Frage von pinkfox123, 26

Parkettboden Auszug?

Hallo zusammen,

wir ziehen demnächst aus unserer Wohnung aus und natürlich weist unser Parkett Gebrauchsspuren auf. Die Wohnung ist komplett offen, d.h. wir verfügen über keinen Flur. In der Küche ist ebenfalls Parkett. Nun haben wir in der Küche Löcher im Parkett sowie einen Fettfleck. Sonst weist das Parkett auch Kratzer, sowie undefinierbare Flecken (leicht rötlich) auf. Wer haftet hier? Natürlich haben wir nichts mit Absicht gemacht und den Boden gewissenhaft regelmäßig gereinigt. Kennt sich hier jemand aus? Der Mietvertrag verfügt über keine Angabe über den Boden (dieser wurde bereits anwaltlich geprüft).

Danke vorab!

Antwort
von Hoegaard, 20

Normale Abnutzung, da muss der MIeter nichts zahlen. Problem des Vermieters, wenn er in der Küche Parkett verlegt.

Kommentar von pinkfox123 ,

Super, vielen Dank!

Mal angenommen, wir müssten eine Stelle neu polieren, dafür müsste aber der ganze Boden neu gemacht werden, da keine Türsockel. Beispiel: Fleck im Schlafzimmer muss von uns entfernt werden. Fleck in der Küche aber vom Vermieter. Da alles quasi ein Boden ist - wer haftet wie? Wenn der Vermieter den Fleck in der Küche eh entfernen muss, gilt es dann auch fürs Zimmer? Kannst du dir denn ungefähr vorstellen, was diese roten Flecken sein könnten?

LG und danke! :)

Kommentar von RSingen ,

Wenn der Boden geölt ist, dann kann es partiell, also an dieser Stelle nur geschliffen und neu geölt werden.

Bei einer Versiegelung, also Lackierung, muss die ganze Fläche geschliffen werden. Es kann unter Umständen sein, dass die Chemiekalie so tief ins Holz eingedrungen ist, dass man es nach dem Schleifen und ölen/versiegeln trotzdem wahrnehmen wird.

Es könnte Tee sein. Und der Boden ist geölt, weil sehr matt. Wenn du drüber füllst und die Struktur wahrnimmst, es auf jeden geölt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community