. Diebstahlschutz)

Durch Abschluss des Vollkaskoschutzes (inkl. Diebstahlschutz) kann bei Beschädigung oder Verlust des Fahrzeugs die Haftung auf eine vorher festgelegte Selbstbeteiligung reduziert werden.

Schließt der Mieter den Vollkaskoschutz (inkl. Diebstahlschutz) ab, haftet er in Abhängigkeit vom Fahrzeug mit einer Selbstbeteiligung von EUR 850,00 bis EUR 4.000,00. Darüber hinaus ist eine Reduzierung der Selbstbeteiligung möglich.

Lehnt der Mieter den Vollkaskoschutz (inkl. Diebstahlschutz) ab, ist er für alle Schäden am Mietwagen verantwortlich und haftet bis zur vollen Höhe des Fahrzeugwerts."

3) deine Idee, du könntest das Fahrzeug nun zum günstigen oder durch den Schaden verringerten Preis abkaufen, ist unrealistisch.......und dass das Fahrzeug bei "27km" "eh schon ein paar Mängel (viele Kratzer) hat" kaum vorstellbar, sei denn du meintest 27.000 km
Aber auch dabei gilt: wurden keine Vorschäden im Mietvertrag vor Überlassung des Fahrzeuges an dich festgehalten ,so existieren diese offiziell auch nicht....und gehen zu deinen Lasten....

Pech gehabt, dumm gelaufen...aber vielleicht hätte der Autovermieter dich auch besser aufklären sollen oder du besser zuhören.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
24.09.2016, 19:10

Hier hat sich jemand von einem vermeintlich günstigen Preis locken lassen. Selbst Schuld wenn man ein fremdes Fahrzeug unversichert  (Vollkasko) übernimmt.

Dann muss man eben anschließend Jahre lang zahlen.

1
Kommentar von syos11
24.09.2016, 19:48

Jo, hab ja schon geschrieben, dass ich 27.000 meinte und im Vertrag sind ca. 9 riesen Kratzer vermerkt, 1 Steinschlag und eine Delle, also schon relativ lediert. Naja wie gesagt, eigentlich versichere ich jeden "pups" aber der von Sixt meinte halt standart mäßig ist da nichts drin und denn ja voller Schutz 20€ pro Tag, bei 3 Tagen halt 60€ und wenn der Wagen an sich schon 77€ kostet für die 3 Tage war es halt so über 80% mehr Preis und in meinen Kopf gingen halt die kompletten Abzockglocken an und blockierten die Vernunft.. naja dumm gelaufen ^^ Aber ja, ich schätze selber auf 3-5k € ist natürlich sehr doof, da ich Student bin aber kann es auch nicht ändern. Dasa sie den Wagen nicht verkaufen Fond ich schade aber muss es so hinnehmen. danke für deine Antwort. lg

1

Was möchtest Du wissen?