Frage von Martinmv, 29

Parken beim Eigenbetrieb Jobcenter?

Hi,

bei uns ist es total rar mit Parkplätzen und nun Parke ich immer beim Jobcenter.

Darf man dort grundsätzlich Parken?

Auf dem Schild steht nur auf ausgewiesene Plätzen parken usw. StvO oder StvG beachten, sonst wird man abgeschleppt.

Darf ich laut StvO oder StvG dort als Anwohner parken? Auf Dauer, sprich 2 Tage am Stück oder so?

Das ist so beschissen , bei unsere neuen Wohnung mit Parken, aber kann ja auch nicht jeden Tag mit 2 Kindern 1 Kilometer laufen.

Und die wenigen Parkplätze am Haus, da schlagen sich die Anwohner drum.

Danke

LG

Antwort
von emib5, 18

Wenn das Parkplätze auf dem Grundstück vom Jobcenter sind, und diese nicht ausdrücklich als öffentliche Parkplätze gekennzeichnet sind, dann darfst Du da nicht parken.

Man sollte halt bei der Wohnungssuche auch immer an den eigenen KFZ-Parkplatz denken.

Kommentar von Martinmv ,

ja dankeschön. ist halt nicht so einfach, eine geeignete Wohnung zu finden, da muss man leider Abstriche machen. Danke für die Antwort

Antwort
von aongeng, 29

Natürlich kannst du jeden Tag 1 km mit 2 Kindern laufen, es geht sogar noch mehr.

Ob du dort Parken darfst müsste dort irgendwo stehen, einfach mal bei der Einfahrt nachschauen, oder reingehen und Fragen. Im Normalfall sind die Parkplätze für Besucher des Jobcenters gedacht und nicht für Anwohner, und eigentlich auch als solche zu erkennen.

Als gute Alternative könntest du dir auch für entsprechende Gegenleistung (meistens Geld) eine Garage mieten, dann bist du auf der sicheren Seite und brauchst im Winter noch nicht mal Eiskratzen.

Kommentar von Martinmv ,

dort steht kein Parkverbot oder sonstiges

Kommentar von Martinmv ,

Garage ist in Arbeit

Kommentar von aongeng ,

Es muss kein extra Parkverbotsschild hängen, wenn zu erkennen ist das es Privatparkplätze sind. Dafür reicht auch schon eine vorhandene Zufahrt. Und da du ja selbst geschrieben hast das die Plätze zum Jobcenter gehören ist es anscheinend ja zu erkennen. Am sichersten gehst du wenn du rein gehst und Nachfragst. Am besten mit Zeugen oder es schriftlich festhältst wenn dir ein Nutzrecht eingeräumt wird.

Kommentar von Martinmv ,

OK dankeschön

Antwort
von Mikkey, 25

Angenommen Du hättest einen Stellplatz bei Deiner Wohnung. Wie würde es Dir gefallen, wenn die Leute, die das Jobcenter besuchen wollen, auf Deinem Platz parken würden?

Ich würde, um dem Fall vorzubeugen, dass etwas gegen Wildparker unternommen wird, dort hinfahren, die Kinder ins Haus bringen und anschließend das Auto auf einen legalen Parkplatz fahren.

Dann bleibt die dieser Weg wenigstens erhalten. Wenn der Platz bewirtschaftet wird, gibt's auch den Weg nicht mehr.

Kommentar von Martinmv ,

dankeschön

Kommentar von Martinmv ,

aber warum bin ich ein Wildparker? Dort steht kein Parkverbot oder sonstiges.

Kommentar von Mikkey ,

Aus Deiner Formulierung "beim Jobcenter" schließt man halt, dass der Parkplatz für Dienstfahrzeuge und Besucher des Jobcenters vorgesehen ist. Alle anderen Parker sind dann halt als Wildparker zu sehen.

Kommentar von Martinmv ,

OK danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten